SZ

Mitwirkung Ehrenamtlicher notwendig
Gemeinde soll das „Wendsch Platt“ fördern und retten

Die Festrede in „Wendsch Platt“
ist stets einer der Höhepunkte im Rahmen der
Kirmes-Tierschau und lockt zahlreiche Zuhörer an. An der Reaktion geladener Gäste ist zu erkennen, wie unverständlich diese Mundart auf „ungeübte Ohren“ wirkt.
  • Die Festrede in „Wendsch Platt“
    ist stets einer der Höhepunkte im Rahmen der
    Kirmes-Tierschau und lockt zahlreiche Zuhörer an. An der Reaktion geladener Gäste ist zu erkennen, wie unverständlich diese Mundart auf „ungeübte Ohren“ wirkt.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Praktikant Online

hobö Wenden. Hoch über St. Anton in Tirol unterhielten sich vor einiger Zeit Skiurlauber aus dem Wendener Land. Die Älteren redeten im Außenbereich der Skihütte in „Wendsch Platt“ miteinander, die Jüngeren brachten sich mit Redebeiträgen in Hochdeutsch ein. Lustig ging es zu. Plötzlich schaltete sich ein Mann am Ende des Tisches ein: „Wo kommen Sie eigentlich her?“ Er wunderte sich nämlich, dass einige eine für ihn nicht erkennbare Sprache und die anderen das „normale“ Deutsch nutzten – und sich trotzdem alle verstanden.
Antrag zur Erhaltung des ,,Wendsch Platt''
Ähnliche Reaktionen werden bereits viele Bürger aus der Gemeinde Wenden erlebt haben, die „Wendsch Platt“ beherrschen und diese besondere Mundart fernab der Heimat genutzt haben.

hobö Wenden. Hoch über St. Anton in Tirol unterhielten sich vor einiger Zeit Skiurlauber aus dem Wendener Land. Die Älteren redeten im Außenbereich der Skihütte in „Wendsch Platt“ miteinander, die Jüngeren brachten sich mit Redebeiträgen in Hochdeutsch ein. Lustig ging es zu. Plötzlich schaltete sich ein Mann am Ende des Tisches ein: „Wo kommen Sie eigentlich her?“ Er wunderte sich nämlich, dass einige eine für ihn nicht erkennbare Sprache und die anderen das „normale“ Deutsch nutzten – und sich trotzdem alle verstanden.

Antrag zur Erhaltung des ,,Wendsch Platt''

Ähnliche Reaktionen werden bereits viele Bürger aus der Gemeinde Wenden erlebt haben, die „Wendsch Platt“ beherrschen und diese besondere Mundart fernab der Heimat genutzt haben. Denn die in der südlichsten Kommune des Sauerlandes genutzte Sprache nimmt eine Sonderstellung ein, wie inzwischen zahlreiche wissenschaftliche Sprachuntersuchungen gezeigt haben.

Die Zahl derer, die die Mundart noch beherrschen und sich mit ihr vollumfassend unterhalten können, nimmt stark ab. Daneben gibt es viele, die das „Wendsch Platt“ zwar größtenteils verstehen, es aber nicht sprechen können. Daher kommt es zu solchen Situationen wie an besagter Skihütte am Arlberg.
Dem drohenden Verschwinden dieser „wendschen Eigenart“ soll nun die Gemeinde Wenden entgegentreten. Jedenfalls brachte die CDU-Fraktion im Rahmen der Haushaltsberatung einen Antrag in den Gemeinderat „zur Erhaltung des ,Wendsch Platt’ als immaterielles Kulturerbe“ ein.

Eigentlich bereits „fünf nach zwölf“

Die Besonderheiten der Mundart seien sprachwissenschaftlich bereits recht gut dokumentiert, doch reiche dies in keiner Weise aus, um die Mundart im aktiven Sprachgebrauch zu erhalten, begründet die CDU-Fraktion ihren Antrag. Weiter heißt es darin: „Diesbezüglich ist es eigentlich bereits ,fünf nach zwölf’. Mit dem Verlust der Mundart verliert die Gemeinde Wenden ein besonderes lokales Identifikationspotenzial und gleichzeitig einen Schlüssel zum Verständnis ihrer historischen Entwicklung (viele Flurnamen sind beispielsweise ohne Platt-Kenntnis ohne sachliche Bedeutung).“ Deshalb beantragten die Christdemokraten die Bereitstellung von 20.000 Euro für ein Projekt zur Erhaltung des „Wendsch Platt“.

Einkaufen nur auf Platt

Mit dem Projekt soll „gesellschaftliches und generationenübergreifendes Engagement“ geweckt werden. Dem Aspekt der „Digitalisierung“ komme dabei eine Schlüsselrolle zu. Vorrangiges Ziel müsse es sein, so viele „Tonkonserven“ wie möglich zu gewinnen – im Idealfall aus Alltagssituationen. An verschiedenen Orten in Wenden sollen daher Aktionen stattfinden, fordert die CDU. So sei vorstellbar, dass in den Dorfläden in Schönau oder in Ottfingen an einem öffentlich bekannt gemachten Tag nur „auf Platt“ eingekauft werden könne. Die Szenen sollen dann – mit dem Wissen und ausdrücklicher Zustimmung der Beteiligten – aufgezeichnet, mit hochdeutscher Übersetzung unterlegt und auf der Internetseite der Gemeinde veröffentlicht werden.

Das ist ein ausgesprochen guter Antrag.
Heinz Zimmermann
UWG-Ratsherr

Kooperationen mit Schulen denkbar

Überdies seien Gesprächsrunden „auf Platt“ vorstellbar. Die im „Blickpunkt“ der Gemeinde Wenden veröffentlichten „Dönekes“ sollen in „Wendsch Platt“ eingesprochen und online gestellt werden. Kinder könnten Senioren interviewen. Ferner seien Kooperationen mit den Schulen denkbar.
Das Projekt solle von Ehrenamtlichen durchgeführt werden, die selbst „Wendsch Platt“ sprechen, erklärte Bernd Arns als stellv. CDU-Fraktionsvorsitzender. Natürlich seien alle Bürger herzlich eingeladen, sich zu beteiligen. Die Gemeinde solle das Projekt initiieren und koordinieren sowie finanziell unterstützen.

Rat stimmt den Antrag einstimmig zu

Mittelfristig soll sich die Fortführung des Projekts unter den Ehrenamtlichen verselbstständigen, während die Gemeinde weiterhin unterstützend agiert. Langfristig könnten bei erfolgreicher Implementierung des Projektes entsprechende Fördergelder in Anspruch genommen werden.
„Das ist ein ausgesprochen guter Antrag“, lobt Heinz Zimmermann (UWG) den Vorstoß der CDU. „Ich melde mich sofort, da mitzumachen. Wir können ja auch mal eine Ratssitzung in ,Wendsch Platt’ halten.“ Schlussendlich stimmte der Rat dem Antrag der CDU einstimmig zu. Die Rettung des „Wendsch Platt“ sei enorm wichtig, so der Tenor.

Autor:

Holger Böhler (Redakteur) aus Wenden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Anzeigen in der Siegener Zeitung
Anzeigen einfach online aufgeben

Egal ob privat oder gewerblich: Mit der Online-Anzeigenannahme der Siegener Zeitung können Kunden ihre Anzeige schnell und unkompliziert über das Internet aufgeben. Die Online-Anzeigenaufgabe bietet ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten und verschiedene Buchungsoptionen. Viele Kategorien und Muster für AnzeigenWählen Sie die gewünschte Kategorie und ein Anzeigenmuster, gestalten Sie Ihre eigene Anzeige und buchen Sie in der gewünschten Rubrik. Als registrierter Benutzer können Sie...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.