»Am Himmel geht ein Fenster auf«

Kinderchor führte Krippenfeier auf / 30 Jungen und Mädchen aktiv eingebunden

rudi Ottfingen. Die Weihnachtszeit ist vielerorts vor allem musikalisch geprägt. In Ottfingen zeigte sich dabei der wohl jüngste Verein des Dorfes für eine wunderschöne Veranstaltung verantwortlich, die vor allem auf die Kinder des Dorfes ausgerichtet war. Der Kinderchor hatte eine Krippenfeier vorbereitet, in der die Weihnachtsgeschichte nicht nur dargestellt, sondern vor allem musikalisch umgesetzt wurde. Damit lag auf der Hand, dass die jungen Akteure bei der Generalprobe am Samstagmorgen und bei der abendlichen Aufführung nicht nur aufgrund der zu erwartenden Geschenke mehr als aufgeregt waren.

Erstmals widmete sich der Kinderchor einer solchen Veranstaltung. Entsprechend aufwändig waren die Vorbereitungen. Seit den Sommerferien wurden Rollen verteilt, geprobt und gewerkelt – wie in andernorts auch. Mittelpunkt der Krippenfeier war nämlich ein Kindermusical, das am Samstag in vielen Orten in ganz Deutschland aufgeführt wurde. »Am Himmel geht ein Fenster auf« hieß es somit auch in der Ottfinger St.-Hubertus-Kirche.

Das Stück sollte neben Liedern, Evangelium, Fürbitten sowie dem Schmücken des Tannenbaumes eine schöne Gelegenheit sein, Heiligabend einzuläuten. Während Pastor Reinhold Schlappa den geistlichen Teil der Krippenfeier übernahm, oblag es den Kindern, die Weihnachtsgeschichte darzustellen. Und das war mit viel Aufregung verbunden – nicht nur für die 30 Jungen und Mädchen, die mitwirkten. Auch Brigitte Massing, die als Vertreterin des örtlichen Frauenchores mit von der Partie war, dem der Kinderchor angegliedert ist, war in die Vorbereitungen eingebunden. Zusammen mit Chorleiter Andre Stock gab sie den Kindern bei der Generalprobe am Samstagmorgen letzte Anweisungen zur Gestaltung.

Vor allem das Sangestalent ihrer Zöglinge war dabei gefragt. Neben Textpassagen, in denen ein kleiner Junge einer ausländischen Mitbürgerin die Weihnachtsgeschichte erklärt, standen nämlich vor allem viele Liedbeiträge auf dem Programm. So erklangen unter anderem Chorlieder der Reisenden, der Frauen und der Soldaten.

Ebenso hatte man aber auch Soli eingeprobt, die den jungen Akteuren ihr ganzes Können abverlangten. Das hatten sie jedoch allemal. Mit Bravour meisterten sie ihre Aufgaben und erwiesen sich dabei trotz ihres zarten Alters wie altbewährte Routiniers. Die Besucher der Krippenfeier dürften sich zumindest einig gewesen sein, dass die Veranstaltung vor allem für die Kinder eine schöne Gelegenheit war, das Fest einzuläuten.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.