SZ

Kreis Olpe gibt grünes Licht
Baugenehmigung für Amazon-Vorhaben erteilt

Die Visualisierung zeigt, wie das Amazon-Vorhaben in Gerlingen geplant ist. Rechts ist das eigentliche Verteilzentrum dargestellt, links das Parkhaus.
  • Die Visualisierung zeigt, wie das Amazon-Vorhaben in Gerlingen geplant ist. Rechts ist das eigentliche Verteilzentrum dargestellt, links das Parkhaus.
  • Foto: Panattoni
  • hochgeladen von Marc Thomas

hobö Olpe/Gerlingen. Der Kreis Olpe teilte am frühen Mittwochmittag mit, dass er die „Genehmigung zum Bau einer Umschlaghalle mit Büro- und Sozialräumen, eines offenen Parkhauses und weiterer Nebenanlagen im Gewerbegebiet ,Auf der Mark’ in Wenden-Gerlingen“ erteilt hat. Hierbei handelt es sich um die Baugenehmigung für das durchaus umstrittene Amazon-Verteilzentrum. Somit kann mit der Realisierung des Projektes begonnen werden.

Wie mehrfach berichtet, hat das Unternehmen Panattoni das ehemalige Otto-Gelände in dem weitläufigen Industriegebiet zwischen Gerlingen und Hillmicke gekauft, lässt die alten Immobilien abreißen und will an gleicher Stelle das Verteilzentrum samt Parkhaus errichten, um das dann an Amazon zu vermieten.

hobö Olpe/Gerlingen. Der Kreis Olpe teilte am frühen Mittwochmittag mit, dass er die „Genehmigung zum Bau einer Umschlaghalle mit Büro- und Sozialräumen, eines offenen Parkhauses und weiterer Nebenanlagen im Gewerbegebiet ,Auf der Mark’ in Wenden-Gerlingen“ erteilt hat. Hierbei handelt es sich um die Baugenehmigung für das durchaus umstrittene Amazon-Verteilzentrum. Somit kann mit der Realisierung des Projektes begonnen werden.

Wie mehrfach berichtet, hat das Unternehmen Panattoni das ehemalige Otto-Gelände in dem weitläufigen Industriegebiet zwischen Gerlingen und Hillmicke gekauft, lässt die alten Immobilien abreißen und will an gleicher Stelle das Verteilzentrum samt Parkhaus errichten, um das dann an Amazon zu vermieten. Der Online-Versandriese aus den USA rechnet mit Inbetriebnahme des Verteilzentrums mit bis zu 4200 Fahrzeugbewegungen täglich. Dies ruft natürlich bei den Bürgern in Gerlingen und den Anrainern anderer Zubringerstraßen große Sorgen hervor.

Amazon-Vorhaben trifft auf wenig Gegenliebe

Kurzum: Das Vorhaben trifft also auf wenig Gegenliebe im Wendener Land. Bei einer digitalen Informationsveranstaltung brachte dies der Bürgermeister der Gemeinde Wenden, Bernd Clemens, besonders deutlich zum Ausdruck: „Wenn wir entscheiden könnten, würde ich dem Gemeinderat empfehlen, das Vorhaben abzulehnen.“ Aber die Entscheidung oblag der Kommune gar nicht. Markus Hohmann machte als Leiter des Fachbereichs Bauen und Stadtentwicklung im Wendener Rathaus deutlich: Die Kommune besitze keine Werkzeuge für eine Verhinderung. Entsprechend des seit 1989 für diesen Bereich des Industriegebiets „Auf der Mark“ bei Gerlingen gültigen Bebauungsplans sei das Vorhaben baurechtlich zulässig. Hohmann: „Es gibt keinen rechtlichen Grund, das Vorhaben zu verhindern.“

Trotz vieler anderslautender Vorwürfe unter anderem in Leserbriefen hat die Gemeinde Wenden das Grundstück nicht an Panattoni/Amazon verkauft oder das Verteilzentrum in irgendeiner Form befürwortet. Sie konnte dem Kreis Olpe im Bauantragsverfahren auch nur mitteilen, dass der Bauantrag den Festsetzungen des Bebauungsplans erfüllt. Insofern überrascht wenig, dass der Kreis Olpe am Mittwoch mitteilte, dass die Baugenehmigung erteilt ist.

Inbetriebnahme erstes Quartal 2022

Das ehemalige Otto-Gelände, das Panattoni Ende 2019 erwarb, umfasst rund 51.500 Quadratmeter. Auf ihm soll das eigentliche Verteilzentrum auf einer Fläche von 9100 Quadratmetern mit umlaufender Straße entstehen. Daneben planen die Projektträger ein Parkhaus mit vier Ebenen und Platz für 600 Auslieferfahrzeuge. Die Transporter sollten „nicht in der Region zwischengeparkt werden, sondern bei uns“, betonte Torsten Freers, Projektverantwortlicher von Amazon, in besagter Online-Infoveranstaltung. Zusätzlich seien 147 Parkplätze für die Mitarbeiter vorgesehen. Die Inbetriebnahme ist für das erste Quartal 2022 vorgesehen.

Torsten Freers erklärte in dem Webinar, dass die Anlieferung zwischen 22 und 8 Uhr mit bis zu 27 Lkw erfolge und im Peak, also zu Spitzenzeiten vor Weihnachten, mit bis zu 44. Zwischen 14 und 16 Uhr erfolgten weitere vier Lkw-Anfahrten. Von 9 bis 14 Uhr folgten 386 Touren mit Lieferwagen, im Peak bis zu 607. Ab 15 Uhr seien bis zu 40 Expresstouren möglich, im Peak bis zu 60. Hierbei handele es sich um das Maximum der erwarteten Bewegungen, versicherte Freers.

Betrieb an sechs Tagen in drei Schichten

Hinzu kämen die Fahrzeugbewegungen der durchschnittlich 170 Mitarbeiter, in der Spitze bis zu 265 Arbeitnehmer. Diese Zahlen, führte Freers aus, seien Bestandteil der Betriebsgenehmigung im Baugenehmigungsverfahren – und damit als Maximum festgezurrt. Der Betrieb würde an sechs Tagen in drei Schichten (ohne Wechselschicht) rund um die Uhr laufen. An Sonn- und Feiertagen werde nicht gearbeitet.

Amazon plane, mit ca. fünf bis acht lokalen Firmen aus dem Kurier-, Express- und Paketdienst zusammenzuarbeiten. 400 bis 650 Mitarbeiter bei diesen Partnern seien vonnöten, rechnete Freers vor. Amazon würde die Neugründung von solchen Firmen unterstützen. Lediglich 5 Prozent aller Touren sollen über Amazon-Flex an Personen vergeben werden, die im Nebenerwerb Pakete ausliefern.

Autor:

Holger Böhler (Redakteur) aus Wenden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen