SZ

„Waldschadensverzichterklärung“
Gartenhütten und Nebenanlagen bald erlaubt

Bereits im Jahr 2013 besuchte der Bau- und Planungsausschuss der Gemeinde Wenden die besagten Grundstücke, um sich ein Bild der Nutzungen zu machen und etwaige Lösungsmöglichkeiten zu suchen.
  • Bereits im Jahr 2013 besuchte der Bau- und Planungsausschuss der Gemeinde Wenden die besagten Grundstücke, um sich ein Bild der Nutzungen zu machen und etwaige Lösungsmöglichkeiten zu suchen.
  • Foto: archiv
  • hochgeladen von Praktikant Online

hobö Wenden/Schönau. Die Besitzer von rund 20 Grundstücken im Süden von Schönau haben in den vergangenen Jahren verschiedene Gefühlswelten durchlebt. Nun scheint der Weg geebnet, dass endgültig Regelungen für Gartenhütten, Nebenanlagen, Carports und Zufahrtsrechte gefunden werden.
Bauliche Anlagen sollten abgerissen werden
Zur Vorgeschichte: Die Gemeinde wollte bereits im Jahr 2013 mit einem Bauleitplanverfahren verschiedene Gartenlauben und -hütten auf diesen Grundstücken zulassen, von denen ohnehin etliche bereits errichtet waren – das Vorhaben verlief im Sande. 2018 wurde das Thema erneut aufgegriffen, und hier „grätschte“ das Forstamt wegen des zu geringen Waldabstands dazwischen. Die Gemeinde stellte das Verfahren daraufhin ein.

hobö Wenden/Schönau. Die Besitzer von rund 20 Grundstücken im Süden von Schönau haben in den vergangenen Jahren verschiedene Gefühlswelten durchlebt. Nun scheint der Weg geebnet, dass endgültig Regelungen für Gartenhütten, Nebenanlagen, Carports und Zufahrtsrechte gefunden werden.

Bauliche Anlagen sollten abgerissen werden

Zur Vorgeschichte: Die Gemeinde wollte bereits im Jahr 2013 mit einem Bauleitplanverfahren verschiedene Gartenlauben und -hütten auf diesen Grundstücken zulassen, von denen ohnehin etliche bereits errichtet waren – das Vorhaben verlief im Sande. 2018 wurde das Thema erneut aufgegriffen, und hier „grätschte“ das Forstamt wegen des zu geringen Waldabstands dazwischen. Die Gemeinde stellte das Verfahren daraufhin ein. Damit nicht genug, vom Kreis Olpe flatterten Schreiben in die Briefkästen der Grundstückseigentümer, mit dem wesentlichen Inhalt, zahlreiche bauliche Anlagen zu entfernen, sprich abzureißen.

Wiederaufnahme des Planverfahrens

Daraufhin wandten sich die Grundstücksbesitzer wiederum an die Gemeinde, mit der Bitte, das Bauleitplanverfahren wieder aufzunehmen und unter gewissen Voraussetzungen unter anderem Gartenhütten und -lauben doch zu erlauben. Im Jahr 2020 beschloss der Gemeinderat die Wiederaufnahme des Planverfahrens, um den Grundstückseigentümern entgegenzukommen.
Ein entscheidendes Werkzeug für den neuerlichen Versuch war dabei eine „Waldschadensverzichterklärung“ der Grundbesitzer. Diese regelt unter anderem, dass diese gegenüber der Waldgenossenschaft Girkhausen keine Ersatzansprüche geltend machen können, sollte von dem angrenzenden Wald bzw. dessen Bewirtschaftung irgendein Schaden ausgehen.

Langwieriges Verfahren auf der Zielgeraden

Diese „Waldschadensverzichtserklärung“ haben nunmehr 15 Grundstückseigentümer unterzeichnet und im Grundbuch aufgelassen. Damit ist laut Gemeindeverwaltung sichergestellt, „dass der Waldbesitzer von Personen- oder Sachschäden freigestellt werden kann“.

Der Gemeinderat beschloss in seiner jüngsten Sitzung, die Änderung des Bebauungsplans auf jene 15 Grundstücke zu begrenzen. Die Planunterlagen werden nun nochmal öffentlich ausgelegt, danach kann der Beschluss über die Änderung erfolgen. Das langwierige Verfahren biegt also auf die Zielgerade ein.
Besagte Grundstücke, um die es hier geht, grenzen im Süden an einen unbefestigten land- und forstwirtschaftlich genutzten Weg, der von der Wagenbauhalle des Karnevalsvereins bis zur Geschwister-Scholl-Straße führt. Nördlich befinden sich die Baugrundstücke, auf denen die Häuser der Grundbesitzer stehen. Jeder Eigentümer besitzt also ein Grundstück, auf dem sein Wohnhaus steht, und ein dahinterliegendes, gesondertes Grundstück, auf dem keine Bebauung erlaubt ist.

Unter Auflagen werden Bebauungen erlaubt

In dem Bauleitplanverfahren soll erreicht werden, dass auf den gesonderten Grundstücken sogenannte Nebenanlagen in einem Bereich bis maximal 25 Meter hinter der rückwärtigen Baugrenze der jeweiligen Baugrundstücke zulässig sind. Hier soll ferner festgesetzt werden, dass nur eine Gartenhütte oder -laube mit einem maximalen Brutto-Rauminhalt von 75 Kubikmetern und einer maximalen Gebäudehöhe von 3 Metern erlaubt sind, „die zum vorübergehenden Aufenthalt der Anwohner oder zu Abstellzwecken genutzt werden“.

Überdies möchte die Gemeinde erlauben, dass ein Stall für Kleintierhaltung mit einem maximalen Brutto-Rauminhalt von 30 Kubikmetern und einer maximalen Gebäudehöhe von ebenfalls 3 Metern zulässig sind. Einfriedungen privater Grundstücke mit Hecken oder Zäunen sind ebenfalls zulässig. Stellplätze und Carports sind nicht zugelassen, denn eine Zufahrt über besagten Wald- und Forstweg soll nicht stattfinden.

Abrissverfügung auf Eis gelegt

Die Grundstücke, deren Besitzer die Waldschadensverzichterklärung nicht unterschrieben haben, werden von der neuen Regelung ausgenommen.

Der Kreis Olpe hat seine Abrissverfügungen auf Anregung der Gemeinde Wenden sozusagen auf Eis gelegt, um das Ergebnis des Planverfahrens abzuwarten. Alle Gebäude und Nebenanlagen, die jedoch weiter als 25 Meter von den Baugrundstücken liegen, dürften nach wie vor entfernt werden müssen.

Autor:

Holger Böhler (Redakteur) aus Wenden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.