SZ

Pumptrack und Erholungspfad in Gerlingen bereits jetzt eine Erfolgsgeschichte
Asphalt frei!

Der neue Pumptrack hat sich in den vergangenen Tagen zu einem Anziehungspunkt in der Gemeinde Wenden entwickelt. Am Sonntag  wurde er offiziell seiner Bestimmung übergeben.  Fotos: yve
3Bilder
  • Der neue Pumptrack hat sich in den vergangenen Tagen zu einem Anziehungspunkt in der Gemeinde Wenden entwickelt. Am Sonntag wurde er offiziell seiner Bestimmung übergeben. Fotos: yve
  • hochgeladen von Yvonne Clemens (Redakteurin)

yve ■ Seit etwa drei Wochen ist der neue Erholungspfad in Gerlingen geöffnet. Herzstück des Weges ist der Pumptrack, der neue Anziehungspunkt für Kinder und Jugendliche, aber auch für erwachsene Bewegungsfreudige.  Sonntagvormittag wurde die neue Attraktion im Wendener Land offizielle seiner Bestimmung übergeben und eingeweiht. Bürgermeister Bernd Clemens sprach zunächst seinen großen Dank aus. Insbesondere dem Verein für Dorfgemeinschaftsaufgaben, der sich im Zuge der Projektplanung gebildet habe, sei es zuzuschreiben, dass diese Besonderheit im drittgrößten Dorf der Gemeinde realisiert werden konnte.

Angestoßen wurde der Erholungspfad vor etwa drei Jahren von Hubertus Zielenbach und Rupert Wurm. So galt der Dank des Bürgemeisters daher auch den beiden Ideengebern aus Gerlingen.

yve  Seit etwa drei Wochen ist der neue Erholungspfad in Gerlingen geöffnet. Herzstück des Weges ist der Pumptrack, der neue Anziehungspunkt für Kinder und Jugendliche, aber auch für erwachsene Bewegungsfreudige.  Sonntagvormittag wurde die neue Attraktion im Wendener Land offizielle seiner Bestimmung übergeben und eingeweiht. Bürgermeister Bernd Clemens sprach zunächst seinen großen Dank aus. Insbesondere dem Verein für Dorfgemeinschaftsaufgaben, der sich im Zuge der Projektplanung gebildet habe, sei es zuzuschreiben, dass diese Besonderheit im drittgrößten Dorf der Gemeinde realisiert werden konnte.

Angestoßen wurde der Erholungspfad vor etwa drei Jahren von Hubertus Zielenbach und Rupert Wurm. So galt der Dank des Bürgemeisters daher auch den beiden Ideengebern aus Gerlingen. Weiterhin hob er die gute Zusammenarbeit mit der bauausführenden Firma Achinger aus Bad Berleburg und dem Planungsbüro DSGN Concepts aus Münster hervor.

Die Ortschaft habe diesen Pfad verdient, so Clemens. „Gerlingen steht unter besonderen Belastungen.“ Damit bezog sich der Bürgermeister auf die stark frequentierte Ortsdurchfahrt sowie auf das Gewerbegebiet. Das Gemeindeoberhaupt informierte sodann über die Entstehungsgeschichte des einzigartigen Projekts, das zu 65 Prozent von der LEADER-Region „BiggeLand – Echt Zukunft“ gefördert wurde. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 220 000 Euro. Seinerzeit hatte die CDU-Ortsunion Gerlingen den Antrag an den Rat gestellt, dass die Gemeinde die Projektpatenschaft übernehmen solle. Es folgten Workshops unter Einbeziehung von Kindern und Jugendlichen, und im Herbst 2019 „flatterte“ dann der Förderbescheid der Bezirksregierung Arnsberg ins Rathaus. „Viele Gedanken und Hände haben dann ins gleiche Rad gefasst“, so Clemens. „Danke an alle, die dazu beigetragen haben.“ Und die vergangenen Tage hätten gezeigt, dass das Konzept voll aufgehe. „Die Anlage wird sehr, sehr gut angenommen, hier ist immer richtig was los.“

Der Weg punktet dabei nicht nur mit dem asphaltierten Pumptrack, sondern im Bereich der früheren Bahnunterführung auch mit einem Kletterspiel für jüngere Kinder, unter anderem mit Spinnennetzen und Rutsche. Zwischen Pumptrack und dem Spielbereich kommen Erholungssuchende auf ihre Kosten. Dort lässt es sich auf Waldsofas entspannen. Von diesem Punkt aus soll auch bald der Gerlinger Kirchturm zu sehen sein. Dafür müssen aber noch Grünschnittarbeiten durchgeführt werden. Der Pumptrack ist ein geschlossener Rundkurs mit Wellen und Steilkurven. Als klassischer Bikepark ist dieser bewusst nicht angelegt worden. Der Pumptrack in Gerlingen spricht alle Altersgruppen mit unterschiedlichen Fortbewegungsmitteln wie Fahrrad, Skateboard, Inlineskates, Laufrad oder gar Bobbycar an. Hinter dem Track befindet sich noch eine sogenannte Calisthenics-Station für diverse Fitnessübungen.

„Die Mühe hat sich wirklich gelohnt“, betonte Hubertus Zielnebach als Mitideengeber in seiner Ansprache. Heute hier zu stehen, stimme ihn froh und glücklich. Sein Dank galt unter anderem Markus Hohmann. Sachlich und in Ruhe seien mit mit Fachbereichsleiter Bauen/Stadtententwicklung bei der Gemeinde die Gespräche vonstatten gegangen. „Auch wenn ich ihm manchmal auf die Nerven gegangen bin“, so Zielenbach augenzwinkernd. Dem Vorsitzenden der CDU-Ortsunion Gerlingen war die Freude über die gute Nutzung der neuen Anlage – insbesondere des Pumptracks – jedenfalls anzusehen.

Und nur während Pfarrer Michael Kleineidam im Beisein von Pfarrer Martin Eckey die neue Attraktion segnete, blieb es kurzzeitig leer auf dem Asphalt. Selbst aus dem benachbarten Siegerland waren junge Radfahrer gekommen, um die Wellen und Steilwandkurven zu testen. Damit dürfte die Strecke nicht nur eine Bereicherung für die Ortschaft Gerlingen sein, sondern für die gesamte Region.

Autor:

Yvonne Clemens (Redakteurin) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen