Körperkunst und »Kracher«

Elferrat gab Programm für Große Kostümsitzung bekannt / Neues und Altbewährtes

rudi Hünsborn. Überall fiebern die Närrinnen und Narren dem Höhepunkt der Session entgegen. Auch in Hünsborn sitzt man in den jeckischen Startlöchern und bereitet sich auf das örtliche Highlight der fünften Jahreszeit vor: Am 24. Februar steht die Große Kostümsitzung in der Dorfgemeinschaftshalle an. Am Mittwochabend gab der Elferrat im Gasthof »Zu den Dreikönigen« nunmehr das bunte Programm bekannt, das in rund vier Stunden die Stimmung unter den Gästen gen Siedepunkt treiben soll.

Bereits zum neunten Mal lädt man in Hünsborn zur großen Kostümsitzung. Zum zweiten Mal stehen dem Elferrat dabei Wolfram Arns und Ludger Henne als Sitzungspräsidenten vor, die durch das bunte Programm führen. Dieses hält wieder manchen »Kracher« bereit und verspricht karnevalistische Stimmung der Extraklasse. Am Freitag, 24. Februar, kann der Elferrat des Dorfgemeinschaftsvereins Hünsborn nicht nur manch bekanntes Gesicht auf der Bühne begrüßen, erneut konnte man auch viele neue Akteure für sich gewinnen. So schunkelt und singt sich nicht nur der Hauptact des Vorjahres, die stattlichen »Flöckchen« aus dem Rheinland, erneut in die Herzen des Publikums, dieses Mal sind es vier Gruppen, die gänzlich neu das Flair des Hünsborner Karnevals erleben. Mit den »Valberter Husaren« holten sich die Karnevalisten dabei eine Garde ins Haus, die schon im benachbarten Schönau für Begeisterungsstürme sorgte.

Ebenso umjubelt ist das »Männerballett Ihnetal« – ein wahrer Geheimtip in der hiesigen Karnevalsszene, der unumstritten einen der Höhepunkte des Abends darstellt. Neu sind auch »Alma&Valentina« mit von der Partie. Die Bauchtänzerinnen dürften vor allem das Blut der männlichen Narren in Wallung bringen. Das gesamte Publikum kommt bei den »Rockin' Crocodiles« auf seine Kosten. Die Gruppe aus Kreuztal verspricht turbulente Tänze auf dem Parkett.

Abgerundet wird die Kostümsitzung durch altbekannte, aber vor allem altbewährte Gesichter. So heißen die Hünsborner erneut den Fanfarenzug Meinzerzhagen willkommen. Eine ganze Pallette an Garden verspricht höchste tänzerische Körperkunst: Neben den Grünen Funken Olpe, dem Karnevalverein Schönau/Altenwenden und seinen Blauen Funken, dem Prinzenballett Neu-Listernohl, der Prinzengarde Neu-Listernohl sowie der Tanzmäuse dürften vor allem die »Wolpertinger« sowie die Eigengewächse »Flash Lights« das Publikum wieder auf Tische und Bänke treiben. Für den richtigen Ton sorgen derweil »Highlife« aus Unna. »Wer nicht dahin kommt, der verpasst einiges«, versprach Ludger Henne.

Ein stimmungsgeladenes, abwechslungsreiches und ansprechendes Programm ist also auch dieses Mal garantiert. Dabei hätte das Programm noch beliebig erweitert werden können. Es waren nämlich noch weit mehr Garden und Showgruppen, die bei den Hünsbornern anfragten. Lediglich die Tanzgruppe des Rot-Weiß Denklingen erhielt diese Woche kurzfristig noch den Zuschlag. Alle anderen musste man vertrösten, um den zeitlichen Rahmen nicht zu sprengen. Eine Tatsache, die einmal mehr unterstreicht, dass die Hünsborner Kostümsitzung längst zu einem Selbstläufer und zu einer festen Instanz geworden ist. »Das zeigt uns auch, wie beliebt unsere Veranstaltung mittlerweile geworden ist«, so Ludger Henne. Daher erübrigt sich ein Vergleich mit dem Karneval in Schönau – zumal sich beide Vereine nicht als Konkurrenten, sondern vielmehr als Freunde verstehen. Das unterstreicht nicht nur die Tatsache, dass man sich gegenseitig besucht und die Hünsborner auch mit einem Motto-Wagen beim Schönauer Rosenmontagszug vertreten sind, der dieses Jahr in Anlehnung an die Vogelgrippe unter dem Motto »Zugvögel« durch die Straßen zieht. Ebenso ist die Terminplanung so abgestimmt, dass sich die Großveranstaltungen in Schönau und Hünsborn nicht überschneiden. Immerhin hatte man mit Peter Schmidt sogar bis vor zwei Jahren den gleichen Sitzungspräsidenten vorstehen. Nunmehr haben die Hünsborner ihren Karneval selbst in der Hand – und das äußerst erfolgreich. Erstmals stellen sie mit dem diesjährigen Karnevalsorden, dem »Zwiebelchen«, ein durch Wolfram Arns selbst kreiertes Motiv vor, das auch im Logo des Dorfgemeinschaftsvereins sowie im absolut neu gestalteten Bühnenbild zu finden ist. Man darf sich also schon jetzt auf die »getunte« Version des Hünsborner Zwiebelturms freuen.

Aufgrund seiner Beliebtheit sollen die weiblichen Akteure auch wieder in den Genuss des so genannten »Spezialordens«, eines Tupperware-Pinnchens, kommen. Zum zehnjährigen Bestehen im kommenden Jahr möchten die Narren abermals aktiv werden und neue Mitglieder für den Elferrat mobilisieren. Interessenten sollten jedoch Mitglied im Dorfgemeinschaftsverein sein. Zunächst darf sich jedoch jeder auf die anstehende Kostümsitzung freuen.

Bereits um 18 Uhr beginnt der Einlass, pünktlich um 19.11 Uhr wird dann das bunte Programm eingeläutet. Rund 800 Besucher werden dabei erwartet, die bis in die frühen Morgenstunden mit den Sitzungspräsidenten Ludger Henne und Wolfram Arns, der einzigen Doppelbesetzung des Kreises, feiern. Für die Bewirtung sind abermals die Mitglieder des Rassekaninchenzuchtvereins »W112« sowie des Musikvereins »Hoffnung« Hünsborn zuständig, denen Henne diesbezüglich ein großes Lob aussprach. Die Veranstalter weisen schon jetzt darauf hin, dass am Eingang strenge Ausweiskontrollen durchgeführt werden und der Eintritt unter 16 Jahren nur in Begleitung der Eltern erlaubt ist. Weitere nützliche Informationen sind auch im Internet unter der Adresse »www.dorfgemeinschaftsverein-huensborn.de« zu finden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.