Das Ehrenamt im Fokus
Gemeinde Wenden würdigt Verdienste für die Allgemeinheit

Die Gemeinde Wenden durfte am Sonntag endlich wieder verdiente Menschen ehren. Bürgermeister Bernd Clemens sowie die Organisatorinnen Nicole Williams und Nina Stahl freuten sich über gelungenen Neujahrsempfang (v. l.).
2Bilder
  • Die Gemeinde Wenden durfte am Sonntag endlich wieder verdiente Menschen ehren. Bürgermeister Bernd Clemens sowie die Organisatorinnen Nicole Williams und Nina Stahl freuten sich über gelungenen Neujahrsempfang (v. l.).
  • Foto: axe
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

axe Wenden. Den Schlusspunkt beim Neujahrsempfang der Gemeinde Wenden am vergangenen Sonntag setzte die Vergabe des bedeutenden "Bürgerpreises", der in der Aula wegen der Corona-Pandemie gleich für zwei Jahre vergeben wurde. "Menschen, die das Rückgrat unserer Gesellschaft bilden, die Zeit und Energie einsetzen, um andere Menschen zu unterstützen und ihnen zu helfen. Menschen, die etwas bewegen wollen. Menschen, die sich im Ehrenamt engagieren. Menschen wie Sie alle", erklärte Bürgermeister Clemens das Besondere der Auszuzeichnenden. "Im Großen wie im Kleinen setzen sich Ehrenamtliche für ihre Mitmenschen und das Gemeinwohl ein – getreu dem Ausspruch von Mahatma Gandhi: ,Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.'"

Ausgezeichnet wurde für 2020 Günter Stock aus Ottfingen im Bereich Kultur- und Brauchtumspflege; für 2021 ging dieser Preis an Hedwig Euteneuer aus Ottfingen. Gerd Wacker aus Wenden erhielt den "Bürgerpreis 2020" in der Kategorie Lebendige Gemeinde. Für das darauffolgende Jahr wurde dann Olaf Arns aus Ottfingen geehrt. Kunibert Rademacher aus Schönau erhielt den "Bürgerpreis 2020" in der Kategorie Sport, für 2021 erhielt ihn Gisbert Nies aus Altenhof.

Christian Pilz wurde mit dem "Bürgerpreis 2020" in der  Kategorie Soziales Leben geehrt, die Spendengruppe Heid erhielt den "Bürgerpreis 2021". So wurde es auf der Bühne in der Gesamtschule richtig eng, die Preise wurden dennoch mit der gebotenen Würde verteilt, und nach dem offiziellen Teil konnten sich alle Beteiligten darüber freuen, dass die Veranstaltung bei herrlichem Frühsommerwetter stattfand – statt im späten Winter. Vielleicht eine gute Idee für den Jahresempfang 2023.

Die Gemeinde Wenden durfte am Sonntag endlich wieder verdiente Menschen ehren. Bürgermeister Bernd Clemens sowie die Organisatorinnen Nicole Williams und Nina Stahl freuten sich über gelungenen Neujahrsempfang (v. l.).
Clown "Christophorus“ unterhielt die Gäste in der Aula mit Jonglier-Aktionen und band auch Preisträger, wie hier Olaf Arns (r.),  in seine Darbietungen ein.
Autor:

Redaktion Olpe aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.