Josef Alfes erneut ernannt

Josef Alfes bleibt stellv. Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wenden. Der Rat wählte ihn einstimmig für weitere sechs Jahre in das Amt.  SZ-Archivfoto: hobö
  • Josef Alfes bleibt stellv. Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wenden. Der Rat wählte ihn einstimmig für weitere sechs Jahre in das Amt. SZ-Archivfoto: hobö
  • hochgeladen von Holger Böhler (Redakteur)

hobö Wenden. Gemeindebrandinspektor Josef Alfes aus Hünsborn wird mit Wirkung zum 1. August dieses Jahres für die Dauer von sechs Jahren zum stellv. Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wenden ernannt. Dies beschloss der Gemeinderat auf Vorschlag von Kreisbrandmeister Christoph Lütticke am Mittwochabend einstimmig.

Josef Alfes war zuletzt am 1. August 2013 für die Dauer von sechs Jahren in diese Position gewählt worden. Weil die Amtszeit nach sechs Jahren endet, war die neuerliche Wahl notwendig. Da der Feuerwehrmann, der zugleich Leiter des Löschzugs Hünsborn ist, nicht hauptamtlich in der Wehr agiert, wird er zum Ehrenbeamten auf Zeit ernannt.

Vor der Ernennung des stellv. Leiters der Gemeinde-Feuerwehr hatte die Kommune die Feuerwehr anzuhören. Diese Anhörung der aktiven Feuerwehrangehörigen führte Bürgermeister Bernd Clemens am 25. Juni durch. Einen Tag später schlug Kreisbrandmeister Christoph Lütticke dem Wendener Gemeinderat Gemeindebrandinspektor Josef Alfes für die Wiederwahl vor.

Bekanntlich wird die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Wenden von Gemeindbrandinspektor Wolfgang Solbach aus Wenden geleitet. Die beiden stellv. Leiter sind Josef Alfes aus Hünsborn und Joachim Hochstein aus Gerlingen.

Zur Gemeinde-Feuerwehr gehören die drei Löschzüge Gerlingen (Leiter Thomas Benkel), Hünsborn (Leiter Josef Alfes) und Wenden (Leiter Thomas Schwarz) sowie die Löschgruppe Hillmicke (Leiter Jürgen Kaufmann).

Autor:

Holger Böhler (Redakteur) aus Wenden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.