Fluchtmanöver endete mit Doppelsturz

sz Ottfingen. Bei der polizeilichen Überprüfung zweier Rollerfahrer kam es am Mittwochabend in Ottfingen zu einem Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen und Sachschaden in Höhe von 700 Euro.

Gegen 19 Uhr befand sich eine Streifenwagenbesatzung in einem Einsatz im Bereich der Einmündung Breites Tor/ Johannesstraße. Einer der Beamten bemerkte ein aus Richtung Baustraße herannahendes „Gespann“ aus zwei Rollern. Offenbar wurde ein nicht betriebsbereiter Roller von einem anderen Roller „abgeschleppt“. Zwischen den Fahrzeugen war ein ca. 3 Meter langes Nylonseil gespannt, der Jugendliche auf dem abgeschleppten Roller trug außerdem keinen Helm.

Auf Anhaltezeichen des Polizisten verlangsamten die Jugendlichen ihre Fahrt und kamen ca. 5 Meter vor den Beamten auch kurz zum Stehen. Der „Abschlepper“, ein 17-Jähriger aus Hünsborn, entschloss sich jedoch offenbar spontan, eine polizeiliche Überprüfung zu vermeiden, wendete sein Fahrzeug und „flüchtete“ in Fahrtrichtung Wenden.

Dabei hatte er wohl vergessen, dass sich sein angeseilter Freund, ein 16-Jähriger aus Gerlingen, noch als „Anhänger“ hinter ihm befand. Der Flüchtende riss den defekten und antriebslosen Roller seines Freundes durch das Manöver um, so dass Roller und Fahrer auf die Straße stürzten. Er selbst geriet, mangels Vortrieb durch den weiter angeseilten „Anhänger“, nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Bordsteinkante und kam ebenso zu Fall. Beide Rollerfahrer wurden bei ihrer „Übung“ leicht verletzt.

Bei der nachfolgenden Überprüfung räumte der „Flüchtende“ ein, er habe an seinem Roller technische Veränderungen vorgenommen, so dass der Roller statt der erlaubten 25 km/h nunmehr in der Lage sei, tatsächlich knapp 50 km/h zu fahren. Die erforderliche Fahrerlaubnis besitzt der Jugendliche nicht, was dann wohl auch der Grund für den Fluchtversuch war. Eine entsprechende Anzeige wurde gefertigt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen