4000 E und ein erfolgreiches Jahr

Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr lud zur Jahreshauptversammlung

rudi Wenden. »Es ist bemerkenswert, festzustellen, dass es hier anders ist«, äußerte sich Hermann Ross, Vorsitzender der »Lebenshilfe« im Kreis Olpe, am Samstagnachmittag bezüglich der Spendenbereitschaft in der Gemeinde Wenden. »Die Spende liegt weit über dem, was wir bisher für unser Haus in Wenden bekommen haben«, so Ross. 4000e sollten es genau sein, die Ross am Samstag im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Wenden durch dessen Vorsitzenden Markus Grebe übergeben wurden.

Ein stattlicher Betrag, der auch darüber Auskunft gibt, welch erfolgreiches Jahr hinter der Musikern liegt. Ein abendfüllendes Konzert zugunsten der Einrichtung bescherte Hermann Ross die stattliche Summe. Im Oktober lud der Musikzug das Musikkorps der Bundeswehr in die örtliche Aula und präsentierte den gefüllten Reihen ein Konzert der Spitzenklasse. Der gelungene Abend wird wohl nicht nur Hermann Ross in bester Erinnerung bleiben. Auch Gemeindebrandinspektor Antonius Vierschilling schien das Benefizkonzert genossen zu haben. Wo die beachtliche Spende Verwendung finden soll, konnte Ross den Blauröcken am Samstag bereits mitteilen. Die erste Einrichtung des Hauses soll von dem Obolus finanziert werden.

Spenden werden bei der »Lebenshilfe« immer dort eingesetzt, wo dem Träger keine Finanzmittel von staatlicher Seite zur Verfügung stehen. So können sowohl Fahrzeuge und Unterhaltungselektronik als auch Freizeiteinrichtungen und Urlaube finanziert werden. »Das Geld verschwindet also nicht in großen, anonymen Töpfen der Träger«, versicherte Ross. Wenn das neue Haus der »Lebenshilfe« in Wenden im Juni in Betrieb genommen wird, soll der Vorstand bei einem Besuch jedoch selber betrachten, wofür die Spende verwendet wurde.

Auch in Bezug auf die eigenen Reihen hatte Markus Grebe viel Positives zu berichten. Nicht nur das absolvierte Jahresprogramm war mehr als zufriedenstellend. Auch die finanzielle Situation, die gerade heutzutage manchem Verein das Leben schwer macht, kann sich sehen lassen. Trotz diverser Anschaffungen konnte der Schuldenberg weiter abgetragen werden. »Wir sind bis dato mit dem Erreichten sehr zufrieden«, gab Markus Grebe bekannt. Angesichts eines prall gefüllten Terminkalenders für die kommenden Monate dürfte sich daran auch dieses Jahr nichts ändern. Dabei will sich der Verein wieder »ehrenamtlich« einbringen und bei einem Benefizkonzert im Hagener Freilichtmuseum aufspielen.

Auch einzelnen Mitgliedern kam ihr ehrenamtliches Engagement zugute. Im Rahmen der Versammlung wurde Christian Weingarten vom stellv. Gemeindebrandinspektor Wolfgang Solbach zum Oberfeuerwehrmann befördert und darf fortan zwei Balken auf der Uniform tragen. Für zehnjährige Mitgliedschaft wurde außerdem Stefan Klör geehrt. Doch auch beim Vorstand sollten einige Präsente den Besitzer wechseln. Nach zweijähriger Amtszeit gab stellv. Vorsitzender Armin Weingarten sein Amt ab. Nachdem in der Versammlung der Aktiven bereits Thomas Stahl zum Nachfolger gewählt wurde, bestätigten am Samstag auch die anwesenden Mitglieder dieses Votum einstimmig. Weiterhin bleiben Geschäftsführer Michael Arens sowie der fördernde Beisitzer Guido Gokus in ihren Ämtern. Als aktiver Beisitzer fungiert Christian Weingarten. Zudem verabschiedete sich Marco Linde nach neun Jahren als Notenwart. Diese Aufgabe wird ab sofort Christopher Stuff wahrnehmen.

Dieser wurde erst im vergangenen Jahr in die Reihen des Orchesters aufgenommen – wie auch Andreas Brückner, Melanie Brüser, Anne Schneider und Jennifer Stock. Somit tritt der Musikzug zurzeit mit 46 Aktiven auf der Bühne an. Insgesamt gehören dem Verein 490 Mitglieder an. 21 davon profilieren sich im »hauseigenen« Jugendorchester, das von Angelika Breidebach geleitet wird. Intensive Proben sowie emsige Lehrgangsbesuche werden auch hier groß geschrieben.

Um den Nachwuchs noch besser auf die anstehenden Aufgaben vorzubereiten, haben die Blauröcke seit 2002 jedoch eine Neuerung eingeführt. Rund 20 Jungen und Mädchen werden in einem »Vororchester« auf ihre musikalischen Einsätze beim Musikzug bzw. Jugendorchester vorbereitet. Allein die Tatsache, dass der Musikzug sich diese Feinheit im Bereich der Jugendarbeit erlauben kann, gibt Auskunft über das hohe Niveau, das die Arbeit der Musiker prägt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen