Standort-Vorschlag gestrichen
Keine Gegenliebe für Hundeauslaufplatz

Der Vorschlag der Wendener Grünen nach einem eingezäunten Platz für den Auslauf von Hunden stößt weder bei der Verwaltung noch den übrigen Fraktionen auf viel Zustimmung.
  • Der Vorschlag der Wendener Grünen nach einem eingezäunten Platz für den Auslauf von Hunden stößt weder bei der Verwaltung noch den übrigen Fraktionen auf viel Zustimmung.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

win Wenden/Möllmicke. Nur wenig Begeisterung riefen die Wendener Grünen im Haupt- und Finanzausschuss mit einem Antrag hervor, einen Platz für den Auslauf von Hunden einzurichten. Fraktionschef Elmar Holterhof erklärte, seine Fraktion sei „von Hundebesitzern mehrfach angesprochen worden“, dass ein solcher Platz Sinn habe. Er könne nachvollziehen, wenn der ursprüngliche Grünen-Vorschlag, einen solchen Platz im Wendebachtal anzulegen, „als zu sensibel gesehen wird“. Daher könnten die Grünen den von der Verwaltung dagegengestellten Vorschlag akzeptieren, für diesen Zweck den alten Möllmicker Sportplatz zu verwenden.

Hier grätschte Bürgermeister Bernd Clemens (CDU) dazwischen: Die Verwaltung sehe einen solchen Platz keineswegs als notwendig an, „an uns ist noch niemand herangetreten mit so einem Wunsch“. Im Beschlussvorschlag der Verwaltung zum Grünen-Antrag solle lediglich erklärt werden, dass, wenn sich ein vorhandener Verein für dieses Vorhaben finde oder gar ein neuer gründe, die Gemeinde wie bei allen anderen ähnlichen Vereinen Unterstützung gewähren werde.

"Jede Menge Vorbehalte"

Keineswegs sei die Beschlussvorlage so zu verstehen, dass dann auch die mit Sicherheit fünfstelligen Kosten für eine Einzäunung von der Gemeinde gestemmt würden. „Wenn es Liebhaber eines solchen Vorhabens gibt, sollten die sich zusammentun. Aber es gibt auch schon jede Menge Vorbehalte gegen einen solchen Hundeauslauf mitten im Wald.“

Dem pflichtete Uli Heinrich (UWG) bei: „Wir haben keine Kenntnis, ob so ein Auslauf nötig ist. Wir sind nicht prinzipiell dagegen, aber definitiv gegen einen solchen Platz im Wendebachtal.“ Stattdessen könne vielleicht eine ehemalige Hundeschule im Wendebach oberhalb von Wenden genutzt werden. Alternativ wären die Schäferhundvereine in Gerlingen und Hünsborn potenzielle Ansprechpartner für ein solches Vorhaben. Martin Solbach (CDU) ergänzte, der alte Sportplatz Möllmicke „mitten im Tierreich im Wald“ sei komplett der falsche Standort, zumal die Hundebesitzer dann mit dem Auto dorthin fahren würden.

Freier Hundeauslauf nicht verboten

Es gebe „viele, viele offene Fragen“, diese müssten erst geklärt werden, bevor ein solcher Beschluss auf den Weg gebracht werden könne. Thorsten Scheen (UWG) ergänzte, der Antrag der Grünen beinhalte eine Fehlinformation. „Hundebesitzer dürfen ihre Hunde durchaus freilaufen lassen. Außerhalb von Ortschaften ist das erlaubt, weil die Gemeinde keine solche Satzung hat, die das untersagt“. Das Grundproblem sei die mangelnde Disziplin von Hundehaltern, die ihre Hunde ihr Geschäft auf Wiesen und Weiden erledigen lassen. „Gegen das eigentliche Laufenlassen hat kein Landwirt etwas.“

Bernd Clemens fasste zusammen: „Unterstützen würden wir das, aber die Initiative müsste von diesem zu gründenden Verein ausgehen.“ Den alten Sportplatz als möglichen Standort schlug er vor, aus der Beschlussvorlage zu streichen. Bei zwei Gegenstimmen der Grünen folgte die breite Mehrheit des Hauptausschusses diesem Vorschlag.

Autor:

Jörg Winkel (Redakteur) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen