ZWS

Beiträge zum Thema ZWS

LokalesSZ
Aus „SAM“ wurde „EMMA“; der autonome Kleinbus, der in Drolshagen und Lennestadt monatelang im Linienverkehr unterwegs war, dreht nun seine Runden in Gera.

„SAM“ ist nun „EMMA“
Autonomer E-Bus deutschlandweit mit SI-Nummernschild unterwegs

win Siegen/Drolshagen/Gera. „EMMA“ steht in Großbuchstaben auf dem lautlos daherrollenden Fahrzeug, das seine Runden durch die Stadt Gera zieht. SZ-Leser Wolfram Vogel sah das Mobil und stutzte, als er das Nummernschild erblickte: „SI-OE 2020“ ist dort zu lesen. Das hat aber nichts mit der Uni zu tun, wie Vogel in seiner Nachricht an die SZ vermutete. Vielmehr ist das Nummernschild ein Relikt aus dem früheren Leben von „EMMA“. Der Name steht hier als Abkürzung für „Elektrisch, mobil, markant,...

  • Siegen
  • 06.10.21
LokalesSZ

Busse sind nun pünktlicher
ZWS: Geringere Ausfallquote

win Olpe. Die Busse und Bahnen der Region werden insgesamt pünktlicher. Das ist das Fazit, das am Mittwoch den Mitgliedern der Zweckverbandsversammlung Personennahverkehr Westfalen-Süd (ZWS), die im Olper Kreishaus tagte, mitgeteilt werden konnte. Hinsichtlich des Busverkehrs ergaben Messungen am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) Siegen eine Pünktlichkeit von 96 Prozent, in Weidenau ZOB immer noch 87,9 Prozent und an der Haltestelle Park-and-ride-Platz Kreuztal Bahnhof 89,7 Prozent. Das sei...

  • Siegen
  • 30.09.21
Lokales
Die neuen Leitlinien geben dem ÖPNV Vorrang vor dem Auto.

ÖPNV-Leitlinien sehen engere Taktung von Bussen vor
Parkplätze sollen teurer werden

ihm Siegen/Olpe. „Pull und push“ heißt die Strategie, mit der die Verkehrsexperten in Siegen-Wittgenstein und Olpe die Bürger zum Busfahren animieren wollen. Ziehen und schieben bedeutet das übersetzt. In der Tat: Die „ÖPNV-Leitlinien“, die die politischen Gremien der Kreise jetzt zu beraten haben, ziehen und schieben an diversen Ecken des Systems. An einem Punkt allerdings nicht: Von einer Re-Kommunalisierung des ÖPNV ist in dem siebenseitigen Eckpunktepapier keine Rede. Vielmehr soll das...

  • Siegen
  • 14.09.21
Lokales
Der Verkehr in Richtung Eiserfeld wird über die Eisenhutstraße umgeleitet. Die Haltestelle Gilbergstraße entfällt.

Umleitung in Eiserfeld
Bushaltestelle Gilbergstraße entfällt

sz Eiserfeld. Die Straßenbaumaßnahme in Eiserfeld geht in die nächste Bauphase. Wie der Zweckverband Westfalen-Süd mitteilt, wird der gesamte Verkehr in Fahrtrichtung Eiserfeld über die Eisenhutstraße bis zum Kreisverkehr umgeleitet. In Fahrtrichtung Siegen wird der Linienverkehr über eine Bedarfsampel mit vorheriger Anforderung geregelt. Der Pkw-Verkehr wird über die HTS umgeleitet. Die Haltestelle Gilbergstraße entfällt. Alternativ stehen Ortsmitte und IHW-Park zur Verfügung.

  • Siegen
  • 09.07.21
Lokales
Durch das Projekt soll der Verkehr verringert und zugleich die Mobilität gesteigert werden.

Einmaliges Projekt geplant
Mehr Mobilität mit weniger Verkehr

mir Siegen/Lennestadt. Der Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd (ZWS) treibt mit der Stadt Lennestadt ein einmaliges Projekt „Bürger fahren Bürger“ voran, das Wissenschaftszentrum Berlin ist unterstützend mit im Boot. Die Idee: Vorhandene Pkw-Fahrten in ein Mobilitätskonzept für die Bürger integrieren. Ziel soll es hierbei sein, mehr Mobilität mit weniger Verkehr zu erzeugen. Die entwickelte Idee wurde im Rahmen einer Projektskizze ausformuliert und in den Landeswettbewerb...

  • Siegen
  • 24.06.21
Lokales
96 Prozent aller Busse kommen laut aktuellen Zahlen der ZWS pünktlich.

Barzahler halten Betrieb auf
Busse in Siegen meistens pünktlich

mir Siegen/Olpe. Wie steht es eigentlich um die Pünktlichkeit bei den Bussen im öffentlichen Nahverkehr? Für Siegen, Kreuztal und Weidenau gibt es Daten, und die erfuhr der Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd am Dienstagabend. Bis vier Minuten darf der Bus Verzug haben, alles danach gilt als Verspätung. So kommt Siegen auf eine Quote von 96 Prozent. „Eine sehr gute Qualität“, befand ZWS-Geschäftsführer Günter Padt, „aber auch bedingt durch relativ wenige Fahrgäste in der...

  • Siegen
  • 23.06.21
Lokales
In der Nacht von Sonntag auf Montag entfällt der Zug ab Siegen Hbf zwischen Siegen und Niederschelden und wird durch einen Schienenersatzverkehr mit einem Bus ersetzt.

In der Nacht auf Montag
Zug wird durch Nachtbus ersetzt

sz Siegen/Niederschelden. In der Nacht von Sonntag auf Montag, 6./7. Juni, entfällt der Zug um 0.11 Uhr ab Siegen Hbf zwischen Siegen und Niederschelden und wird durch einen Schienenersatzverkehr mit einem Bus (SEV) ersetzt. Laut Mitteilung des Zweckverbands Personennahverkehr Westfalen-Süd startet der Bus um 0.11 Uhr am Siegener ZOB am Bussteig E und hält bei Bedarf an den Haltestellen Eiserfeld Abzw. Bahnhof und Niederschelden Ortsmitte. In Niederschelden am Bahnhof besteht Anschluss an einen...

  • Siegen
  • 04.06.21
Lokales
Stadtbekannt: Der Hübbelbummler in Siegen legt eine Pause ein.

Baustellen auf der Strecke
Hübbelbummler legt eine Pause ein

sz Siegen. Ab Mittwoch, 28. April, bis einschließlich Samstag, 15. Mai, kommt es im Streckenbereich des Hübbelbummlers zu mehreren Baustellen. Vor diesem Hintergrund und da eine geeignete Umleitung nicht ausgewiesen werden kann, wird der historische Bus im genannten Zeitraum nicht fahren. Das teilt der Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd mit.

  • Siegen
  • 23.04.21
Lokales
Wer aus Siegen mit dem Zug in die NRW-Landeshauptstadt Düsseldorf reisen möchte, muss derzeit mindestens einen Umstieg in Kauf nehmen. Das soll sich aber ändern. Zumindest ist das der Wunsch des Kreises Siegen-Wittgenstein.

Beim nächsten Nahverkehrsplan soll vieles besser werden
Auf direktem Weg nach Düsseldorf

juka Siegen/Olpe. Die Kreishäuser Siegen-Wittgenstein und Olpe haben mit Blick auf die Erarbeitung des nächsten Nahverkehrsplans einen Entwurf für die neuen Leitlinien vorgelegt. Dieser sieht im Kern vor, Verkehre auf den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) umzulenken und ihn zugleich zu verbessern. „Wenn man eine Verkehrswende will, muss man in die Angebotsverbesserung investieren“, betont Günter Padt, Geschäftsführer des Zweckverbands Personennahverkehr Westfalen-Süd (ZWS). Schnelle...

  • Siegen
  • 01.03.21
Lokales
Langsam aber sicher schalten die Busse der VWS wieder in den Normalbetrieb.

Erneuter Hinweis auf die Maskenpflicht
Busse fahren ab Montag wieder nach gewohntem Fahrplan

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Ab Montag, 15. Februar, wird in Abstimmung mit dem Aufgabenträger (ZWS) der Busverkehr der Verkehrsbetriebe Westfalen Süd GmbH (VWS) wieder nach Normalfahrplan durchgeführt werden. Alle Ausbildungslinien (zu erkennen an dem "A") starten laut Pressemitteilung allerdings erst mit dem Hochfahren des Schulbetriebs am Montag, 22. Februar. Die Fahrplanauskunft hat aufgrund der Kürze der Beschlüsse diese Fahrten als "ausgefallen" gekennzeichnet. Drittanbieter, wie z. B....

  • Siegen
  • 12.02.21
Lokales
Wegen einer Baustelle im Bereich der Talstraße wird die Linie C 107 umgeleitet.

