SZ

Kommunalwahl
CDU verliert die Mehrheit im Gemeinderat Wenden

Der Gemeinderat Wenden muss wegen Überhangmandaten vergrößert werden.

hobö Wenden. Historisches geschah an den Wahlurnen im Wendener Land. Die CDU hat zwar 2004 bereits einmal die absolute Mehrheit verloren, hatte seinerzeit aber nach der Wahl genau so viele Sitze wie die Opposition. Am Sonntag indes rutschte die CDU deutlich unter die 50-Prozentmarke und hätte eigentlich nur 16 der 34 Ratssitze erhalten. Da die Christdemokraten aber alle Direktmandate in den 17 Wahlbezirken gewannen, dürfen diese 17 gewählten CDU-Politiker auch in das höchste politische Gremium der Gemeinde einziehen. Dies wiederum bedeutet, dass der Opposition Überhangmandate zugestanden werden müssen. Der Rat vergrößert sich also von 34 auf 36 Sitze.
Acht dieser Sitze – und damit genau so viele wie bisher – werden künftig von SPD-Politikern eingenommen.

hobö Wenden. Historisches geschah an den Wahlurnen im Wendener Land. Die CDU hat zwar 2004 bereits einmal die absolute Mehrheit verloren, hatte seinerzeit aber nach der Wahl genau so viele Sitze wie die Opposition. Am Sonntag indes rutschte die CDU deutlich unter die 50-Prozentmarke und hätte eigentlich nur 16 der 34 Ratssitze erhalten. Da die Christdemokraten aber alle Direktmandate in den 17 Wahlbezirken gewannen, dürfen diese 17 gewählten CDU-Politiker auch in das höchste politische Gremium der Gemeinde einziehen. Dies wiederum bedeutet, dass der Opposition Überhangmandate zugestanden werden müssen. Der Rat vergrößert sich also von 34 auf 36 Sitze.
Acht dieser Sitze – und damit genau so viele wie bisher – werden künftig von SPD-Politikern eingenommen. Die UWG war bislang mit vier Politikern im Rat vertreten, fortan sind es derer sechs – ein 50-prozentiger Gewinn an Mandaten. Die Grünen hatten bislang drei Sitze im Gemeinderat, künftig sind es fünf.

Nur 18 Stimmen für die CDU 

Die Mehrheitsverhältnisse haben sich also verschoben, die CDU kann selbst mit Bürgermeister Bernd Clemens lediglich 18 Stimmen aufweisen, die Opposition insgesamt 19.
In Zahlen: Die CDU verlor 7,6 Prozentpunkte und rutschte von 55,5 auf 47,9 Prozent ab. Das schlechteste Ergebnis, das die CDU jemals in der Gemeinde Wenden erzielte. Auch die SPD büßte an Zustimmung ein, sie verlor 2,9 Prozentpunkte und landete bei 20,9 Prozent. Sieger des Abends war – gemessen an den Zugewinnen – die UWG. Erzielten die Unabhängigen vor sechs Jahren 10,7 Prozent, kletterten sie in der Gunst der Wähler um 6,7 Prozentpunkte auf nunmehr 17,4 Prozent. Auch Bündnis 90/Die Grünen legte zu. 2014 wählten sie 10 Prozent der Wählerinnen und Wähler, am Sonntag waren es 13,8 Prozent – ein Plus von 3,8 Prozentpunkten.

Autor:

Holger Böhler (Redakteur) aus Wenden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen