»Die Herausforderung« für Läufer

SG Wenden lädt zum 31. Südsauerlandlauf ein / 700 Aktive erwartet / Gute Arbeit im Verein

hobö Wenden. »Es gibt immer zwei wichtige Ereignisse Anfang November: Allerheiligen und unseren Südsauerlandlauf«, eröffnete gestern Egon Bröcher das Pressegespräch, in dem Einzelheiten zur diesjährigen Auflage der traditionellen Sportveranstaltung am 4. November vorgestellt wurden. Neben Leichtathletik-Abteilungsleiter Bröcher waren dazu auch Vorstandsmitglied Andreas Hennen sowie der Vorsitzende der veranstaltenden Sportgemeinschaft Wenden, Paul Schuchert, in die örtliche Sparkassen-Niederlassung gekommen.

Dort gab es neben Informationen auch »Bares«. Sparkassen-Niederlassungsdirektor Paul Sieler überreichte einen Scheck in Höhe von 750e. »Wir wissen, welch gute Arbeit in dem Verein für das Wendener Land geleistet wird«, begründete Sieler die Spende. Seit vielen Jahren unterstütze die Sparkasse die Sportgemeinschaft, die Scheckübergabe im Vorfeld des Südsauerlandlaufes sei bereits feste Tradition.

Seit 1976 lockt der Lauf der SG Wenden alljährlich am ersten November-Wochenende viele hundert Läufer ins südliche Sauerland. Im vergangenen Jahr gingen immerhin 680 Aktive an den Start des größten Waldlaufes Südwestfalens. Auch wenn die Verantwortlichen der SG die Veranstaltung inzwischen für Walker und Hobbyläufer mit speziellen Streckenangeboten »appetitlich« gemacht hat, gilt der Südsauerlandlauf selbst bei den ambitionierten Sportlern der Region immer noch als »die Herausforderung«. Ein anspruchsvolles Streckenprofil sowie erlesene Konkurrenz machen das Siegen nicht leicht.

Die Veranstaltung am 4. November am Schul- und Kulturzentrum in Wenden beginnt um 13.25 Uhr. Dann werden die Walker und Nordic Walker auf die 6,7km lange Strecke geschickt. Bei der Walking-Premiere im vergangenen Jahr fanden sich gleich 80 Teilnehmer beim Südsauerlandlauf ein. Um dem Breitensportgedanken Rechnung zu tragen, werden keine Sieger ermittelt, sondern sechs Preise an die Teilnehmer verlost.

Um 13.35 Uhr fällt der Startschuss für die 1,5 km lange Wendepunktstrecke für die Schülerinnen- und Schüler-Jahrgänge 1995 bis 1998. Die Schüler-Jahrgänge 1991 bis 1994 laufen 2km und werden um 13.50 Uhr gestartet. Mit insgesamt 120 Teilnehmern auf den beiden vorgenannten Strecken war der Südsauerlandlauf im vergangenen Jahr einmal mehr der am stärksten besuchte Schülerlauf der Region. Zwei Wochen vor den Westfälischen Schüler-Meisterschaften nutzen viele Athleten den Wendener Event als ernst zu nehmenden Test.

Es schließt sich um 14.05 Uhr der 5-km-Hobbylauf an, bei dem sich Egon Bröcher angesichts der vielen, vielen Freizeitsportler eine größere Beteiligung wünscht. 70 Läufer absolvierten diese Distanz im Jahr 2006. Die Teilnahme am »Bambinilauf« über 400m ist für die ganz jungen Sportler ohne Anmeldung und übrigens kostenlos möglich. Er beginnt um 14.55 Uhr.

Das »i-Tüpfelchen« des Südsauerlandlaufes ist zweifelsohne der 10-km-Lauf, der um 14.45 Uhr gestartet wird. Erneut bildet dieser auch den Abschluss des »Ausdauer-Cups 2006«. Zwischen 350 und 400 Läufer werden allein auf dieser Distanz erwartet. Im vergangenen Jahr siegte bei den Männern Simon Huckestein von der SG Wenden. Er ist auch in diesem Jahr wieder am Start. Vorjahressiegerin Sabrina Mockenhaupt hat noch nicht gemeldet, die Deutsche Meisterin über die 10000m aus dem benachbarten Siegerland entscheidet kurzfristig über einen Start in Wenden. Dafür hat bereits Verena Dreier von der LG Sieg zugesagt. Nachdem die Leichtathletin im vergangenen Jahr den Junioren-Weltrekord über 3000m Hindernis gebrochen hatte, gelang ihr in diesem Jahr der Sieg bei den Deutschen Meisterschaften über die gleiche Distanz. Überdies nahm die Siegerländerin an den Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Göteborg teil.

Die Siegerehrung – Informationen über die Wertungs- und Auszeichnungsmodalitäten für die einzelnen Disziplinen sind im Internet auf der Homepage »www.sgwenden.de« zu finden – findet unmittelbar nach dem Zieleinlauf der letzten Teilnehmer ab 16.15 Uhr statt. Wegen der noch nicht gänzlich abgeschlossenen Sanierung an der Dreifachturnhalle, findet die Ehrung in der Aula des Schulzentrums statt.

Paul Schuchert dankte den vielen Helfern, die diese Großveranstaltung erst möglich machen würden. Vor allem hob er Kreisleichtathletikobmann Kunibert Rademacher und SGW-Geschäftsführer Bruno Rademacher hervor. Die Brüder würden den Lauf federführend organisieren. Schuchert: »Ihnen gebührt großer Dank.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.