Musiker aus Riga bedankten sich

Lettisches Bläser-Ensemble machte bei Konzert-Tournee Station in Girkhausen

CB Girkhausen. Es sind die eigentlich unbedeutenden Selbstverständlichkeiten, aus denen sich Freundschaften entwickeln. Und ereignet sich eine Begegnung zudem in den wenigen Wochen vor Weihnachten, grenzt dies beinahe an ein kleines Wunder. Als ein solches sieht Wilfried Sahrhage nach zehn Jahren sein erstes Zusammentreffen mit sechs Musikern aus Estland an. Denn als die Bläser Anfang Dezember 1992 an die Pforte jener Jugendherberge am Rande des Teutoburger Waldes klopften, in der der Studienrat im Ruhestand den ehrenamtlichen Hausvater gab, stellte er ihnen ohne zu zögern eine kostenlose Unterkunft zur Verfügung.

Auf eigene Kosten nach Deutschland

Erst später sollte er erfahren, dass es sich um Mitglieder des lettischen Staatsorchesters Riga und damit um einige der besten Musiker dieses Landes handelte, welchen er in der kalten Jahreszeit ein Dach über dem Kopf bot. Doch von einem sorgenfreien Leben angesichts ihrer Stellung und Qualifikation konnten die Männer rund um ihren Leiter Arnold Sabulis nicht berichten. Im Gegenteil: Das durchschnittliche Monatsgehalt von knapp 150 e reichte gerade aus, um die Miete zu bezahlen – an eine ausreichende Versorgung ihrer Familien hingegen war und ist auch noch immer nicht zu denken. Aus diesem Grunde reisten die Musiker regelmäßig auf eigene Kosten nach Deutschland, um hier mit kleinen Konzerten ihre Einkünfte aufzubessern. Tief beeindruckt von der Bescheidenheit seiner Gäste, die für ihre Darbietungen niemals Eintritt verlangten, sondern auf Spenden ihrer Zuhörer hofften, tat sich Wilfried Sahrhage mit ihnen zusammen. Seitdem heißt der Hobby-Bläser seine Freunde zum Advent in seinem Haus in Werther bei Bielefeld willkommen und begleitet sie auf ihrer vierwöchigen Weihnachtstournee durch Schulen, Altenheime und über Märkte rund um den Teutoburger Wald. Auf Einladung des Wittgensteiner Vereins »Helfen für Europa« machte das Bläserquintett pünktlich mit Anbruch der besinnlichen Tage in der Girkhäuser Kirche Station, und das, obgleich die Anreise von 160 Kilometern angesichts von 80 Konzerten in nur 30 Tagen, eigentlich außerhalb des möglichen Rahmens liege.

Doch sei es der besondere Wunsch seiner Musikerfreunde gewesen, in dem Odeborndorf zu spielen, hatten sie so die Gelegenheit, sich für die Hilfstransporte in ihr Land zu bedanken. Angesichts dieser Motivation konnte der ehrenamtliche Manager nicht nein sagen, verschob eigens für die Fahrt ins Ländchen die Feier anlässlich seines 73. Geburtstages und freute sich, die Zuhörer in dem Gotteshaus in so großer Zahl begrüßen zu dürfen.

Schöne Einstimmung auf das Fest

So erlebten alle Beteiligten in festlichem Rahmen überwiegend mit geistlichen Werken von Bach, Mozart und Händel, aber auch mit traditionellen Weihnachtsliedern wie »Tochter Zion« oder »Vom Himmel hoch« eine wunderbare Einstimmung auf das bevorstehende Fest der Liebe – und dies zudem auf einem derart hohen musikalischen Niveau, dass es so manchen der Anwesenden fast zu Tränen rührte.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen