Wohnungsmarkt

Beiträge zum Thema Wohnungsmarkt

LokalesSZ
Fateh Kal Mohamed mit seiner Frau Elham Haji und den Kindern Haidar und Emir (v. l.)
4 Bilder

SZ-Serie vor der NRW-Wahl: Wohnraum
Immer weniger Sozialwohnungen

tin Siegen. Die Mieten in NRW sind so hoch wie nie. Sozialwohnungen in vielen Städten Mangelware. „Es fehlt an günstigen kleinen Wohnungen", sagt Horst Löwenberg vom Paritätischen Wohlfahrtsverband im Kreis Siegen-Wittgenstein. Laut Prognose der NRW-Bank verliert Siegen demnächst rund 1700 Sozialwohnungen. Im Jahr 2030 sollen es nur noch 1000 sein. Das bestätigt auch die Stadt. Weitere fünf Jahre später „werden aufgrund des Auslaufens von Belegungsbindungen nur noch 830 Wohnungen übrig...

  • Siegen
  • 03.05.22
Lokales
Bürgermeister Steffen Mues und Heiko Grebe (Westnetz) halten den symbolischen Spaten ins Bild. In Meiswinkel werden Strom- und Glasfasernetz ausgebaut.

Ausbau auch wichtig für Wohnungsmarkt
Startschuss für Glasfaser in Meiswinkel

schn Meiswinkel. "In Meiswinkel entsteht das Netz der Zukunft", sagt Gian-Philipp Greb von Westenergie selbstbewusst. Der Netzbetreiber will bis zum Ende des nächsten Jahres 132 neue Hausanschlüsse herstellen und weitere 28 anpassen. Gleichzeitig wird der gesamte Ort, genauer gesagt fast 100 Gebäude, mit Glasfaser-Hausanschlüssen erschlossen. Am Dienstagmorgen fand sich auch Siegens Bürgermeister Steffen Mues zum symbolischen Spatenstich im Ortsteil der Krönchenstadt ein. Mues freut sich vor...

  • Siegen
  • 19.04.22
LokalesSZ
Auch in der Krönchenstadt wird Wohnen immer teurer: Je näher man der Stadtmitte kommt, desto tiefer muss man in die Tasche greifen.

Preisexplosion für Immobilien in Siegen
Eigentum wird immer teurer

gro Siegen. Langsam wird es zu eng in der 70 Quadratmeter großen Mietwohnung am Rosterberg – denn Markus und Sabrina Schäfer erwarten in den kommenden Wochen ihr zweites Kind. Bereits jetzt stapeln sich Spielsachen und Klamotten in der kompletten Wohnung. Platz für ein zweites Kinderzimmer gibt es nicht. Eines ist klar, es muss dringend eine neue Wohnung her. Aber: Die junge Familie ist nun schon seit zwei Jahren auf der Suche nach bezahlbarem Eigentum – vergebens. Die Tendenz zur Urbanität...

  • Siegen
  • 18.01.22
LokalesSZ
SZ-Redakteur Björn Weyand.

KOMMENTAR
Neue Baugebiete mit viel Bedacht erschließen

Das Bauen boomt nach wie vor – auch bei uns in Wittgenstein. Ob auf dem Sengelsberg in Bad Berleburg, in der Roger-Drapie-Straße in Erndtebrück oder auf dem Breitenacker in Feudingen: Hier entstehen überall neue Häuser. So füllen sich jetzt Baugebiete, in denen über viele Jahre nur sehr wenig Bewegung herrschte. Die niedrigen Zinsen machen es möglich, die Kredite sind günstig. Dem „billigen“ Geld stehen aber erhebliche Preissteigerungen gegenüber. Bauen ist kostspielig. Der...

  • Bad Berleburg
  • 23.04.21
LokalesSZ
In Netphen wird es in Zukunft Bedarf an Wohnbauland für Familien sowie an altersgerechten Neubauangeboten, Wohnungsbeständen und Wohnquartieren geben.

Bezahlbares Wohnen im Netpherland
Auf lange Sicht wird es Bedarfe geben

sz/sos Netphen. In vier Bereichen besteht auf dem Wohnungsmarkt in Netphen auf lange Sicht ein Bedarf. Vor allem Senioren und Familien mit Kindern werden von Engpässen betroffen sein, denn Wohnbauland für Familien, altersgerechte Neubauangebote, Wohnungsbestände und Wohnquartiere werden wohl zur Mangelware. Das geht aus der Wohnungsmarktanalyse hervor, die der Kreis Siegen-Wittgenstein in Auftrag gegeben hatte und die gestern dem Netphener Ausschuss für Stadtentwicklung vorlag. Netphen ist...

  • Netphen
  • 05.11.19
LokalesSZ
Viel Grün und sonnige Wohnungen mit Balkon oder Terrasse: Die Gartenstadt Wenscht, ursprünglich von den Stahlwerken für ihre Mitarbeiter konzipiert, bietet ruhiges Wohnen. Trotzdem stehen relativ viele Wohnungen leer.
2 Bilder

Keine Wohnungsnot im Siegerland
Viele Mieter drängen in die City

ihm Geisweid. Mit 5,31 Euro pro Quadratmeter sind die Mieten in der Gartenstadt Wenscht erschwinglich – sie liegen im Schnitt um 39 Cent unter der Grenze für Sozialwohnungen. Und doch registriert die Kreissiedlungsgesellschaft (KSG) in ihren großenteils denkmalgerecht renovierten Häusern rund um den Dudziak-Park in Geisweid 10 Prozent Leerstand. Von den 303 Wohnungen im Wenscht stehen 33 aufgrund von Mietersuche leer (Stand bei allen Zahlenangaben: 31. Dezember 2018), dazu kommen noch Häuser,...

  • Siegen
  • 07.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.