Ehrentitel für scheidende Schützen-Repräsentanten

Josef Stahl und Prof. Dr. Werner Arens nahmen Abschied

rudi Hünsborn. Bezirksgeneral Josef Stahl sowie Präses Prof. Dr. Werner Arens sagten dem Schützenbezirk Wenden im Bund der historischen deutschen Schützenbruderschaften am Freitagabend offiziell Lebewohl. Damit verabschiedeten die Schützen zwei Weggefährten, die den Bezirk seit vielen Jahren maßgeblich prägten. Nicht verwunderlich war es daher, dass alles daran gesetzt wurde, beide nach wie vor mit den Schützen verbunden zu wissen: Bezirksbundesmeister Karl-Heinz Halbe ernannte Josef Stahl zum Ehrenbezirksgeneral sowie »Engels Werner« zum Ehrenpräses.

Bereits bei der jüngsten außerdordentlichen Mitgliederversammlung war der Rückzug von Präses und Bezirksgeneral bekannt geworden. Die Beweggründe dafür lagen auf der Hand: Beide brachten sich bereits seit Jahren engagiert und aktiv im Schützenbezirk ein; Josef Stahl ist seit 1969 Bezirksgeneral und darüber hinaus seit 74 Jahren Schützenbruder. Aufgrund seines Alters – der Altenhofer zählt 91 Lenze – wünschte er nunmehr, als Bezirksgeneral »abzutreten«.

Prälat Prof. Dr. Werner Arens stand dem Bezirk Wenden 13 Jahre als Präses zur Seite. Auch er zählt schon mehr als 80 Lenze – trotz allem hielt ihn das nie davon ab, sich mit größtem Engagement und viel Herzblut bei den Schützen einzubringen: Er war auf allen Veranstaltungen zugegen und kam jeder Einladung auch als Referent gerne nach. Nur zu verständlich war es angesichts dieser Verdienste, dass Karl-Heinz Halbe die scheidenden Wegbegleiter nur ungern aus ihren Funktionen entließ. »Wir sind stolz, wenn ihr mit uns zusammen seid«, so Halbe, »bleibt bei uns. Wer einmal Schütze war, darf nicht weggehen und muss bei den Schützen bleiben«. Dass diesem Wunsch entsprochen wird, wurde im Rahmen der kleinen Feierstunde im Hünsborner Schützenhaus besiegelt.

Dank wurde auch Wilhelmine Stahl, Ehefrau des scheidenden Bezirksgenerals zuteil. In all den Jahren habe sie ihrem Mann immer unterstützend zur Seite gestanden, so Halbe. Nachfolger für Arens und Stahl werden in der kommenden Generalversammlung im Herbst festgelegt. Nachdem erst kürzlich ein Vorstandswechsel stattfand – Gisbert Schneider fungiert seither als stellv. Bezirksbundesmeister – ist nunmehr gänzlich neuer »Wind« in den Reihen des Schützenbezirks zu erwarten. Im Rahmen der nächsten Versammlung soll nämlich auch endgütlig ein Nachfolger für Karl-Heinz Halbe gefunden werden, der sein Amt aus gesundheitlichen Gründen ursprünglich schon im vergangenen Jahr niederlegen wollte.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.