Jakobs macht alles klar

Das Bild zeigt Siegens Neuzugang Orhan Özkaya (links) im Zweikampf mit Hünsborns Jan-Peter Stein.  Foto: cst
  • Das Bild zeigt Siegens Neuzugang Orhan Özkaya (links) im Zweikampf mit Hünsborns Jan-Peter Stein. Foto: cst
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

krup Hünsborn. Was kann es Schöneres geben als ein Testspiel, nach dem beide Parteien hoch zufrieden sind? „Es war aus unserer Sicht ein sehr ansehnlicher Kick, in der 2. Halbzeit waren unsere Jungs natürlich ziemlich platt. Insgesamt aber haben wir uns teuer verkauft“, verlautete aus dem Lager des Fußball-Bezirksligisten Rot-Weiß Hünsborn, der sich im Benefizspiel für die Aktion „Benny & Co.“ beim 1:3 (1:2) gegen die Siegener „Sportfreunde“ ausgesprochen achtbar aus der Affäre zog.

Doch auch beim NRW-Ligisten hakte man den Test unter der Rubrik „erfolgreich bestanden“ ab. „Wir hätten zwar das ein oder andere Tor mehr erzielen können, aber insgesamt bin ich sehr zufrieden. Wir haben den Ball schön laufen lassen“, bilanzierte der neue Siegener Coach Jörg Jung.

Ins gleiche Horn blies Siegens Pressesprecher Michael Zylka: „Ich habe auch schon Testspiele von Bundesligisten in einer derart frühen Vorbereitungsphase gesehen; gemessen daran war das ein sehr ordentliches Spiel. Die Siegener Fans unter den Zuschauern haben gesehen, dass eine Menge Potenzial in unserer Mannschaft steckt“, war der frühere Schalker Präsident durchaus angetan.

Vor rund 500 Zuschauern hielten die sehr engagiert auftretenden Hünsborner über eine halbe Stunde lang ein 0:0, ehe Erich Strobel (32.) zur Siegener Führung traf. Danach ging es Schlag auf Schlag: Mike Brado (34.) glich aus, und nur weitere 120 Sekunden später sorgte Hüsni Tahiri für die 2:1-Pausenführung der „Sportfreunde“. Den Endstand markierte Heimkehrer Julian Jakobs nach 63 Minuten.

Trainer Jörg Jung setzte ingesamt 16 Akteure ein, darunter auch die drei Gastspieler Achim Wagner (zuletzt Bonner SC), Ricky Wittke (Hessen Kassel) und Defensivspieler Florian Schacken aus der „U23“ des Bundesligisten Bayer Leverkusen. „Besonders Schacken ist ein hoch interessanter Spieler, aber alles weitere muss jetzt die sportliche Leitung entscheiden, zumal Siegen im hinteren Bereich auch so schon gut besetzt ist. Auf jeden Fall wird sich in den nächsten Tagen noch etwas tun“, versprach Zylka weitere Aktivitäten.Wichtiger als das Ergebnis war gestern freilich die gute Tat: Schließlich galt die freundschaftliche Begegnung als Benefizspiel für die in Bochum beheimatete Organisation „Benny & Co.“, die Kinder mit einer tödlich verlaufenden Muskelschwäche finanziell unterstützt. Der Erlös aus dem Spiel soll in die Forschung investiert werden. „Sportfreunde“-Präsident Manfred Utsch überreichte den Hünsbornern vor dem Anpfiff einen Scheck in Höhe von 1000 Euro, und die Siegener Mannschaft übergab ebenfalls einen Scheck für den guten Zweck.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.