Zivilcourage

Beiträge zum Thema Zivilcourage

LokalesSZ
Am 10. März ist vor dem Betzdorfer Rathaus immer viel los, wenn die Tibetfreunde Westerwald Station machen und Bürgermeister Bernd Brato (M.) eine Ansprache hält. Autokorso und Veranstaltungen sind im Corona-Jahr allerdings nicht möglich. Trotzdem weht auch bei uns an manchen Rathäusern die in China verbotene Flagge von Tibets Exilregierung.
2 Bilder

Am 10. März weht in manchen Kommunen die tibetische Fahne
Bunte Flagge im Wind ist eine Ansage

goeb Siegen. Tibet im Himalaya wird das „Dach der Welt“ genannt, seine Menschen gelten als friedliebend, freundlich und gütig und sie sind – sieht man von den inzwischen großen Zahlen angesiedelter Han-Chinesen einmal ab – fast zu 100 Prozent buddhistisch. Doch seit 1949 leben die 3,5 Millionen Tibeter unter dem Joch der Volksrepublik China. Am 10. März erinnern Menschen auf der ganzen Welt an den tibetischen Volksaufstand von 1959, den die chinesische Armee im Anschluss blutig niederschlug. 80...

  • Siegen
  • 10.03.21
  • 86× gelesen
Lokales
Der Kreisjugendring Siegen-Wittgenstein engagiert sich gegen menschenverachtende Positionen in unterschiedlichen Aktivitäten und Initiativen.

Kreisjugendring startet neues Projekt
Botschafter für Zivilcourage

sz Siegen/Bad Berleburg. Der Kreisjugendring Siegen-Wittgenstein engagiert sich gegen menschenverachtende Positionen in unterschiedlichen Aktivitäten und Initiativen. Das neueste Projekt „Botschafter für Zivilcourage“ möchte sich aktiv mit Nationalsozialismus, Rassismus und Antisemitismus auseinandersetzen. Dazu soll eine Verbindung zwischen den Themen und konkreten geschichtlichen und aktuellen Ereignissen vor Ort hergestellt werden.Dafür sollen Jungen und Mädchen im Alter von 14 bis 18 Jahren...

  • Siegen
  • 20.08.20
  • 129× gelesen
LokalesSZ
Zwei Kinder gehörten zu den Geehrten: Sie hatten ein Feuer bemerkt und den Vater gerufen, der alarmierte die Feuerwehr. Foto: kay
5 Bilder

Kreispolizeibehörde zeichnete mutige Menschen aus
"Wir vermissen echte Helden"

kay Siegen. Zivilcourage zeigen, das passiert nicht so oft. Um so wichtiger ist es, Menschen mit Mut zu würdigen. Am Montagabend gab es dazu Gelegenheit, im Lyz zeichnete die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein zusammen mit der AOK und dem FC Eiserfeld Personen aus, die mit Courage Außergewöhnliches geleistet haben. "Zivilcourage kommt abhanden"Landrat Andreas Müller würdigte in einer kurzen Ansprache die Gruppe als Menschen mit Vorbildfunktion und dankte ihnen für das Geleistete: „Wir...

  • Siegen
  • 25.11.19
  • 446× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.