Wegen Baustelle im Bereich Talstraße
Linie C 107 wird in Weidenau umgeleitet

sz Weidenau. Aufgrund von Bauarbeiten kommt es in Weidenau im oberen Bereich der Talstraße zu einer Vollsperrung von Dienstag, 1. Dezember, bis voraussichtlich Freitag, 18. Dezember. In dieser Zeit wird die Linie C 107 in beiden Richtungen über den Stockweg umgeleitet; die Haltestellen Weidenau Känerbergstraße, Vogelsang, Morgenstraße, Im Kalten Born und Im Hainchen können laut Mitteilung des ZWS nicht bedient werden.

  • Siegen
  • 30.11.20
Lokales
Nach der Sperrung verkehren die Busse wieder nach Fahrplan.

Sperrung wird aufgehoben
Busse verkehren wieder regulär

sz Eisern/Obersdorf. Die Sperrung zwischen Eisern (Obersdorfer Straße) und Obersdorf-Wende wird am Montag, 2. November, aufgehoben. Die Busse verkehren dann wieder regulär, teilt der Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd (ZWS) mit..

  • Siegen
  • 27.10.20
Lokales
Die Absenkung der Mehrwertsteuer geben die Verkehrsunternehmen und Partner des Westfalen-Tarifs an ihre Fahrgäste weiter.

Fahrgäste profitieren
Mehrwertsteuer: Verkehrsunternehmen geben Absenkung weiter

sz Siegen/Olpe. Die Bundesregierung hat aufgrund der Corona-Pandemie eine temporäre Senkung der Mehrwertsteuer vom 1. Juli bis 31. Dezember beschlossen. Für den öffentlichen Nahverkehr gilt dabei die Senkung des ermäßigten Mehrwertsteuersatzes von 7 auf 5 Prozent. Diese Absenkung geben die Verkehrsunternehmen und Partner des Westfalen-Tarifs nun an ihre Fahrgäste weiter. Vom 1. Oktober bis zum Jahresende werden die Ticketpreise durchschnittlich um 4 Prozentpunkte gesenkt. „Damit ist...

  • Siegen
  • 21.09.20
LokalesSZ
Welche Grundlagen für die Übernahme der Finanzierung bestehen, ist offenbar nicht bekannt.

Umsetzung rollt langsam an
Zusätzliche Schulbusse werfen noch Fragen auf

nja Siegen/Kreuztal/Wilnsdorf. Den Ranzen auf Rücken oder Schoß, die Maske vor Mund und Nase – so lassen sich seit Ende der Sommerferien viele Kinder und Jugendliche morgens per Bus in die Schule und später am Tag wieder Richtung Heimat fahren. Anderthalb Meter Abstand voneinander sind da ein seltener Luxus. 1000 zusätzliche Schulbusse möchte das Land Nordrhein-Westfalen nun Richtung Schulen schicken. Am Mittwoch war dies Thema eines Treffens aller Schulträger im Kreis Siegen-Wittgenstein....

  • Siegen
  • 20.08.20
LokalesSZ
Am Kreuztaler Bahnhof wartet um 0.40 Uhr  nur die Reporterin samt Begleiter auf den Bus - weitere Fahrgäste gibt es bis Siegen nicht.

Gähnende Leere
Discobusse geistern durch die Nacht

ihm Siegen/Kreuztal. Die Geisterstunde ist gerade vorbei. Am Café Extrablatt sitzen ein paar Genießer unter den Bäumen am Siegufer. Die Bahnhofstraße ist hell erleuchtet, aber bis auf einen Fahrradfahrer, der ein bisschen mehr Luft in seinen Reifen pumpt, ist sie ausgestorben. Vor dem Bahnhof warten die Taxen in langer Reihe, eine Handvoll Menschen am ZOB. Seit Freitag wieder im regulären FahrplanGelb leuchtet die Anzeigetafel am Bussteig C. Alle sechs Nachtbuslinien, deren Betrieb seit dem 18....

  • Siegen
  • 02.06.20
Lokales
Wenn es nach politisch Verantwortlichen im Kreis geht, bekommen die VWS eine kräftige Finanzspritze.

Voraussichtlich ab 1. Januar 2021
Familienticket gibt es kostenlos

ihm Siegen/Olpe. Die Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd GmbH, die den Busverkehr in Siegen-Wittgenstein und Olpe betreiben, haben schon geraume Zeit mit großen finanziellen Problemen zu kämpfen. Der „eigenwirtschaftliche Betrieb“ ist kaum zu stemmen. Um den VWS unter die Arme zu greifen, wurde vor etlichen Jahren das Schülerticket eingeführt, das den Schülern das kostenlose Fahren mit Bus und Bahn im Tarifgebiet ermöglicht. Dafür geben die Kreise millionenschwere Kostenbeiträge und kaufen für jeden...

  • Siegen
  • 28.05.20
LokalesSZ
Der Barverkauf von Tickets in VWS-Bussen bleibt: Janosek Asanovic sitzt neuerdings in weißen Handschuhen am Steuer seines VWS-Busses, seine ganz persönliche Maßnahme zum Schutz vor dem Coronavirus.

VWS braucht das Geld
Barzahler müssen am Busfahrer vorbei

mir Siegen. Janosek Asanovic ist ein positiv denkender Mensch. Als Busfahrer in Diensten der Wern-Group wird er in diesen Corona-Seuchentagen hart auf die Probe gestellt. Weil: An jeder Haltestelle steigen neue Fahrgäste ein und lösen mit Bargeld ein Ticket. Steht da ein Infizierter? Oder hat er nur einen glasigen Blick, weil der Obstler beim Frühschoppen so gut geschmeckt hat? Asanovic hat sich ein simples Hilfsmittel für die stressige Arbeit am Steuer besorgt: weiße Handschuhe aus...

  • Siegen
  • 16.03.20
LokalesSZ
Der heimische ÖPNV-Dienstleister bestreitet den Nachtbusverkehr für den Kreis, nachdem sich der Nachtbus-Verein Ende 2018 aufgelöst und der Kreistag den Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd mit einer Zwischenlösung beauftragt hatte (die SZ berichtete ausführlich).

Nachtbusse können weiterfahren
Finanzierung gesichert

ch Siegen/Kreuztal. Es ist erst einmal eine Monatsfahrkarte, noch kein Jahresticket, das die Politik da gelöst hat: Der Kreistag Siegen-Wittgenstein hat in seiner jüngsten Sitzung Geld für den Nachtbusverkehr locker gemacht; mit seinem Beschluss ist die Finanzierung der N-Linien, die Kreuztal, Netphen und Wilnsdorf in aller Frühe von montags bis freitags ans Oberzentrum anbinden, vorerst gesichert. Bis zum Ende des ersten Halbjahrs 2020 werden, wie vertraglich vereinbart, 32 500 Euro an die...

  • Siegen
  • 10.10.19
Lokales
Kein Bus weit und breit, sagt uns dieses Symbolfoto vom ZOB im Weidenau. In der Tat: Die tägliche Ausfallquote liegt im Schnitt bei 0,5 bis 2 Prozent, in der Spitze bei 4 Prozent. „Aber was bringt der Blick auf eine abstrakte Quote: Jede Fahrt, die ausfällt, ist eine zu viel und ein großes Ärgernis“, so Landrat Andreas Müller in der gestrigen Kreistagssitzung.

Auch VWS-Kauf wird geprüft
Intensive Debatte zur ÖPNV-Krise

ch Siegen/Bad Berleburg. Für Bernd Brandemann war es die Zahl des Tages, und zwar „leider eine schlechte Zahl“: Insgesamt 116 Busse im Liniennetz der Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd fielen an diesem Freitag aus. Mal wieder. „Das ist schlimm. Für die Nutzer ganz konkret, die umsonst auf ihren Bus gewartet haben, und ganz allgemein für das Image unseres ÖPNV“, das gerade gegen die Wand gefahren werde, wie es u. a. Brandemann als Chef der CDU-Fraktion im Kreistag Siegen-Wittgenstein stellvertretend...

  • Siegen
  • 06.07.19
Lokales

Neuordnung des Zweckverbands
2 Mill. Euro pro Jahr für den ZWS

ihm Siegen/Bad Berleburg. Der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) will sich neu aufstellen – es geht darum, Zukunftsthemen wie Digitalisierung und Personalentwicklung zielgerichteter in Angriff, die Organisation zu straffen und schlagkräftiger sowie den „Zu- und Durchgriff“ des NWL-Geschäftsführers in die lokalen Untergliederungen zu ermöglichen. Zum NWL gehört unter anderem der Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd (ZWS). Er hat zwei Hauptziele: den Erhalt und die...

  • Siegen
  • 07.06.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.