SZ

Anlieger müssen zahlen
Gemeinde Wenden benennt Straßenbau-Maßnahmen bis 2022

Die Gartenfeldstraße in Wenden sollte schon vor einigen Jahren qualifiziert ausgebaut werden. Die Maßnahme wurde immer wieder verschoben, nun ist der Bau für das nächste Jahr vorgesehen.
6Bilder
  • Die Gartenfeldstraße in Wenden sollte schon vor einigen Jahren qualifiziert ausgebaut werden. Die Maßnahme wurde immer wieder verschoben, nun ist der Bau für das nächste Jahr vorgesehen.
  • Foto: hobö
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

hobö Wenden. Geht es nach dem Willen der Gemeindeverwaltung, wird am kommenden Mittwoch Bürgermeister Bernd Clemens ermächtigt, verschiedene Straßenbauprojekte auszuschreiben und an den „wirtschaftlichsten Bieter“ zu vergeben. So lautet jedenfalls der Beschlussvorschlag für den Bau- und Planungsausschuss (BPA) der Gemeinde Wenden, der am Mittwoch, 2. Dezember, ab 17 Uhr im Ratssaal des Rathauses tagt.
Wichtige Informationen für die Anlieger in der Gemeinde Wenden
Unter dem Punkt „Straßenbauprogramm – Fortschreibung bis 2022“ informiert die Verwaltung über den Stand der Baumaßnahmen aus dem Programmen für 2019 und 2020 sowie über die bereits für das nächste Jahr beschlossenen Projekte und schlägt weitere qualifizierte Straßenbaumaßnahmen für das Jahr 2022 vor.

hobö Wenden. Geht es nach dem Willen der Gemeindeverwaltung, wird am kommenden Mittwoch Bürgermeister Bernd Clemens ermächtigt, verschiedene Straßenbauprojekte auszuschreiben und an den „wirtschaftlichsten Bieter“ zu vergeben. So lautet jedenfalls der Beschlussvorschlag für den Bau- und Planungsausschuss (BPA) der Gemeinde Wenden, der am Mittwoch, 2. Dezember, ab 17 Uhr im Ratssaal des Rathauses tagt.

Wichtige Informationen für die Anlieger in der Gemeinde Wenden

Unter dem Punkt „Straßenbauprogramm – Fortschreibung bis 2022“ informiert die Verwaltung über den Stand der Baumaßnahmen aus dem Programmen für 2019 und 2020 sowie über die bereits für das nächste Jahr beschlossenen Projekte und schlägt weitere qualifizierte Straßenbaumaßnahmen für das Jahr 2022 vor. Für die betroffenen Anlieger sind die Informationen von großer Bedeutung, werden sie für die qualifizierten Ausbauten doch zur Kasse gebeten: beim sogenannten Erstausbau nach Baugesetzbuch (BauGB) anteilig zu 85 Prozent der Gesamtkosten und bei einem sogenannten Zweitausbau nach Kommunalem Abgabengesetz (KAG) anteilig bis maximal 25 Prozent der Gesamtkosten.
Als abgeschlossen gelten inzwischen die Straßenausbauten aus dem Programm 2019: Westfälische Straße/Südring in Hünsborn (Fertigstellung: 30. Juni 2020); Auf dem Stein/Wiesengrundstraße in Gerlingen (Fertigstellung: 2020); Marienstraße in Altenhof (Fertigstellung: 9. Dezember 2019); Baugebiet „Auf´m breiten Stein“ in Gerlingen (Fertigstellung: 2020); erster Bauabschnitt Baugebiet „An der Wahre“ in Hünsborn (Fertigstellung: 2020).

Verschiebungen bis ins Jahr 2022

Aus dem Programm für 2020 ist lediglich die Thomasstraße in Ottfingen (Fertigstellung: 2. September 2020) fertiggestellt worden. Währenddessen sind die Straßenbaumaßnahmen Gartenfeldstraße in Wenden und die erste Erschließung des Baugebiets „Breiter Bruch“ in Ottfingen in das Jahr 2021 verschoben worden. Der Straßenausbau Zum Nonnhof/Christophorusstraße in Hillmicke gar ins Jahr 2022.

