Wohnbauflächen

Beiträge zum Thema Wohnbauflächen

LokalesSZ
Das „Buckensteiner Feld“ könnte für die Ortsgemeinde eine große Entlastung sein, um der ungebrochenen Nachfrage nach Bauland gerecht zu werden.
2 Bilder

Bauamt lotet Möglichkeiten aus
Riesige Nachfrage nach Bauplätzen in der VG Kirchen

thor Kirchen. Trautes Heim, Glück allein: Ob dieser alte Spruch in seiner Endgültigkeit heute noch so stimmt, mag mal dahingestellt sein. Fest steht aber: Die Sehnsucht nach den eigenen vier Wänden ist ungebrochen. Auch in der Verbandsgemeinde Kirchen. So hatte die SZ in dieser Woche einen – wenn auch nur ganz leicht – gestressten Andreas Hundhausen am Telefon. Kirchens Stadtbürgermeister stand nicht etwa wegen des Wahlkampfs unter Volldampf, vielmehr hatte er einmal mehr mit zahlreichen...

  • Kirchen
  • 06.02.21
  • 264× gelesen
LokalesSZ
Das künftige Baugebiet stellt ich derzeit als eine Mischung aus Heide, Wald und landwirtschaftlichen Flächen dar. Das bislang auf dem hier abgebildeten Platz aufgebaute Osterfeuer muss weichen.
2 Bilder

Häuser statt Osterfeuer in Rüblinghausen
Neubaugebiet zwischen Kreisstraße und Drift geplant

win Rüblinghausen. Derzeit gleicht die Fläche zwischen Rüblinghauser Drift und der Kreisstraße 36 einer Heidelandschaft. Struppige Wälder und Gebüsch, dazu die Fläche, auf der die Poschegesellschaft Rüblinghausen ihr Osterfeuer abbrennt – so dies wegen der Corona-Krise nicht ausfallen muss. Schon bald sollen hier Häuser stehen: Die Stadt Olpe ist dabei, den dazu nötigen Bebauungsplan „Rüblinghausen-Rüblinghauser Höhe“ in den Stiel zu stoßen. Am Donnerstag, 4. Februar, befassen sich die...

  • Stadt Olpe
  • 02.02.21
  • 177× gelesen
Lokales
Diesen Hang oberhalb des Eisenwegs hat die FDP-Fraktion im Blick.

Hang oberhalb des Eisenwegs Betzdorf
FDP fordert Baugebiet am Struthof

sz Betzdorf. Die FDP-Stadtratsfraktion fordert, ein weiteres Baugebiet in Betzdorf zu erschließen. Die Liberalen haben dabei den Hang oberhalb des Eisenwegs in Richtung Kirchen im Sinn. Dies geht aus einem entsprechenden Antrag hervor. Man unterstütze die Planungen für das geplante Wohnbaugebiet „Am Scheuerberg“ in Bruche ausdrücklich, heißt es. Die FDP setze sich seit Jahren für den Ausbau von Wohnbaugebieten ein. Die überwiegende Wohnform in der hiesigen Region bzw. im Stadtgebiet Betzdorf...

  • Betzdorf
  • 28.01.21
  • 211× gelesen
LokalesSZ
Die Diskussionen ums Elih-Gelände in Geisweid sind alt. Nun aber könnten die Planungen noch einmal Fahrt aufnehmen. Eine Verträglichkeitsstudie soll in Auftrag gegeben werden.
2 Bilder

Elih-Gelände in Geisweid
Investoren halten an Aldi-Plänen fest

mir Geisweid. Mindestens seit fünf Jahren diskutieren Stadt, Politik und Bürgerschaft in aller Breite, ob Geisweid als einwohnerstarker Stadtteil einen großflächigen Discounter bekommen soll oder nicht. Einen Lidl-Markt gibt es längst, der Rewe-Supermarkt am Rathaus hat im Advent die Türen geöffnet, jetzt könnten die Planungen für das Elih-Areal an der Sohlbacher Straße/Wenschtstraße erneut Fahrt aufnehmen. Der Ruf nach einem Aldi verhallt noch nicht Kommende Woche entscheiden der Bau- und der...

  • Siegen
  • 28.01.21
  • 744× gelesen
LokalesSZ
Die Straße Zur Eulenbuche in Hützemert soll unterhalb des Tiggeswegs mit einer 100 Meter langen Stützmauer abgesichert werden.

Hohe Nachfrage in Drolshagen
Zwei Gebiete werden bald erschlossen

mari Drolshagen. In der Stadt Drolshagen ist es nicht anders als in den Nachbarkommunen. Es gibt mehr Bauanfragen als Bauplätze. Besonders dann, wenn neue Baugebiete erschlossen werden. „Wir haben derzeit nur noch zwei Bauplätze zu vergeben, einen im Baugebiet ,Unterm Sportplatz’ am Tiggesweg in Hützemert, der uns nach der Reservierung zurückgegeben wurde, und einen am Flachsberg in Bleche“, so Bürgermeister Uli Berghof. Doch meistens sei es so, dass Bauwillige in den Dörfern bauen wollen, wo...

  • Drolshagen
  • 27.01.21
  • 487× gelesen
Lokales
An der Günsestraße in Olpe in Olpe soll eine moderne Wohnanlage entstehen, aktuell laufen die Abbrucharbeiten.

Günsestraße in Olpe
Bagger macht Platz für Neubauprojekt

win Olpe. Das laute Klopfen eines Meißelvorsatzes am Abbruchbagger ist derzeit an der Günsestraße in Olpe zu hören. Ein in den 1970er-Jahren erbautes Drei-Parteien-Wohnhaus wird hier in Trümmer gelegt, um Platz für ein ambitioniertes Bauprojekt zu machen. Analog zu einem ähnlichen Haus unterhalb der Heilig-Geist-Kirche an der Biggestraße, wird hier das Bauunternehmen Hütte eine Wohnanlage mit 14 Einheiten errichten, die sich, stark terrassiert, an den dahinterliegenden Hang lehnt. Um dies zu...

  • Stadt Olpe
  • 14.01.21
  • 223× gelesen
LokalesSZ
Die Stadt Siegen möchte bezahlbaren Wohnraum schaffen: Auf dem Fischbacherberg soll eine Militärbrache erschlossen werden.

Areal am Fischbacherberg in Siegen
Militärbrache soll Siedlung werden

js/sz Siegen. Eigentumswohnungen für einkommensschwache Haushalte zu schaffen – das hat sich die Stadt Siegen für eine rund 1,5 Hektar große Fläche auf dem Fischbacherberg vorgenommen. Bereits seit dem Abriss der zwei als „Nato-Zähne“ bekannten Hochhäuser Ende der 1990er- Jahre wurden verschiedene Entwicklungsmöglichkeiten und Projekte für dieses Areal erörtert, 2017 stellte die Stadt Planungsvarianten vor und diskutierte diese mit Bürgern vor Ort im Stadtteil-Café. Die Konzeption sieht vor,...

  • Siegen
  • 14.01.21
  • 1.208× gelesen
LokalesSZ
Das Neubaugebiet am Weidenauer Giersberg.

Corona und der Immobilienmarkt
Familien zieht es wieder in den ländlichen Raum

nb Siegen/Hachenburg. Homeoffice und Schulunterricht „aus der Ferne“, das Zuhause als willkommener Kokon für den einen, als unliebsame Lockdown-„Arrestzelle“ für den anderen: Das Coronavirus hat (vermeintliche) gesellschaftliche Sicherheiten über den Haufen geworfen und Spuren in allen Lebensbereichen hinterlassen. Nicht davon ausgenommen: der Immobilienmarkt. Doch wie weit gehen die Veränderungen? Baumelt jetzt öfter der Schlüssel zur Eigentumswohnung am Schlüsselbund? Und gibt es Unterschiede...

  • Siegen
  • 03.01.21
  • 1.557× gelesen
Lokales
Das geplante Neubaugebiet „Eselbsorn/Drei Eichen“.

Baugebiet „Eselsborn/Drei Eichen“
Neue Bauplätze in Büschergrund

ihm Büschergrund. 26 neue Bauplätze sollen in Büschergrund entstehen. Demnächst kann die Öffentlichkeit zum Bebauungsplan „Eselsborn/Drei Eichen“ ihre Meinung sagen. Das beschloss der Freudenberger Stadtentwicklungsausschuss jetzt. Dabei wird vor allem die Verkehrserschließung eine Rolle spielen, denn die Planer stellen zwei Varianten zur Diskussion: die Erschließung über die Straße „Am Eicher Hang“ oder über die Hermann-Vomhof-Straße/Alte Kölner Straße. Beide sind technisch machbar, allerdings...

  • Freudenberg
  • 14.12.20
  • 554× gelesen
LokalesSZ
Das Baugebiet Burggraben und Altwiese wartet mit 70 neuen Bauplätzen auf - hier könnten bald die Bagger anrollen-

Baugebiet Burggraben und Altwiese
Stau am Bau soll in Niedernetphen ein Ende haben

ihm Netphen. Am Ortsausgang von Netphen, nordwestlich der B62, liegen gut 100.000 Quadratmeter Fläche, auf die bauwillige Familien in Netphen ihre Hoffnungen richten. Denn Bauland, so war gestern im Stadtentwicklungsausschuss zu hören, ist in der Keilerstadt Mangelware. Deshalb ist der Druck, den Bebauungsplan Burggraben/Altwiese schnell entscheidungsreif zu machen, groß. 70 neue Bauplätze sollen hier entstehen.Seit 2007 haben die Netphener das Baugebiet im Auge. Nun steht das Verfahren kurz...

  • 01.12.20
  • 199× gelesen
Lokales
Nicht nur für Häuslebauer stellt die Stadt Siegen jetzt viele Informationen online bereit.

Stadt Siegen
Neue digitale Angebote zum Thema Bauen und Wohnen

sz Siegen. Die Stadt Siegen bietet ab sofort neue digitale Angebote für Wohnungs- und Bauplatzsuchende: Investoren und Projektentwickler sowie Bürgerinnen und Bürger können sich laut Pressemitteilung über das Serviceportal der Stadt in eine Interessiertenliste eintragen oder direkt um ein städtisches Baugrundstück bewerben. Potenzielle Investoren bzw. Bauträger erhalten über die Interessiertenliste Informationen über Grundstücksausschreibungen und entscheidende Verfahrensschritte bei der...

  • Siegen
  • 19.11.20
  • 266× gelesen
LokalesSZ
Elkenroth plant die Ausweisung eines weiteren Wohngebietes: Der Ortsgemeinderat hat ein besonderes Vorkaufsrecht für das städtebauliche Maßnahmengebiet „Heistern II“ verabschiedet.

Ausbau der K113 in Elkenroth
Kosten für Gehwege niedriger als geschätzt

rai Elkenroth. „Das war eine der schnellsten Sitzungen, die ich erlebt habe“, schmunzelte Ortsbürgermeister Peter Schwan. Gerade hatte er den öffentlichen Teil der Sitzung des Rates geschlossen – 20 Minuten nach der Eröffnung. Ein Punkt war die Auftragsvergabe für die Gehwege im Zuge des Ausbaus der K 113. Wie bereits berichtet, wird der Landkreis die Naurother Straße im innerörtlichen Bereich auf einer Länge von 360 Metern ausbauen. Bei der Gemeinschaftsmaßnahme ist die Ortsgemeinde bei den...

  • Betzdorf
  • 30.10.20
  • 212× gelesen
Lokales
Die Standorte der Neuanpflanzungen sind schon markiert.

Anschluss an Hofacker I
Obstbäume für neues Baugebiet in Wilgersdorf

sz Wilgersdorf. Um den anhaltenden Bedarf an Bauplätzen zu decken, entwickelt die Gemeinde Wilnsdorf gegenwärtig ein neues Baugebiet mit 49 Grundstücken nördlich an das Wilgersdorfer Baugebiet Hofacker I anschließend. Im Planungskonzept enthalten ist auch der ökologische Ausgleich für Eingriffe in die Natur, die mit dem Bau von Häusern und Straßen verbunden sein werden. Im diesem Fall sind u. a. zwei große Pflanzungen vorgesehen, die dem Artenschutz dienen und in der Zeitschiene deutlich vor...

  • Wilnsdorf
  • 30.10.20
  • 612× gelesen
LokalesSZ
Westlich der Wohnbebauung „An der Lai“ soll ein Neubaugebiet entstehen. Zu einer Erschließung des Areals kommt es in diesem Jahr aber wohl nicht mehr. Dennoch, dieser Neubau dürfte in der kommenden Zeit nicht der einzige in dem Bereich bleiben.

Baugebiet in Schameder
Erschließung von „An der Lai Nord“ verzögert sich

tika Schameder. Das Neubaugebiet in der Roger-Drapie-Straße in Erndtebrück nimmt dieser Tage immer finalere Züge an. Derzeit läuft – nach langwierigen Diskussionen über die Art und Weise – der Endausbau der Straße. Viele Häuslebauer richten derzeit ihre Außenanlagen her, andere sind noch in der Bauphase – und weniger als eine Handvoll Bauplätze sind noch unbebaut. Unterdessen hatte der Rat der Gemeinde Erndtebrück de facto im Juni die Änderung des Bebauungsplans für das geplante Neubaugebiet...

  • Erndtebrück
  • 15.10.20
  • 318× gelesen
LokalesSZ
Auch diese Wiesenfläche oberhalb der bestehenden Bebauung an der Straße Am Buchhagen soll zu dem neuen Baugebiet im Nordwesten Möllmickes umfunktioniert werden.
2 Bilder

Bauausschuss der Gemeinde Wenden
Neue Bauplätze in Möllmicke

hobö Wenden. In seiner letzten Sitzung in dieser Zusammensetzung verwehrte der Bau- und Planungsausschuss (BPA) der Gemeinde Wenden einem Antrag einer Familie aus Möllmicke die Zustimmung. Diese wollte auf einem eigenen Grundstück an der Straße Am Buchhagen Baurecht erlangen. Doch gänzlich in die vielzitierte Röhre schauen muss der Antragsteller nicht, denn das Grundstück und umliegende Flächen sollen im Rahmen eines eigenen Planverfahrens zu Bauland entwickelt werden. Eigentümer aus Möllmicke...

  • Wenden
  • 03.09.20
  • 959× gelesen
LokalesSZ
Hier schafft die Wohnungsgenossenschaft gerade zusätzlichen Wohnraum: Neben den Mietshäusern am Hohenstein entstehen derzeit drei neue Wohnblöcke. Das reicht aber bei weitem nicht, um den Bedarf zu decken, so das „Handlungskonzept Wohnen“.

„Handlungskonzept Wohnen“
In Olpe müssen neue Bauplätze her

win Olpe. Auf vielen Plakaten, bei vielen Veranstaltungen ist das Wohnen derzeit Thema. Die einen fordern preiswerte Wohnmöglichkeiten, die anderen möchten, dass alte Menschen so lange wie möglich in ihren Wohnungen bleiben können, wieder andere machen darauf aufmerksam, dass die begehrten Fachkräfte, die der Industrie fehlen, auf attraktive Wohnmöglichkeiten angewiesen sind, wenn man denn welche anwerben möchte. In Olpe wird das Thema nach der Wahl intensiv diskutiert, das steht jetzt schon...

  • Stadt Olpe
  • 27.08.20
  • 281× gelesen
Lokales

Wallmenroth
Bauplätze werden knapp

rai Wallmenroth. Aktuell besteht in der Gemeinde eine große Nachfrage nach Baugrundstücken. Einige seien bereits verkauft, berichtete Ortsbürgermeister Michael Wäschenbach jetzt im Gemeinderat. Die Krux: Die gemeindeeigenen Bauflächen werden rar. Im Kataster, in dem Privatleute Baugrundstücke anbieten, seien auch nur wenige. Wäschenbach appelliert daher an alle Wallmenrother, die in Erwägung ziehen Baugrund zu verkaufen, sich zu melden. Zudem kam er auf das Seniorenwohnprojekt zu sprechen, das...

  • Betzdorf
  • 20.08.20
  • 264× gelesen
Lokales
Soll auf dem Wellersberg ein Wohnbaugebiet entstehen? Im Zuge des Wahlkampfes nimmt die Diskussion Fahrt auf.

Initiative kritisiert die Politik scharf
Den Wellersberg nicht antasten

sz Siegen. Die SZ-Podiumsdiskussion mit den fünf Siegener Bürgermeisterkandidaten hat nicht nur eine enorme Resonanz zu den Themen Verkehrsprobleme, Partyauswüchse in der Oberstadt und politische Positionierung gegen Rechts ergeben. Fünf Kandidaten in direktem Schlagabtausch Auf die Baugebietspläne der Stadt Siegen am oberen Wellersberg hat das „Aktionsbündnis Naturraum Wellersberg“ reagiert und die Argumente von Bürgermeister Steffen Mues (CDU) und die des grünen Kandiddaten Michael Groß...

  • Siegen
  • 17.08.20
  • 851× gelesen
LokalesSZ
Die Gemeinde Erndtebrück will auf Drängen der Bezirksregierung die Gesamtgröße der Wohnbau-Reserveflächen massiv verringern, so soll auch das Gebiet oberhalb des Erwin-Klotz-Weges planerisch zur landwirtschaftlichen Fläche werden. Foto: Björn Weyand

Wohnbau-Reserveflächen in Erndtebrück
Knapp acht Hektar bleiben nach „Streichkonzert“ übrig

bw Erndtebrück. Die Bezirksregierung drängte in Bad Laasphe im vergangenen Jahr auf eine umfangreiche Rücknahme von Wohnbau-Reserveflächen. Damit waren die Ratsmitglieder, vor allem die aus den Dörfern, allerdings nicht einverstanden. „Wir wären schlechte Volksvertreter, wenn wir dafür stimmen würden“, so fasste es Klaus Preis (FDP) mit Blick auf die insgesamt rund 23 Hektar zusammen. Die Verwaltung argumentierte hingegen, es gebe gar kein Baurecht für diese Grundstücke, Häuslebauer müssten...

  • Erndtebrück
  • 04.06.20
  • 149× gelesen
Lokales
Die Freudenberger Grünen sprachen sich jetzt gegen das mögliche Baugebiet "Aufm Heidchen" in Oberfischbach aus.

"Aufm Heidchen" in Oberfischbach
Grüne lehnen Baugebiet ab

cs Freudenberg/Oberfischbach. Dieser Einwand kam durchaus überraschend daher: „Wir werden dem Beschlussvorschlag nicht folgen“, stellte Christiane Berlin (Grüne) klar, als es in der jüngsten Sitzung des Freudenberger Rates um die Einleitung des Bebauungsplanverfahrens für das Gebiet „Aufm Heidchen“ in Oberfischbach ging. Wie ausführlich berichtet, könnten hier auf einer 3,4 Hektar großen Fläche 32 Baugrundstücke geschaffen werden, jüngst winkten sowohl der Umwelt- als auch der...

  • Freudenberg
  • 13.12.19
  • 466× gelesen
LokalesSZ
Das Baugebiet "Aufm Heidchen" in Freudenberg-Oberfischbach hat die nächste Hürde genommen.

Baugebiet "Aufm Heidchen" in Oberfischbach
Nächste Hürde genommen

cs Freudenberg/Oberfischbach. Seit über einem Jahr diskutieren Freudenberger Politik und Verwaltung intensiv über die Schaffung neuer Gebiete für Häuslebauer. Wie ausführlich berichtet, legte der Ausschuss für Stadtentwicklung, Kultur und Touristik eine Priorisierung der zu entwickelnden Bauflächen fest, zunächst soll in Oberfischbach ein neues Areal ausgewiesen werden. In seiner Juni-Sitzung beschloss das Gremium, die Planungen für ein Wohngebiet im Bereich „Aufm Heidchen“ (groß)...

  • Freudenberg
  • 02.12.19
  • 583× gelesen
Lokales
Rückershausen wäre mit insgesamt 3,45 Hektar Fläche, die in Zukunft nicht mehr als Wohnbau-Reserve zur Verfügung stehen würden, besonders betroffen. Inklusive der Baulücken blieben hier noch 2,0 Hektar an Bauflächen übrig. Grafik: Stadt Bad Laasphe

Rücknahme von Wohnbau-Flächen
Ausschuss stellt Streichliste auf den Prüfstand

bw Bad Laasphe. Auch im zweiten Anlauf hat der Bad Laaspher Bauausschuss am Mittwoch kein Votum für die Rücknahme von gut 23 Hektar Wohnbau-Reserveflächen im ganzen Stadtgebiet abgegeben. „Wir wären ja schlechte Volksvertreter, wenn wir dafür stimmen würden“, so fasste es Klaus Preis (FDP) treffend zusammen. Denn die Kommunalpolitiker hatten schon in der letzten Sitzung des Bauausschusses herbe Kritik an dem Vorhaben und an der Vorgehensweise geäußert, die Ablehnung in der Ortsvorstehersitzung...

  • Bad Laasphe
  • 04.07.19
  • 385× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.