SZ

"Tolle Aktion" von SGV-Abteilung und Gemeinde
Die Bäume wachsen mit der Liebe

Für die Brautpaare aus Wenden und Umgebung war der Nachmittag an der SGV-Hütte ein ganz besonderer. Sie befestigten ihre personalisierten Schilder an ihren Apfelbäumen und erinnerten sich an den wohl schönsten Tag in ihrem Leben – an ihre Hochzeit.
4Bilder
  • Für die Brautpaare aus Wenden und Umgebung war der Nachmittag an der SGV-Hütte ein ganz besonderer. Sie befestigten ihre personalisierten Schilder an ihren Apfelbäumen und erinnerten sich an den wohl schönsten Tag in ihrem Leben – an ihre Hochzeit.
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

yve Wenden. An der SGV-Hütte in Wenden herrschte endlich wieder Leben. Brautpaare, die im Laufe der zurückliegenden Monate geheiratet haben, hatten sich am Samstag teils mit Familie und Freunden in der Stemmicke eingefunden. In allen Gesichtern stand ein Strahlen, die Paare erinnerten sich an den wohl schönsten Tag im Leben zurück. Sibille Niklas und Marlies Verbücheln, 1. und 2. Vorsitzenden der SGV-Abteilung Wenden, hießen die Gäste herzlich willkommen, die aus einem ganz besonderen Grund der Einladung gefolgt waren. Auf einem Grundstück gegenüber des Wanderheims stehen persönliche Apfelbäume für frisch gebackenen Eheleute. Jedes Paar, das sich in der Gemeinde standesamtlich trauen lässt, erhält von der Verwaltung kostenlos einen Apfelbaum.

yve Wenden. An der SGV-Hütte in Wenden herrschte endlich wieder Leben. Brautpaare, die im Laufe der zurückliegenden Monate geheiratet haben, hatten sich am Samstag teils mit Familie und Freunden in der Stemmicke eingefunden. In allen Gesichtern stand ein Strahlen, die Paare erinnerten sich an den wohl schönsten Tag im Leben zurück. Sibille Niklas und Marlies Verbücheln, 1. und 2. Vorsitzenden der SGV-Abteilung Wenden, hießen die Gäste herzlich willkommen, die aus einem ganz besonderen Grund der Einladung gefolgt waren. Auf einem Grundstück gegenüber des Wanderheims stehen persönliche Apfelbäume für frisch gebackenen Eheleute. Jedes Paar, das sich in der Gemeinde standesamtlich trauen lässt, erhält von der Verwaltung kostenlos einen Apfelbaum. Vergangene Woche waren Mitarbeiter des Bauhofs engagiert im Einsatz, um die Gewächse einzupflanzen. „Und das bei diesem Wetter, dafür kann man nur klatschen“, betonte Sibille Niklas.

Schilder der Hochzeitspaare werden an Bäumen angebracht

Dann schauten die beiden Vorsitzenden den Paaren dabei zu, wie sie ihre Schilder mit eingeprägtem Namen und Hochzeitsdatum an die jeweiligen Bäume – ausschließlich alte Sorten – anbrachten. Die Idee der Aktion hatte Marlies Verbücheln. Bei einer Radtour durch das Münsterland entdeckte sie eine Hochzeitsbaumwiese. Und der SGV Wenden hatte bereits länger überlegt, wie das vereinseigene Grundstück sinnvoll genutzt werden kann. Auf der Wiese ist Platz für 30 Apfelbäume, 16 Einheiten sind bereits vergeben. Falls das Areal schnell „ausverkauft“ sei, soll laut Sibille Niklas nach einer weiteren Fläche gesucht werden. Möglichst viele Paare sollen glücklich gemacht werden.

Mit dem Anlegen einer Obstbaumwiese wird nicht nur Brautpaaren eine bleibende Erinnerung an einen unvergesslichen Tag geschenkt, sondern sich auch für den Klimaschutz eingesetzt. Die Gemeinde Wenden hat sich sofort aufgeschlossen für die gemeinnützige Unternehmung gezeigt. Zumal sie durch die Aktion Ökopunkte erhält. Erwerben müssen die Paare lediglich das Schild. Alle wichtigen Informationen sind in einem Schreiben zusammengefasst, das der Standesbeamte aushändigt.

SGV-Abteilung Wenden profitiert von der Aktion

Auch die SGV-Abteilung Wenden profitiert von der Aktion. Sie schenkt den frisch Vermählten bei Bedarf eine kostenlose Mitgliedschaft für ein Jahr. Der Verein wünscht sich mehr jüngere Menschen, die in der Abteilung mitwirken. Zum Synergieeffekt gehört zudem, neben dem beliebten Maifest ein Fest rund um den Apfel zu initiieren. Sibille Niklas und Marlies Verbücheln riefen dazu auf, die Früchte der Bäume später auch zu ernten. „Sie müssen sich aber beeilen, hier oben kommen viele Spaziergänger und Wanderer vorbei“, so die 1. Vorsitzende. Marlies Verbücheln verteilte an die Besucher auch Geschenktüten mit Apfelwein, Urkunde und Informationsmaterial des Sauerlandischen Gebirgsvereins.
Bald soll noch eine Bank auf die Apfelwiese gestellt werden, damit die Paare ihren Baum in aller Ruhe betrachten können, der mit ihrer Liebe wächst. Jetzt hofft die Abteilung, dass sich die Bäume als Symbol der Beständigkeit der Ehe schnell vermehren – auch im Sinne des Klimaschutzes. „Das ist eine ganz, ganz tolle Aktion“, fand ein Brautpaar beim Anschrauben seines Schildes.

Autor:

Yvonne Clemens (Redakteurin) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Anzeigen in der Siegener Zeitung
Anzeigen einfach online aufgeben

Egal ob privat oder gewerblich: Mit der Online-Anzeigenannahme der Siegener Zeitung können Kunden ihre Anzeige schnell und unkompliziert über das Internet aufgeben. Die Online-Anzeigenaufgabe bietet ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten und verschiedene Buchungsoptionen. Viele Kategorien und Muster für AnzeigenWählen Sie die gewünschte Kategorie und ein Anzeigenmuster, gestalten Sie Ihre eigene Anzeige und buchen Sie in der gewünschten Rubrik. Als registrierter Benutzer können Sie...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.