Dreister Umweltsünder am Werk

Mehr als 20 Säcke Müll illegal im Wald abgeladen / Adresse gleich mitgeliefert

rudi Hünsborn. In der Regel nutzt jeder Bürger die Dienste der Müllabfuhr, um seinen Unrat zu entsorgen. Einem Gastronom aus dem Siegerland schien dieser Service jedoch einfach nicht schnell – und billig – genug zu sein. Er bevorzugte eine andere Variante, den lästigen Abfall aus dem Haus zu schaffen – stellte sich dabei allerdings wirklich ungeschickt an. Er lagerte seine Müllsäcke kurzerhand in einem Waldstück bei Hünsborn. Anscheinend hatte der Übeltäter nicht mit den wachsamen Augen einiger Spaziergänger gerechnet, die das Vergehen umgehend bei der Gemeinde Wenden meldeten.

Bereits im Laufe des Dienstages ging ein Bescheid bei Winfried Hundt, Umweltsachbearbeiter der Gemeinde, ein. Spaziergänger machten darauf aufmerksam, dass sie in der Nähe des Waldparkplatzes an der Landstraße in Richtung Oberholzklau mehr als 20 große Säcke mit Müll entdeckt hätten. Zusammen mit Hauptkommissar Martin Hasenau von der Kreispolizeibehörde inspizierte Hundt den Müllberg am Mittwochnachmittag. »Es ist ja nicht so, dass wilde Müllkippen in der Gemeinde Wenden nicht auf der Tagesordnung ständen«, so Hundt, »aber dieses Ausmaß ist doch gravierend.« Dem konnte auch der Hauptkommissar nur kopfschüttelnd zustimmen. In der Tat gehört wohl eine gehörige Portion Dreistigkeit dazu, einen derart großen Müllberg einfach im Wald abzuladen – und auch eine gewisse Intelligenz. Zumindest das zweite Attribut scheint dem Umweltsünder absolut fremd zu sein: Zwischen Papptellern, Flaschen, Kartons und Deckeln von Bierfässern hinterließ er einige Zettel samt Anschrift, die es den zuständigen Beamten erleichtern könnten, dem Übeltäter »auf die Schliche« zu kommen.

So konnte Hundt bereits mit großer Wahrscheinlichkeit sagen, dass der Unbekannte ein Lokal im Raum Kreuztal betreibt. Da weder Luft, Wasser oder Boden nachhaltig von dem Müllberg geschädigt sind, handelt es sich nicht um eine Straftat, sondern »lediglich« um eine Ordnungswidrigkeit. Somit ist das Kreisumweltamt für den Fall zuständig. Dieses wird die wilde Müllkippe mit einem saftigen Bußgeld ahnden, das mehrere Tausende betragen kann.

Vielleicht wird dies dem Gastronom eine Lehre sein, so dass er seinen Abfall künftig doch wieder auf legale Weise entsorgt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen