Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd

Beiträge zum Thema Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd

Lokales
Einst gingen von Olpe aus Züge in vier Richtungen, der Bahnhof pulsierte. Das wird wohl nie wiederkehren – indes haben zwei Studenten eine Idee entwickelt, wie zumindest die Rheinmetropole wieder an den Kreis Olpe angeschlossen werden könnte.
2 Bilder

Studenten verblüffen Fachleute des Zweckverbands Personennahverkehr
Ohne Umsteigen von der Bigge an den Rhein

win Olpe/Siegen. Es war im Jahr 1903, als die Eisenbahnstrecke von Olpe nach Dieringhausen freigegeben wurde und die Bigge mit dem Rhein verband, denn via Dieringhausen ging es bereits direkt weiter nach Köln. 1979 stoppte der Auto-Boom den Personenverkehr auf dieser Strecke, 1993 rollte der letzte Güterzug, der noch auf einem Reststück von Olpe nach Eichen bei Drolshagen Flüssiggas gefahren hatte. Alle Pläne, die Strecke zu reaktivieren, scheiterten – Brücken und Unterführungen fielen, die...

  • Stadt Olpe
  • 20.04.21
LokalesSZ
So zog der elektrische Kleinbus fahrerlos seine Bahnen, hier auf dem Rundkurs in Drolshagen. Derzeit fährt er mit Siegener Nummer durch Gera.

Autonom fahrender Kleinbus
Pilotprojekt "SAM": So fällt das Fazit aus

win Olpe/Drolshagen/Altenhundem. Der Kleinbus der französischen Firma Easymile, der im vergangenen Jahr testweise den Linienverkehr erst in Drolshagen, dann in Altenhundem aufnahm, ist praktisch das Gegenteil eines SUV. Der Bus ist klein, extrem wendig, selbstfahrend, äußerst effizient, umweltfreundlich und zukunftsgewandt. Den als SUV bekannten Stadtgeländewagen werfen Kritiker vor, dass sie groß, durstig, platzraubend und ressourcenfressend sind. Und genau ein solches SUV hätte das...

  • Stadt Olpe
  • 17.03.21
Lokales
Wer aus Siegen mit dem Zug in die NRW-Landeshauptstadt Düsseldorf reisen möchte, muss derzeit mindestens einen Umstieg in Kauf nehmen. Das soll sich aber ändern. Zumindest ist das der Wunsch des Kreises Siegen-Wittgenstein.

Beim nächsten Nahverkehrsplan soll vieles besser werden
Auf direktem Weg nach Düsseldorf

juka Siegen/Olpe. Die Kreishäuser Siegen-Wittgenstein und Olpe haben mit Blick auf die Erarbeitung des nächsten Nahverkehrsplans einen Entwurf für die neuen Leitlinien vorgelegt. Dieser sieht im Kern vor, Verkehre auf den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) umzulenken und ihn zugleich zu verbessern. „Wenn man eine Verkehrswende will, muss man in die Angebotsverbesserung investieren“, betont Günter Padt, Geschäftsführer des Zweckverbands Personennahverkehr Westfalen-Süd (ZWS). Schnelle...

  • Siegen
  • 01.03.21
LokalesSZ
Reges Leben, reichlich Busverkehr, aber: Lediglich 87 Prozent der Busse fuhren im Juli ab ZOB Siegen pünktlich (Vormonat: 83 Prozent) ab.

Selbst in Coronazeiten
Busse weiterhin unpünktlich

ch Siegen/Bad Berleburg. Das Busfahren unter Corona-Bedingungen hat sich sichtbar verändert. Der Regelfahrplan wurde erst durch das Virus ausgebremst, dann gab es einen entschleunigten Notfahrplan und später wurde nach dem Ferienfahrplan gefahren. Mit angezogener Handbremse und ausgedünntem Angebot.Die Zahl der Fahrgäste hat sich deutlich reduziert und wächst erst langsam wieder, und alle tragen eine Maske. Vor allem: Die Pandemie hat für mehr Pünktlichkeit auf den Straßen und und an den...

  • Siegen
  • 28.08.20
LokalesSZ
Die Buslinie R37 wird weiterhin durchs Wohnegbiet in Büschergrund fahren.

Buslinie in Büschergrund
R37 fährt weiter durchs Wohngebiet

cs Büschergrund. Die Würfel sind gefallen: Die Buslinie R 37 wird auch in Zukunft durch das Wohngebiet Fließenhardt/Eichen geführt. Das beschloss der Verkehrsausschuss des Kreistags Siegen-Wittgenstein einstimmig und ohne Diskussion. Wie berichtet, hatte es dagegen Widerstand von einem Teil der Anwohner gegeben, die über die Lärmbelästigung der ihrer Meinung nach wenig genutzten Busse geklagt und die nicht für den Busverkehr ausgelegten Straßenführungen zu bedenken gegeben hatten. Befürworter...

  • Freudenberg
  • 22.04.20
LokalesSZ
Die Linienführung der R 37 in Büschergrund sorgt für Streit.

Anwohner in Büschergrund wehren sich
Buslinie R37 sorgt für Zoff

cs Büschergrund. In der Vergangenheit habe es kaum ein Thema gegeben, das in den politischen Gremien derart kontrovers diskutiert worden sei, stellte Karl-Heinz Moser (SPD) in der jüngsten Sitzung des Freudenberger Bau- und Verkehrsausschusses fest. Tatsächlich schlägt die Linienwegsführung der Buslinie R 37 in Büschergrund hohe Wellen. Kern der Auseinandersetzung: Sollen die Busse durch das Wohngebiet – betroffen sind die Bruchstraße, der Fichtenweg, die Alte Kölner Straße, der Hammerweg, „Am...

  • Freudenberg
  • 25.02.20
Lokales
Die L 190 verkehrt im Ringverkehr zwischen Bahnhof und Altenheim in Bad Berleburg. Nun gibt es auch entsprechende Haltestellen. Foto: Timo Karl

Öffentlicher Personennahverkehr
Haltestellen für Stadtbus mit Verzug eingerichtet

sz/tika Bad Berleburg. Der Bus fuhr bereits seit längerer Zeit, meistens jedoch war es mehr ein Geisterbus: Die Bad Berleburger Stadtbuslinie L 190 hatte zumeist nur wenige Fahrgäste. Dabei wäre die Bereitschaft, die Linie zu nutzen, durchaus vorhanden gewesen. Allerdings fehlten konkrete Haltestellen, so dass zwischen dem Start am Bahnhof in Bad Berleburg und dem Altenheim am Sähling als Ziel quasi kein Zustieg möglich war. Zuletzt hatte Ortsvorsteherin Ulla Belz auf diese Problematik in den...

  • Bad Berleburg
  • 24.06.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.