Höchstmögliche Ehrung für Bürgermeister Brüser

Feuerwehr-Ehrenmedaille überreicht / Stehende Ovationen

rudi Gerlingen. Als Bürgermeister Peter Brüser sich am Samstagnachmittag nach Ende der Jahresabschlussübung der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wenden (wir berichten noch) im Gerätehaus des Löschzuges Gerlingen einfand, ging er überzeugt davon aus, dass es ausschließlich die Leistungen der Blauröcke wären, die gewürdigt werden sollten. Weit gefehlt. Es war vor allem seine eigene Person, die in diesem Zusammenhang höchste Wertschätzung erfuhr. Aufgrund seiner hervorragenden Verdienste um das Feuerwehrwesen wurde ihm am Samstag die Deutsche Feuerwehr-Ehrenmedaille, die höchste Auszeichnung für Zivilisten, verliehen. »Bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass mich so schnell nichts mehr überraschen kann«, gestand Bürgermeister Peter Brüser gerührt ein, als Christoph Lütticke, stellv. Kreisbrandinspektor, ihm am Samstag die seltene Auszeichnung anheftete.

Lange schon war diese beantragt, jedoch erst am Samstag pünktlich zur Großübung der Wendener Floriansjünger eingetroffen. Zur Begründung der Ehrung hieß es, dass Peter Brüser sich »weit über seine dienstlichen Obliegenheiten hinaus« für die Feuerwehr einsetze und mit großem Engagement dafür einstehe, die Löschzüge ausreichend ausgestattet zu wissen. Auch Christoph Lütticke sprach daher von einem seltenen Ereignis, das er zuletzt vor sechs Jahren – übrigens auch in Wenden – habe wahrnehmen dürfen.

Das zuvor gewürdigte Wohlwollen des Bürgermeisters gegenüber der Wehr fand in seiner anschließenden Ansprache einmal mehr Ausdruck und Bestätigung. Vor allem zollte Peter Brüser nämlich den Blauröcken große Anerkennung und rückte sich selbst aus dem Rampenlicht. »Dass auf unsere Feuerwehr Verlass ist, das wurde heute noch einmal und auch wiederholt eindrucksvoll unter Beweis gestellt«, so Brüser. Als selbstverständlich sah er es daher an, die Feuerwehrleute um Gemeindebrandinspektor Antonius Vierschilling nach Kräften zu unterstützen. Immerhin sei er der Feuerwehr auf besondere Weise verbunden, seit dem Jahr 1969 auch lange selbst aktiv gewesen.

Es schien jedoch vor allem diese »selbstverständliche« Einstellung zu sein, die Brüser die allgemeine Wertschätzung der Feuerwehrkameraden einbrachte. Dass man das persönliche Engagement des Gemeindeoberhauptes – Brüser selbst ist Vorsitzender des Wender DRK-Ortsvereins – allemal zu würdigen wusste, zeigte sich bei den stehenden Ovationen, mit denen die Feuerwehrleute die Ehrung begleiteten. Nicht zuletzt erinnerten sie sich dabei wohl der jüngsten Zusage über die Anschaffung von fünf neuen Fahrzeugen für die Gemeinde-Wehr, die noch in diesem Jahr anstehen. Schon heute bzw. morgen sollen zwei Fahrzeuge für die Löschzüge Wenden und Hünsborn eintreffen; noch im November ein Einsatzleitwagen für Gerlingen. Zwei weitere Fahrzeuge werden 2007 abgeholt. Die Tätigung dieser Neuanschaffungen lag Brüser allemal am Herzen. Immerhin würden die Anforderungen an Menschen und Gerätschaft stetig wachsen, so Brüser.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.