Berleburgs Ski-Teams zum Finale nach Oberhof

Im Geschicklichkeitsparcours auf der Girkhäuser Steinert gaben die jüngsten Sportler am Mittwochmorgen ihre Visitenkarte ab.  Foto: vö
  • Im Geschicklichkeitsparcours auf der Girkhäuser Steinert gaben die jüngsten Sportler am Mittwochmorgen ihre Visitenkarte ab. Foto: vö
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

Girkhausen. Erfolg auf ganzer Linie: Die Ski-Langläufer des Bad Berleburger Johannes-Althusius-Gymnasiums (JAG) und die Mädchen der Realschule auf dem Stöppel qualifizierten sich am Mittwoch auf der Girkhäuser Steinert für das Bundesfinale der Schulen. Beide Teams reisen vom 1. bis 3. März in die thüringische Wintersport-Hochburg Oberhof, wo der Bundeswettkampf ausgetragen wird.

Beide Mannschaften lagen vorgestern im Landesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ auf Rang zwei. Die JAG-Jungen in der Besetzung mit Henri Höse, Paul Bettelhäuser, Lars Neusesser, Johannes Hackenbracht und Fabian Born landeten in einer Gesamtzeit von 2:02,34 Stunden hinter dem Team des Winterberger Geschwister-Scholl-Gymnasiums auf Platz zwei.

„Silber“ gab es auch für die Mädchen der Realschule Bad Berleburg: Sophie Küpper, Lina Gens, Jolina Trevisi, Lisa Werner und Franziska Wahl passierten nach 2:19,46 Stunden die Ziellinie und standen ebenfalls mit den siegreichen Winterbergerinnen auf dem Siegerpodest. Die Schüler der Grundschulen trafen sich in der hervorragend präparierten „Steinert“-Loipe ebenfalls zum Wettbewerb. Auch hier ging der Siegerpokal nach Winterberg, auf die Plätze kamen die Schulen aus Schüllar-Wemlighausen und Bödefeld. Auch in der Wettkampfklasse II mit den Jahrgängen 1997 bis 2000 durften die Winterberger jubeln.

In höchsten Tönen gelobt wurden die Organisatoren des Ski-Clubs Girkhausen mit ihrem 50-köpfigen Helfer-Team, wobei einige sogar ihren Urlaub geopfert hatten. Zum sechsten Mal in Folge standen Ralf Klose, Albrecht Martsch und Rüdiger Bald vom SC Girkhausen in der Verantwortung. Initiiert wurden die Wettkämpfe vom Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Kreis Siegen-Wittgenstein.

Beeindruckend: Neben den Assen aus dem Raum Bad Berleburg und Winterberg waren durchaus einige Anfänger mit von der Partie, die aus dem Rheinland und Ruhrgebiet angereist waren.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.