TTC blickt auf das Corona-Jahr zurück
32 lange Wochen ohne Tischtennis

Der Vorstand des TTC Wenden will neu durchstarten (v. l.): Michael Scheppe, Thomas Middel, Martin Voss, Marco Schröder, Christian Siepermann, Jan Buchsteiner, Frank Vogel und Jan Schmidt.
2Bilder
  • Der Vorstand des TTC Wenden will neu durchstarten (v. l.): Michael Scheppe, Thomas Middel, Martin Voss, Marco Schröder, Christian Siepermann, Jan Buchsteiner, Frank Vogel und Jan Schmidt.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Praktikant Online

misch Wenden. Für Christian Siepermann war es „leider nur ein kurzes Vereinsjahr ohne die schönen Aktivitäten, die unseren Club sonst ausmachen“. Das sagte der Vorsitzende des Tischtennis-Clubs (TTC) Wenden in der Jahreshauptversammlung, die am Freitag im Vereinslokal „Berghof“ stattfand.
Von den vergangenen 52 Wochen war die Sporthalle der Gesamtschule Wenden Pandemie-bedingt 32 Wochen lang „dicht“ – Tischtennisplatten und -bälle blieben eingeschlossen. Umso erfreuter war Siepermann, dass fast alle Mitglieder dem Verein die Treue gehalten haben, während andere Sportvereine über Verluste klagen würden. Aktuell zählt der TTC, dessen erste Mannschaft in der Landesliga spielt, 77 Mitglieder, davon sind 20 unter 18 Jahren.

Sieben Mannschaften in der kommenden Saison

In seinem Jahresrückblick hob stellv. Vorsitzender Michael Scheppe die wenigen Aktivitäten hervor, die der TTC 2020 noch durchführen konnte. In „sehr guter Erinnerung“ blieben die Vereinsfahrt nach München und die clubinternen Vereinsmeisterschaften, die Spitzenspieler Martin Voss für sich hatte entscheiden können. Voss, der auch Sportwart ist, bedauerte in seiner Ansprache, dass die Saison nach vier, fünf Spielen abgebrochen werden musste. Dabei war die zweite Mannschaft in der Kreisliga auf Aufstiegskurs.

Nach den Sommerferien will der TTC wieder neu durchstarten – und zwar mit vier Herren-, zwei Jugend- und einem Schülerteam. Jugendwart und Cheftrainer Uwe Höfer möchte neue Nachwuchsmitglieder gewinnen und dazu verschiedene Maßnahmen wie Tischtennis-AGs an Schulen sowie das Spaßturnier „Mini-Meisterschaften“ wiederbeleben. „Wir wollen die Nummer 1 im Tischtennis-Kreis Olpe/Siegen werden“, sagte Höfer und plant mit der ersten Mannschaft in den nächsten Jahren aufzusteigen.

Trainingswochenende im August

Damit seine Mitglieder nach der Tischtenniszwangspause wieder in Form kommen, bietet der TTC im August ein Trainingswochenende mit dem Tischtennis-Bundesliga-Coach Chris Pfeiffer an, der selbst in der Wendener „Ersten“ spielt. Um die geplanten Erfolge auch in den sozialen Netzwerken sichtbar zu machen, hat die Versammlung Helena Kamp zur Social-Media-Beauftragten ernannt. Sie soll insbesondere den TTC-Account auf dem Bilderdienst Instagram pflegen.

Helena Kamp wurde gemeinsam mit ihrem Vater, Wolfgang Kamp, für zehnjährige Vereinstreue geehrt. Genauso lange unterstützen Silke Schulze und Michael Arens den Verein als fördernde Mitglieder. Daniel Krüttgen tut das bereits seit 25 Jahren.

TTC kommt ohne finanzielle Verluste durch die Pandemie

Finanziell ist der TTC Wenden ohne Verluste durch die Pandemie gekommen. Auch weil die Gemeinde Wenden keine Hallenmiete für die trainingsfreie Zeit in Rechnung stellte. Dafür bedankte sich der Vorstand. Kassenprüfer Manfred Schönauer bedankte sich unterdessen bei der Führungsriege für die Weihnachtsaktion. Der Vorstand hatte jedem Mitglied ein Überraschungspräsent an die Haustür gestellt. Trotz des Erfolgs: Stellv. Vorsitzender Scheppe wünscht sich, die Aktion in diesem Jahr nicht wiederholen zu müssen. „Ich freue mich, wenn wir dieses Jahr unser Weihnachtsturnier wieder in der Turnhalle ausrichten können.“

Der TTC hofft außerdem, Ende Januar 2022 wieder den „TTC-Ortspokal“ ausrichten zu können. Das beliebte Hobbyturnier musste wegen der Pandemie dieses Jahr ebenfalls ausfallen.

Der Vorstand des TTC Wenden will neu durchstarten (v. l.): Michael Scheppe, Thomas Middel, Martin Voss, Marco Schröder, Christian Siepermann, Jan Buchsteiner, Frank Vogel und Jan Schmidt.
TTC-Vorsitzender Christian Siepermann (Mi.) gratuliert Helena und Wolfgang Kamp zur langjährigen Vereinstreue.
Autor:

Redaktion Olpe aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen