SZ

Amazon sucht Standort

Die Gemeinde Wenden – hier das Industriegebiet Auf der Mark zwischen Gerlingen (im Bildvordergrund angeschnitten) und Hillmicke (Hintergrund rechts) gelegen – soll Standort eines Amazon-Verteilzentrums werden. SZ-Archivfoto
  • Die Gemeinde Wenden – hier das Industriegebiet Auf der Mark zwischen Gerlingen (im Bildvordergrund angeschnitten) und Hillmicke (Hintergrund rechts) gelegen – soll Standort eines Amazon-Verteilzentrums werden. SZ-Archivfoto
  • hochgeladen von Jörg Winkel (Redakteur)

win ■ Amazon, größter Versandhändler der Welt, ist derzeit dabei, einen Standort in Südwestfalen zu finden. Genauer: in der Gemeinde Wenden, verkehrstechnisch optimal an der Kreuzung der beiden Autobahnen 4 und 45 gelegen. Wie Nadiya Lubnina aus der Pressestelle von Amazon Deutschland auf eine entsprechende Anfrage der SZ mitteilte, sei Amazon derzeit dabei, zu prüfen, sich in der Gemeinde Wenden anzusiedeln. Das Projekt befinde sich noch in einem frühen Stadium.

Bei dem für die Gemeinde Wenden vorgesehenen Objekt soll es sich um ein Verteilzentrum handeln, die kleinste logistische Einheit bei Amazon. Klein ist allerdings relativ: Ein solches Objekt verfügt immerhin über eine Grundfläche von 5- bis 10 000 Quadratmetern.

win  Amazon, größter Versandhändler der Welt, ist derzeit dabei, einen Standort in Südwestfalen zu finden. Genauer: in der Gemeinde Wenden, verkehrstechnisch optimal an der Kreuzung der beiden Autobahnen 4 und 45 gelegen. Wie Nadiya Lubnina aus der Pressestelle von Amazon Deutschland auf eine entsprechende Anfrage der SZ mitteilte, sei Amazon derzeit dabei, zu prüfen, sich in der Gemeinde Wenden anzusiedeln. Das Projekt befinde sich noch in einem frühen Stadium.

Bei dem für die Gemeinde Wenden vorgesehenen Objekt soll es sich um ein Verteilzentrum handeln, die kleinste logistische Einheit bei Amazon. Klein ist allerdings relativ: Ein solches Objekt verfügt immerhin über eine Grundfläche von 5- bis 10 000 Quadratmetern.

Nadiya Lubnina betont, dass es sich ausdrücklich nicht um ein Logistikzentrum handeln werde, sondern lediglich um das Lager für die „letzte Meile“ zum Kunden. Nachts träfen hier stündlich ein bis zwei Lkw ein, die entladen würden. Gleichzeitig werde nachts kommissioniert, so dass ab 9 Uhr Kleinlieferfahrzeuge die Versandgüter zu den Kunden bringen könnten. Für einen Standort wie Wenden typisch sei eine Mitarbeiterzahl von 100 bis 150.

Ergänzend heißt es aus der Amazon-Pressestelle: „An allen unseren Standorten wollen wir ein guter Nachbar sein. Wir schaffen Arbeitsplätze und engagieren uns für gute Zwecke in der Gemeinde.

Amazon Logistics biete lokalen Lieferpartnern die Möglichkeit, mit Amazon zu wachsen. „Sie bringen zusätzliche Kapazität und Flexibilität für die letzte Meile, dadurch werden wir wachsender Kundennachfrage gerecht und können unseren Kunden in der Region einen noch besseren Service bieten.“

Nach Informationen der SZ soll der Standort im Industriegebiet „Auf der Mark“ liegen. Aus dem Wendener Rathaus wurde lediglich bestätigt, dass es Gespräche mit Amazon gebe, allerdings sei Vertraulichkeit zugesichert worden.

Autor:

Jörg Winkel (Redakteur) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen