Normalität im Familienzentrum St. Severinus
Alltag ohne Corona-Restriktionen

Mit der symbolischen Durchtrennung eines Absperrbands sowie dem Abfeuern von Konfettikanonen feierte das Familienzentrum St. Severinus Wenden die Rückkehr zum normalen Regelbetrieb.
  • Mit der symbolischen Durchtrennung eines Absperrbands sowie dem Abfeuern von Konfettikanonen feierte das Familienzentrum St. Severinus Wenden die Rückkehr zum normalen Regelbetrieb.
  • Foto: Holger Böhler
  • hochgeladen von Praktikant Online

hobö Wenden. Glücksgefühle machen sich breit im Familienzentrum St. Severinus Wenden. Zum einen blieb die Kindertagesstätte am Freitag von dem Hochwasser verschont, das in direkter Nachbarschaft hingegen für große Schäden sorgte. Im Einmündungsbereich des Rummelbachs in den Wendebach gelegen, bestand durchaus die Gefahr, von den über die Ufer getretenen Fluten „erwischt“ zu werden. Das Wasser stand vor der Eingangstür, drang aber nicht ein wie in einige Häuser im Umfeld.

Der erste Tag ohne Einschränkungen

Ein weiteres Glücksgefühl bescherte am Montag die Rückkehr in die Normalität. „Heute ist der erste Tag ohne Einschränkungen“, freut sich Leiterin Jennifer Wegner im Gespräch mit der SZ. Nach Wochen und Monaten der Corona-bedingten Einschränkungen des Kindergartenbetriebs können nunmehr alle Kinder wieder unabhängig von ihrer Gruppe miteinander spielen, toben, lachen.

Das im vergangenen Sommer neugestaltete und mit großen Spielgeräten ausgestattete Außengelände dürfen die 69 Kinder nun auch erstmals wieder gemeinsam nutzen. Zuletzt waren die Spielgeräte von den einzelnen Gruppen nur getrennt nutzbar.

„Es gab so viel Negatives zu vermelden, da freuen wir uns nun über die vom Land genehmigte Rückkehr zum Alltag“, betont Jennifer Wegner. „Das ist eine große Erleichterung für die Eltern und uns als Team.“ Vor allem merke man den Kindern die Freude an, den Kindergarten wieder vollumfänglich nutzen zu können. Die Jungen und Mädchen seien in der vergangenen Woche auf die Öffnung und die zusätzlichen räumlichen Möglichkeiten vorbereitet worden.

Feierliche Rückkehr in die Normalität

Am Montagmorgen wurde die Rückkehr zur Normalität symbolisch vollzogen. Jennifer Wegner durchschnitt mit einigen Kindern ein Absperrband, das den Weg zu einem großen Spiel- und Kletterturm versperrte. Erzieherinnen und Erzieher aus dem insgesamt 20-köpfigen Kollegenteam zündeten Konfettikanonen. 

Nun bietet die als Familienzentrum NRW zertifizierte Kindertagesstätte, die zum Verbund der Katholischen Kindertageseinrichtungen Siegerland-Südsauerland gehört, auch wieder den vollen Stundenumfang an. Geöffnet ist sie von 7 bis 16.30 Uhr.

Zwei Lolly-Tests pro Woche 

„Wir wissen auch, dass die Corona-Pandemie nicht vorbei ist, aber wir hoffen, dass sich die Lage bei uns wegen der insgesamt stark gefallenen Inzidenz und dem vermehrten Spielen im Freien langfristig normalisiert“, erklärt die Einrichtungsleiterin. Seit geraumer Zeit bekämen die Kinder zwei Tests pro Woche. Seit zwei Wochen nun würden die sogenannten „Lolly-Tests“ eingesetzt, die spürbar größere Motivation beim Testen auslösten. Die Erzieherinnen und Erzieher seien inzwischen fast ausnahmslos das zweite Mal geimpft.

Die nun wiedergewonnenen Freiheiten seien auch deshalb bedeutsam, weil die Kindertagesstätte im vergangenen Jahr ein neues Konzept eingeführt habe, erläutert Jennifer Wegner. Ein zentraler Punkt sei dabei die Öffnung der Gruppen zu einer offenen Arbeit mit allen Kindern.
Die Corona-Pandemie hat also gelehrt, die einst vielleicht zu wenig geliebte „Normalität“ wieder wertzuschätzen.

Autor:

Holger Böhler (Redakteur) aus Wenden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen