Zügigkeit

Beiträge zum Thema Zügigkeit

Lokales SZ-Plus
Das Kreuztaler  Schulzentrum: Hier wurden bis Freitag 82 Viertklässler am Gymnasium, 91 an der Gesamtschule und 62 für die Realschule angemeldet. Letztere wird wieder Ablehnungen verschicken müssen. 22 Kindernamen fehlen noch in den Listen.

Kreuztaler "Doppel D"
Realschule muss abweisen

nja Kreuztal.  278 Viertklässler, die derzeit eine der Kreuztaler Primarstufen besuchen, wechseln im Sommer in den Jahrgang 5 einer weiterführenden Schule. Am Freitagmittag endete dort die Anmeldefrist. Besonders gespannt blickt man zur Ernst-Moritz-Arndt-Realschule, wo im Vorjahr 20 Jungen und Mädchen hatten abgelehnt werden müssen. Diesmal sind es acht – sieben Kreuztaler und ein Hilchenbacher Kind, teilte Schulleiterin Marion Kolb mit Bedauern mit. 54 Jungen und Mädchen dürfen aufgenommen...

  • Kreuztal
  • 21.02.20
  • 1.831× gelesen
Lokales
Die Realschulkonferenz hatte die Rückkehr zur Dreizügigkeit beantragt, um dem Elternwillen Rechnung tragen zu können. Die Stadt geht einen anderen Weg. Vereinfacht ausgedrückt:   Kreuztaler Schüler sollen künftig bevorzugt aufgenommen werden.

Realschul-Anmeldungen
Kreuztaler Schüler „first“

nja Kreuztal. Ab dem Schuljahr 2020/2021 wird nicht in Kreuztal lebenden Schülern, die in ihrer Kommune eine Realschule „im Sinne des § 10 Schulgesetz NRW besuchen können, die Aufnahme an der Ernst-Moritz-Arndt-Realschule verweigert“, wenn die Zahl der Anmeldungen die Aufnahmekapazität der Realschule Kreuztal übersteigt. Diese Empfehlung sprach der Kreuztaler Schulausschuss am Mittwoch dem Rat aus – und bezog sich damit auf § 46 des Schulgesetzes. Zudem wird die Verwaltung die Fortschreibung...

  • Kreuztal
  • 18.09.19
  • 188× gelesen
Lokales

Kreuztaler Schulausschuss
Realschul-Zügigkeit am Mittwoch Thema

nja/sz Kreuztal. Die Kreuztaler Politik wird sich kommenden Mittwoch einmal mehr mit der Frage der Eingangsklassen der Ernst-Moritz-Arndt-Realschule befassen. Wie berichtet, hatte die Schulkonferenz im Mai vorgeschlagen, den zuvor von der Politik gefassten Beschluss zur Zweizügigkeit neu zu beraten und die Schule wieder dreizügig werden zu lassen, um alle Kinder aufnehmen zu können und dem Elternwillen zu entsprechen. Zuvor hatten Kinder abgewiesen werden müssen. Die Verwaltung schlägt der...

  • Kreuztal
  • 11.09.19
  • 147× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.