SZ

Gegründet 1921 in der Schulbaracke
Männerchor „Frohsinn“ wird stolze 100 Jahre

Vorsitzender Günter Stock (r.) und Beisitzer Ralf Bröcher können stundenlang über die vielfältige Chronik des Männerchors „Frohsinn“ erzählen. Hier präsentieren sie die 1926 erschaffene und 1994 restaurierte Vereinsfahne.
2Bilder
  • Vorsitzender Günter Stock (r.) und Beisitzer Ralf Bröcher können stundenlang über die vielfältige Chronik des Männerchors „Frohsinn“ erzählen. Hier präsentieren sie die 1926 erschaffene und 1994 restaurierte Vereinsfahne.
  • Foto: hobö
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

hobö Ottfingen. In Ottfingen wäre heute manch Genussvolles in die Gehörgänge gekommen. Normalerweise, aber die Corona-Pandemie macht viel Normales und zugleich Außergewöhnliches unmöglich. Und so kommt es, dass der außergewöhnliche „Geburtstag“ des Männerchors „Frohsinn“ Ottfingen nicht so gefeiert werden kann, als wären normale Zeiten. Auf den Tag genau heute vor 100 Jahren wurde die Sangesgemeinschaft gegründet. Die geplanten Feierlichkeiten, die mit Sicherheit viel hochklassigen Gesang geboten hätten, sind nun auf unbestimmte Zeit verschoben.
Die Zahl der Gratulanten wäre groß gewesen, hätten die Sänger das Jubiläum feiern können. Allein schon deshalb, weil das „Geburtstagskind“ viel größer geworden ist.

hobö Ottfingen. In Ottfingen wäre heute manch Genussvolles in die Gehörgänge gekommen. Normalerweise, aber die Corona-Pandemie macht viel Normales und zugleich Außergewöhnliches unmöglich. Und so kommt es, dass der außergewöhnliche „Geburtstag“ des Männerchors „Frohsinn“ Ottfingen nicht so gefeiert werden kann, als wären normale Zeiten. Auf den Tag genau heute vor 100 Jahren wurde die Sangesgemeinschaft gegründet. Die geplanten Feierlichkeiten, die mit Sicherheit viel hochklassigen Gesang geboten hätten, sind nun auf unbestimmte Zeit verschoben.
Die Zahl der Gratulanten wäre groß gewesen, hätten die Sänger das Jubiläum feiern können. Allein schon deshalb, weil das „Geburtstagskind“ viel größer geworden ist. Der Männerchor ist bekanntlich inzwischen mit dem Frauenchor, dem Gemischten Chor „Stimmwerk“, dem Chor „VocalArt“ und dem Kinderchor „Vocalinis“ unter dem Dach des Vereins Ottfinger Chöre verschmolzen. Zudem gibt es viele Verbindungen und Freundschaften zu Gesangvereinen im engeren und weiteren Umkreis, die gerne die 100-Jahr-Feier begleitet respektive besucht hätten.

Strich durch die Feierlichkeiten

Am 16. Januar 1921 wurde der älteste Chor des heutigen Vereins Ottfinger Chöre als Männergesangverein „Frohsinn“ Ottfingen gegründet. „Schon im vergangenen Jahr mussten wir die geplanten Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag unseres Frauenchores und zum fünften Geburtstag des Kinderchores ,Vocalinis’ mehrfach verschieben und schließlich komplett absagen“, bedauert Günter Stock, der Vorsitzende der Ottfinger Chöre, im Gespräch mit der Siegener Zeitung. „Schade, dass wir ausgerechnet das Jubiläum des ältesten Frauenchores im Sängerkreis Bigge-Lenne nicht in angemessener Form begehen konnten.“ Nun geht der Strich auch durch das Jubiläum des Männerchores.Die Projektgruppe „Jubiläen“ hatte umfangreiche Programme für die Geburtstage geplant. Doch der Vorsitzende ist optimistisch: „In irgendeiner Form begehen wir das Jubiläum.“ Günter Stock: „Wir fahren auf Sicht. Denn sowohl die Gastchöre und -vereine als auch unsere Chöre müssen für einen Auftritt ausreichend geübt haben.“
Aber es gibt auch Grund zur Freude: Der Empfehlungsausschuss des Bundesmusikverbandes hat entschieden, dem Bundespräsidenten den Chor für die Verleihung der Zelter-Plakette zu empfehlen, und hat diese Empfehlung an das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen weitergeleitet. Die Verleihungen der ersten Zelter- und der ersten „Pro Musica“-Plakette wurden auf Ende August dieses Jahres verschoben. Die Urkunde des Deutschen Chorverbandes zum 100-jährigen Bestehen wird wahrscheinlich anlässlich einer der bisweilen nur verschobenen Jubiläumsveranstaltungen überreicht.

Grundstein im Winter 1920 gelegt

Der Grundstein für die Ottfinger Chöre wurde bereits im Winter 1920 gelegt. 16 Männer übten in einem kleinen, ausgeräumten Schlafzimmer zwei Volkslieder für eine Kriegsgefangenen-Heimkehr-Feier. Das Ensemble wurde von Norbert Eichert mit seinem selbstgebauten Harmonium geleitet. Im Januar 1921 fand dann die Heimkehr-Feier in der Schulbaracke in Ottfingen statt. Die Gründungsversammlung des Männergesangvereins „Frohsinn“ fand sodann am 16. Januar 1921 ebenfalls in jener Schulbaracke neben der Alten Kapelle statt. Die 54 Teilnehmer wählten Josef Stock zum Vorsitzenden, Chorleiter wurde Lehrer Leo Bobber.Am 25. Juli 1926 wurde die neue Vereinsfahne geweiht, die den Spruch trägt: „Sind wir von der Arbeit müde, ist noch Kraft zu einem Liede.“ Nach einjähriger, aufwändiger Restauration wurde die Fahne, die auch heute noch die Verstorbenen des Vereins auf ihrem letzten Weg begleitet, im November 1994 erneut in der Ottfinger St.-Hubertus Kirche geweiht.
Die Vorstände der eingetragenen und seinerzeit noch eigenständigen Vereine Männerchor „Frohsinn“ Ottfingen, Frauenchor Ottfingen sowie Kinder- und Jugendchor „bella musica“ Ottfingen schlossen am 26. Juni 2013 den Verschmelzungsvertrag zu den Ottfinger Chören. Der Kinder- und Jugendchor „bella musica“ wurde im Januar 2020 aufgelöst. Im Januar 2015 gründeten die Ottfinger Chöre gemeinsam mit den Möllmicker Chören „Einigkeit“ einen Kinderchor, der jetzt ebenfalls unter dem Dach der Ottfinger Chöre als Kinderchor „Vocalinis“aktiv ist. Die Chorleitung hat Sarah Stausberg.

129 aktive Sänger

Heute zählen die Ottfinger Chöre insgesamt 341 Mitglieder, von denen 129 aktiv singen. 28 sind im Männerchor aktiv. Die Sänger besitzen ein Durchschnittsalter von 60,57 Jahren (zwischen 20 und 86 Jahren).„Im Chorgesang kannst du sofort von allem Stress abschalten“, benennt Günter Stock einen Grund, einem Chor beizutreten. Singen mache Spaß – vor allem in Gemeinschaft. Hinzu käme die Geselligkeit während der Proben, den Auftritten und bei anderen Unternehmungen.
Wer mehr über die Ottfinger Chöre erfahren will, findet im Internet auf www.ottfinger-choere.info einen umfassenden Einblick und eine sehr ausführliche Chronik, für die insbesondere Josef Hetzel verantwortlich ist, der von 1985 bis 2014 Schriftführer war und die Chronik von den Anfängen des Chors bis zu seinem Ausscheiden aus dem Amt aufarbeitete. Heute liegt das Archiv in den Händen von Beisitzer Ralf Bröcher.

Vorsitzender Günter Stock (r.) und Beisitzer Ralf Bröcher können stundenlang über die vielfältige Chronik des Männerchors „Frohsinn“ erzählen. Hier präsentieren sie die 1926 erschaffene und 1994 restaurierte Vereinsfahne.
Ein hochaktuelles Chorfoto liegt nicht vor, weil ein solches wegen der Coronaregeln in den vergangenen Monaten nicht möglich war. Dieses zeigt den Männerchor „Frohsinn“ aber in der Besetzung, mit der er bis auf eine Ausnahme heute auftreten würde.
Autor:

Holger Böhler (Redakteur) aus Wenden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen