Wohnungslosigkeit

Beiträge zum Thema Wohnungslosigkeit

LokalesSZ
Das Hotel Acon in Weidenau ist eine der Adressen, auf die die Stadt Siegen für Wohnungsnotfälle zurückgreifen kann.

Umfassendes Unterbringungskonzept fehlt
Siegen mangelt es an Notquartieren

mir Siegen. Wohnungsnotfälle, gibt es die überhaupt in Siegen, der grünen Großstadt mit dem Anspruch, eine Universitätsstadt sein zu wollen? Ja, und wie. Allein 2020 sind der Fachstelle für Wohnungsnotfälle bei der Stadt Siegen 145 Räumungsklagen als Fälle bekannt geworden. 52 Notunterkünfte sind nicht viel, wohl aber 164 Hotelunterbringungen. Ja, die Übernachtungen summieren sich auf fast 30 000. Keine Touristen – alles Notfälle. In der Tat, aufgrund dieser Datenlage sollte sich die Stadt...

  • Siegen
  • 23.04.21
LokalesSZ
Blick auf den Wellersberg Siegen: Bürger haben Sorge, dass das alte Kreiswehrersatzamt Domizil für Systemsprenger werden könnte. Die Stadt Siegen bezieht Stellung.
2 Bilder

Flugblatt sorgt für Wirbel am Wellersberg
Kreiswehrersatzamt als Domizil für Systemsprenger?

js Siegen. „Systemsprenger bereiten Kopfzerbrechen“: Diese Schlagzeile in der Siegener Zeitung vom Mittwoch sorgte offenbar für Wirbel. In dem Bericht, in dem es um die Herausforderungen für die Siegener Stadtverwaltung geht, die mit der Unterbringung von zugewiesenen Flüchtlingen und Aussiedlern aber auch Obdachlosen zu tun haben, war die Rede von besonderen Problemfällen. Systemsprenger sorgen für Kopfzerbrechen Diese sind auf dem Wohnungsmarkt überhaupt nicht zu vermitteln und für mache ist...

  • Siegen
  • 05.03.21
LokalesSZ
Bis zu 30 Plätze für Wohnungslose bietet das „Hotel Acon“ in Weidenau.

Stadt Siegen möchte auf eigene Gebäude setzen
Systemsprenger sorgen für Kopfzerbrechen

js Siegen. Die große Welle der Flüchtlingszuweisungen, mit der die Kommunen vor allem ab dem Jahr 2015 umgehen mussten und für die Wohnraum zur Verfügung gestellt werden musste, mag abgeebbt sein – einige damit verbundene Schwierigkeiten bereiten der Stadt Siegen weiterhin Kopfzerbrechen. Noch immer ist eine ganze Reihe der seinerzeit Zugewiesenen darauf angewiesen, dass die Stadt ihnen eine Unterkunft gewährt. Für den regulären Wohnungsmarkt sind sie aus unterschiedlichen Gründen nicht...

  • Siegen
  • 02.03.21
LokalesSZ
„Batterien gehen bei der Kälte gern in die Knie“, sagt A.T.U- Filialleiter Frank Klemenz.

Feuerwehr, Hausbesitzer, Talsperren
Diese Gefahren bringt die arktische Kälte mit sich

rege Siegen. Die sibirische Kältepeitsche lässt die Region seit Sonntag bibbern. Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt sorgen in der Natur zwar für schöne Anblicke, bringen aber auch Gefahren mit sich. Gefahren für Menschen, Gefahren für Gebäude, Gefahren für Autos. Die Siegener Zeitung hörte sich um, wem die arktische Kälte besonders zu schaffen macht und was man beachten sollte, um sich in den nächsten Tagen keine Frostbeulen zu holen – weder am Körper noch im übertragenen Sinne … Der...

  • Siegen
  • 10.02.21
Lokales
Menschen in Not wird an der Herrenwiese in Weidenau geholfen. Bereits im Herbst wurde vor dem Café Patchwork ein Zelt errichtet, als Anlaufpunkt in der kalten Jahreszeit.

Corona-Pandemie und der Winter setzen zu
Harte Jahreszeit für Wohnungslose

sz Siegen. Rund 300 Menschen in Siegen haben keine eigene Wohnung. Der Großteil von ihnen ist sicher untergebracht, etwa bei Freunden, in Beherbergungsbetrieben oder in Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe der Diakonie in Südwestfalen. Eine Handvoll von ihnen lebt jedoch auf der Straße. „Meist sind es persönliche Gründe, warum Menschen die Hilfe, die wir oder der Staat bieten können, nicht annehmen möchten“, führt Dirk Strauchmann, Fachleiter der Wohnungslosenhilfe, aus. Gerade in der...

  • Siegen
  • 27.01.21
LokalesSZ
Sergej und Nessrin Ritscher mit Töchterchen Lea.
3 Bilder

Odyssee für die Ritschers
LEG setzt Familie mit Säugling eiskalt vor die Tür

sabe Siegen. Mit Neugeborenem im Corona-Winter vor die Tür gesetzt – kaum vorstellbar, aber der Familie Ritscher aus Siegen so passiert. Der Höhepunkt einer noch immer andauernden, fast halbjährlichen Odyssee, von der Nessrin Ritscher sagt: „Das ist eine Riesen-Schweinerei.“ Im August unterschreiben die Ritschers den Mietvertrag für ihre Wohnung am Wallauer Weg 1, hübsch gelegen am Siegener Giersberg, zugehörig zu einem Gebäudekomplex mit knapp 16 Wohnungen. Eigentümer ist die LEG Immobilien...

  • Siegen
  • 25.01.21
Lokales
Mehr als 500 Päckchen erreichten das Team vom Café Patchwork. Einer der ersten Abnehmer war Olaf Stracke, der sich bei den Mitarbeiterinnen Barbara Wied (Mitte) und Andrea Cabeo-Baumgarten bedankte.
2 Bilder

Mehr als 500 Spendergaben
Päckchen-Meer im Café Patchwork

sz Weidenau. Es ist ein besonderes Jahr, auch im Café Patchwork. Und in der Weihnachtszeit wurde dies im Tagesaufenthalt der Wohnungslosenhilfe der Diakonie in Südwestfalen sehr deutlich. Bei der Weihnachtspäckchen-Aktion, die gemeinsam mit dem Siegerländer Wochenanzeiger (SWA) organisiert wurde, gingen mehr als 500 Pakete von Spendern aus dem gesamten Siegerland und darüber hinaus ein. „Dieser Zuspruch macht uns glücklich und fast sprachlos. Da sagen wir von Herzen danke“, so der Fachleiter...

  • Siegen
  • 28.12.20
LokalesSZ
Die Stadt Siegen kündigt an, das Alkoholverbot auch gegen Obdachlose zu vollstrecken.	Fotos: rt
2 Bilder

Café Patchwork kümmert sich weiterhin
Siegen setzt Alkoholverbot durch - auch für Obdachlose

juka Siegen. „Grundsätzlich ist die Corona-Zeit für Menschen, die am Rande der Gesellschaft stehen, schwierig. Sie haben ohnehin weniger soziale Kontakte, die nun noch mehr eingeschränkt sind“, erklärt Dirk Strauchmann, Fachleiter der Wohnungslosenhilfe der Diakonie in Südwestfalen. Deshalb sei die Weihnachtszeit für viele Obdachlose besonders schwierig. „Wir versuchen sie mit einer familiären, weihnachtlichen Atmosphäre aufzufangen“, so Strauchmann. Päckchenaktion in abgeänderter FormDoch die...

  • Siegen
  • 17.12.20
LokalesSZ
Frenci Aldogan (l.) und Astrid Brockeld (r., beide Alibaba) freuen sich über die Spende, die Regina Viktor jetzt übergab.

Regina Viktor sammelt Spenden für "Herzklopfen"
900 Kinderwünsche bei Alibaba eingegangen

kay Siegen. Bereits im 14. Jahr sorgen die Dorfbewohner von Frohnhausen, Oelgershauen, Herzhausen und darüber hinaus dafür, dass Weihnachtswünsche von Kindern aus sozial schwächeren Familien erfüllt werden können. Das Ganze geht auf die Initiative der Frohnhausenerin Regina Viktor zurück, die unermüdlich unterwegs ist, um unter dem Motto „Engelswünsche – Alibaba“ Spenden für die Aktion „Herzklopfen“ der insgesamt sechs Siegerländer Filialen der Alibaba-Kinderläden zu sammeln. Spielwaren,...

  • Siegen
  • 08.12.20
LokalesSZ
Lutz ist 54 Jahre alt und hat fünf Jahre seines Lebens „unter freiem Himmel gelebt“, wie er sagt. Im Herbst vergangenen Jahres hat er den Schritt gewagt und ist wieder in eine Wohnung gezogen.

Ehemaliger Obdachloser berichtet
Fünf Jahre auf der Straße

sp Weidenau. Trotz seiner Körpergröße ist Lutz ein eher unauffälliger Mann, er ist dunkel gekleidet, sein Kopf ist bedeckt mit einer Kappe, sein bärtiges Gesicht zur Hälfte hinter einer Maske versteckt. Nicht aufzufallen, das hat er perfektioniert, als er auf der Straße lebte. Fünf Jahre hat er „Platte gemacht“. Vor der Obdachlosigkeit führte er ein Leben wie ein „Normalo“, wie er die Menschen nennt, die einen festen Wohnsitz und ein geregeltes Einkommen haben. Und dabei fragt er sich, was...

  • Siegen
  • 14.11.20
LokalesSZ
Alleine auf der Bank im Hof des Café Patchwork – für Reinhard Rutz derzeit leider Normalzustand. Wo vor der Corona-Krise viele Kontakte gepflegt wurden, heißt es auch für die Schwächsten der Gesellschaft: Abstand halten.
6 Bilder

Soziale Isolation für Wohnungslose das Schlimmste
Obdachlos in der Corona-Krise

cs Weidenau/Siegen. Die Sonne lacht an diesem Montagmittag vom strahlend blauen Himmel der Krönchenstadt hinab. Auf den ersten Blick scheint auch Reinhard Rutz bester Laune zu sein. Weißer Rauschebart, eng zusammengekniffene Augen, meist eine Mütze auf dem kahlen Kopf, auffällige Tätowierungen – man versteht schnell, wieso er von vielen in Anlehnung an die bekannte Comicfigur „Popeye“ genannt wird. Der 64-Jährige dürfte vielen Siegener Bürgern eine bekannte Erscheinung sein. Für den schwer...

  • Siegen
  • 31.03.20
LokalesSZ
Der offenkundige Obdachlose mag in Siegerland und Wittgenstein eher selten zu sehen sein – Wohnungslosigkeit ist dennoch auch hier ein Problem, nicht selten trifft es Frauen.

Versteckte Obdachlosigkeit
Aus dem System gefallen

js Kreuztal. Der Obdachlose liegt auf der Parkbank, bedeckt von einer alten Zeitung, sein Hab und Gut in Plastiktüten gestopft: Das Bild vom Menschen ohne Wohnung ist zwar nicht aus der Luft gegriffen, in Siegerland und Wittgenstein hingegen ist dieser Großstadttypus eher selten anzutreffen. Wohnungslose aber gibt es durchaus auch in unserer ländlichen Region. Sie sind weniger auffällig, nicht direkt erkennbar. Ihre Zahl aber ist in den vergangenen Jahren gewachsen. Das berichteten jetzt zwei...

  • Kreuztal
  • 17.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.