  • Bezüglich des qualifizierten Ausbaus der Gartenfeldstraße weist die Verwaltung darauf hin, dass die Maßnahme im Herbst dieses Jahres in einer Anliegerversammlung vorgestellt und im Anschluss dem Bau- und Planungsausschuss zur Beschlussfassung vorgelegt werden sollte. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage sei jedoch noch keine Anliegerversammlung durchgeführt worden. Diese ist jetzt für das Frühjahr 2021 vorgesehen, mit der Folge, dass sich der Baubeginn dementsprechend verschiebt. Im Rathaus rechnet man mit der Fertigstellung 2021/2022.
  • Für die Erschließung der ersten Baureihe entlang der Straße Breiter Bruch in Ottfingen wird neben dem vorhandenen Mischwasserkanal ein Regenwasserkanal verlegt. Die Straße Breiter Bruch wird laut Verwaltung in ihrem derzeitigen Zustand als Baustraße genutzt. Mit der Fertigstellung dieser ersten Erschließungsmaßnahme des Baugebiets rechnet die Verwaltung im nächsten Jahr. 
  • Ein Ingenieurbüro wird mit der Planung im Bereich Nonnhof/Christophorusstraße in Hillmicke beauftragt. Sobald die Vorplanung erstellt ist, wird diese den Anlieger vorgestellt. Nach Einarbeitung der eventuell folgenden Anregungen und Änderungswünschen wird der Entwurf dem Bau- und Planungsausschuss zur Beschlussfassung vorgelegt. Die Umsetzung der Maßnahme ist für 2022 vorgesehen. 
  • Noch in diesem Jahr soll mit der Erschließung des Baugebiets „Westerberg“ (die SZ berichtete mehrfach) begonnen werden. Nach Abschluss der Ausführungsplanung wurde die Maßnahme ausgeschrieben und an den „wirtschaftlichsten Bieter“ vergeben. Die Fertigstellung ist für 2021 vorgesehen. Auch dieses Vorhaben war Bestandteil des Straßenbauprogramms 2020. 
  • Im Programm für 2021 stand ursprünglich auch der qualifizierte Ausbau der Wallstraße in Hünsborn zwischen Westfälischer Straße und Dreikönigsstraße. Die Maßnahme wird ins Jahr 2022 verschoben. Das vom Ingenieurbüro erstellte Ausbaukonzept ist zwar schon mit den örtlichen Ratsvertretern besprochen und als Vorplanung für eine Anliegerversammlung ausgearbeitet worden, doch aufgrund der aktuellen Corona-Lage wurde diese noch nicht durchgeführt. 
  • Im nächsten Jahr indes soll das Baugebiet „Hirtengarten“ in Römershagen erschlossen werden. Ein Ingenieurbüro ist mit der Planung beauftragt worden. Der Entwurf wird dem Bau- und Planungsausschuss zur Beschlussfassung vorgelegt. Die Ausschreibung und Bauausführung ist für Anfang 2021 vorgesehen. 
  • Nach Fertigstellung der Baustraße für die Erschließung des ersten Bauabschnitts des Neubaugebiets „An der Wahre“ in Hünsborn soll jetzt die Erschließung für den zweiten Abschnitt des Baugebiets erfolgen. Wie die SZ berichtete, sollen hier zwischen 30 bis 35 Bauplätze entstehen. Hierzu wird für die äußere Erschließung der Regenwasserkanal bis an das vorhandene Regenrücklaufbecken der Autobahn 45 herangeführt und das Baugebiet mit einem Kreisverkehr an die Siegener Straße angeschlossen. Die Arbeiten der inneren Erschließung beinhalten die Erweiterung des Kanalnetzes sowie die Herstellung der Baustraße. Die Vergabe wird von einem Ingenieurbüro vorbereitet und soll noch im Dezember veröffentlicht werden. Submission und Auftragsvergabe sind für Januar 2021 geplant. In Abhängigkeit von der Witterung folgt im Anschluss der Baubeginn. Fertigstellung: 2021. 
  • Im Straßenbauprogramm für 2022 ist die Baustraße zur Erweiterung des Baugebiets „Hillgenstock-Süd“ in Wenden enthalten. Ein Ingenieurbüro ist bereits mit der Planung der Maßnahme beauftragt worden. Sobald die Eigentumsverhältnisse endgültig geklärt sind, wird der Entwurf dem Bau- und Planungsausschuss zur Beschlussfassung vorgelegt und die Ausschreibung vorbereitet. Die Umsetzung der Maßnahme ist für Ende 2022 geplant. 
  • Ebenfalls 2022 soll die Biebergstraße in Gerlingen qualifiziert ausgebaut werden. Grund hierfür sind Schäden an der Asphaltbefestigung, die laut Verwaltung auf eine unzureichende Standfestigkeit der Verkehrsfläche hindeuten. Daneben seien große Teile der Entwässerungsrinne und Bordanlage schadhaft. Der in den 1970er-Jahren gebaut Kanal liegt in weiten Bereichen auf privaten Flächen und ist laut Gemeinde sanierungsbedürftig. „Auf Grund des Straßenzustands und den – mit der Kanalmaßnahme verbundenen – erheblichen Eingriff in die Verkehrsfläche ist eine reine Deckensanierung nicht möglich“, so die Information aus dem Rathaus. Ein Ingenieurbüro ist mit der Planung der Maßnahme beauftragt. Sobald die Vorplanung erstellt ist, wird diese den Anliegern vorgestellt und dem Bau- und Planungsausschuss zur Beschlussfassung vorgelegt. 
Autor:

Holger Böhler (Redakteur) aus Wenden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen