Zivilprozess

Beiträge zum Thema Zivilprozess

LokalesSZ
Am Amtsgericht geht es auch um Zivilsachen – und manchmal eben auch um Streitigkeiten unter Nachbarn.

Ein Prozesstag am Zivilgericht Betzdorf
Bürger gegen Bürger

dach Betzdorf.  „Frau Meier!“ Die Richterin reißt die Augen weit auf, der Blick: durchbohrend. Frau Meier hat gerade wiederholt dazwischengefunkt und den Vorschlag der Juristin, Nachbar Krause müsse bis zu 1000 Euro berappen, wenn er die Musik nochmals zu laut aufdreht, mit einem ungefragten „Zu wenig!“ quittiert.Die Richterin, das ist in diesem Falle Jana-Christin Marx. Sie kümmert sich derzeit am Betzdorfer Amtsgericht um Nachbarschaftsstreitigkeiten – wie im Falle Meier/Krause (Namen...

  • Betzdorf
  • 19.10.20
  • 792× gelesen
LokalesSZ
Der einstige Investor der Emmaburg sowie Besitzer der ehemaligen Schlossbergklinik muss über 600 000 Euro an einen Marburger Mediziner zahlen – aus Sicht des Landgerichts Marburg der noch offene Betrag aus einem Praxisverkauf.
2 Bilder

Zivilprozess gegen Ex-Emmaburg-Investor
Erbitterter Streit endet vor dem Marburger Gericht

tika Marburg/Bad Laasphe. Acht Jahre sind vergangen, doppelt so viele Richter haben sich inzwischen mit der Causa befasst. Nun hat das Landgericht Marburg im Rechtsstreit zwischen zwei Medizinern aus Marburg ein Urteil gefällt. Im Kern geht es um den Kauf beziehungsweise Verkauf einer Praxis für Radiologie in der Marburger Innenstadt. Ein Geschäft, das in den Jahren 2009 und 2010 über die Bühne ging – und seit 2011 die Justiz beschäftigt. Als der Vorsitzende Richter der 7. Zivilkammer des...

  • Bad Laasphe
  • 19.09.19
  • 1.297× gelesen
Lokales
2015 hat die Novita Leben im Alter GmbH das Christofferhaus an der Friedrich-Wilhelm Straße übernommen. Doch glücklich wurde das bayrische Unternehmen mit Sitz in Hohenwart mit diesem Schritt nie.  Foto: kalle

Keine Ruhe im Seniorenheim
Üppige Abfindungen

kalle Siegen. Das Gerichtsverfahren zwischen der Novita Leben im Alter GmbH und der Betriebsratsvorsitzenden des zur Novita-Gruppe gehörenden Christofferhauses in Siegen an der Friedrich-Wilhelm Straße sowie einem Betriebsratsmitglied lockte viele Zuhörer in den Verhandlungssaal  des Arbeitsgerichts an der Koblenzer Straße in Siegen an. Da mussten aus dem Flur noch zusätzliche Stühle in den Gerichtssaal getragen werden. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hatte der Unternehmensleitung...

  • Siegen
  • 19.06.19
  • 6.840× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.