SZ-Plus

Möllmicker Chöre „Einigkeit“
Mit Weihnachtsaktion positives Zeichen setzen

Eine großartige Weihnachtsaktion initiierten die Vorstandsmitglieder der Möllmicker Chöre „Einigkeit“ – hier exemplarisch Karin und Kim-Marie Klein sowie Gabi und Melanie Gördemann (v. l.).
2Bilder
  • Eine großartige Weihnachtsaktion initiierten die Vorstandsmitglieder der Möllmicker Chöre „Einigkeit“ – hier exemplarisch Karin und Kim-Marie Klein sowie Gabi und Melanie Gördemann (v. l.).
  • Foto: jj
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

jj Möllmicke. In Anlehnung an einen berühmt gewordenen Werbeslogan antworten die Aktiven der Möllmicker Chöre „Einigkeit“ in diesen Tagen auf die Fragen „Ja, ist denn heut´ schon Weihnachten?“ ganz kla mit „Ja!“. In aller Stille und mit viel Engagement wurde in den Küchen und Kellern der Vorstandsmitglieder Karin und Kim-Marie Klein, Gabi und Melanie Gördemann, Lisanne Mennekes und Sophia-Marie Jung gekocht, probiert, geklebt und gewerkelt. Ein Mut machendes Grußwort des Vereinsvorsitzenden Joachim Jung, und schon geht die Weihnachtstüte der Möllmicker Chöre an alle Sängerinnen, Sänger und Chorleiter auf die Reise.

jj Möllmicke. In Anlehnung an einen berühmt gewordenen Werbeslogan antworten die Aktiven der Möllmicker Chöre „Einigkeit“ in diesen Tagen auf die Fragen „Ja, ist denn heut´ schon Weihnachten?“ ganz kla mit „Ja!“. In aller Stille und mit viel Engagement wurde in den Küchen und Kellern der Vorstandsmitglieder Karin und Kim-Marie Klein, Gabi und Melanie Gördemann, Lisanne Mennekes und Sophia-Marie Jung gekocht, probiert, geklebt und gewerkelt. Ein Mut machendes Grußwort des Vereinsvorsitzenden Joachim Jung, und schon geht die Weihnachtstüte der Möllmicker Chöre an alle Sängerinnen, Sänger und Chorleiter auf die Reise.

Alles selbstgemacht

Kontaktlos überbringen die Vorstandsverantwortlichen eine ganze Weihnachtstüte voller Überraschungen: Dabei sind alle Geschenke, die in diesen Tagen an die Vokalisten verteilt werden, etwas ganz Besonderes. Die Produkte sind ausnahmslos selbstgemacht und fußen auf selbst erdachten Rezepten und Ideen. Dazu zählt eine weihnachtlich konzipierte Kirschkonfitüre ebenso dazu wie ein Fläschchen „Heiße Liebe“, ein schmackhafter Likör aus Himbeertee oder alternativ eine Kostprobe Weihnachtspunsch.

Weihnachtliche Spezialitäten

Doch damit nicht genug: Ferner können die Sängerinnen und Sänger noch eine Prise „Glühwein-Gewürz“ und eine Ration weihnachtliches Kakao-Pulver genießen. Die Aktion geht zurück auf eine Idee von Karin Klein, die mit ihrem fotografischen Geschick darüber hinaus eine individuell designte Weihnachtskarte beisteuerte. Dabei zeigte sich einmal mehr die Motivation der Sängerinnen und Sänger aus Möllmicke, auch wenn derzeit der eigentlichen Leidenschaft „Singen im Chor“ nicht nachgegangen werden kann. Wenn auch eine Vielzahl von Veranstaltungen und Events im ganzen Land und so auch in Möllmicke ausfallen musste, so sollen die Vereinsmitglieder dennoch nicht auf weihnachtliche Spezialitäten und selbstgemachte Leckereien verzichten müssen.

Positives Zeichen setzen

„Ziel ist es, auch in Corona-Zeiten die Verbundenheit der Sängerinnen, Sänger und Chorleiter zu unterstreichen und ein positives Zeichen gelebter Gemeinschaft zu zeigen“, erläutert Vereinsvorsitzender Joachim Jung. Und die Weihnachtstüte soll auch ein positives Zeichen in die Zukunft setzen, dass nämlich die Pandemie in hoffentlich absehbarer Zeit überwunden ist und die Chorgruppen der Möllmicker Chöre baldmöglichst eine wenn auch reduzierte Probenarbeit wieder aufnehmen können. So können also die Aktiven aus Männerchor, Gemischtem Chor, Jugendchor „Chorazon“ und Frauenchor „Nova Cantica“ Möllmicke mit Fug und Recht sagen: Ja, heut´ ist für uns schon Weihnachten.

Eine großartige Weihnachtsaktion initiierten die Vorstandsmitglieder der Möllmicker Chöre „Einigkeit“ – hier exemplarisch Karin und Kim-Marie Klein sowie Gabi und Melanie Gördemann (v. l.).
Weihnachtlicher Glühweinzucker oder selbst gebrühter Apfelpunsch gingen jetzt auf Reisen.
Autor:

Redaktion Olpe aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen