Neue Gutachten zu Lärm an der Autobahn45 in Sicht

Ergebnisse sollen im Sommer vorliegen / SPD ist zufrieden

sz Wenden. Das Thema Lärmschutz an der Autobahn45 ist ein Dauerbrenner in der Gemeinde Wenden. Die SPD–Vertreter Robert Dornseifer (Ottfingen), Jürgen Ernst (Gerlingen) und Lutz Schabelon (Hünsborn) führten zusammen mit dem Vorsitzenden der SPD Wenden, Jochen Sauermann, Gespräche mit MdB Willi Brase und baten um Unterstützung.

Die gemeinsamen Bemühungen mit Willi Brase tragen jetzt offenbar Früchte. Wie Jochen Sauermann mitteilte, sollen für das Wohngebiet Gerlingen südlich des Autobahn-Kreuzes Olpe–Süd sowie für Hünsborn und Ottfingen lärmtechnische Gutachten durchgeführt werden. Das Landesverkehrsministeriums habe mitgeteilt, die Ergebnisse lägen im Sommer vor.

»Der erste Schritt ist getan, im Sommer sehen wir dann weiter«, äußerte Robert Dornseifer zufrieden. »Für mich sind die objektiven, neuen Erkenntnisse wichtig, so kann man auf Fakten begründet etwas für den Lärmschutz tun«, ergänzte Lutz Schabelon. »Für Gerlingen wurden bis jetzt noch keine lärmtechnische Untersuchungen durchgeführt. Ich bin froh, dass dies jetzt nachgeholt wird«, sagte Jürgen Ernst.

»Ein weiterer Punkt im Bereich der A45 ist das Entwässerungsproblem auf den Talbrücken. Ich freue mich, dass auch hier etwas passiert«, so Jochen Sauermann. Die derzeitige Ableitung von Straßenoberflächenwasser auf den Talbrücken der A45 in Vorfluter bzw. das Grundwasser entsprächen dem Stand der Technik zum Zeitpunkt des Neubaus der Sauerlandlinie in den 60er Jahren. Zur Anpassung an den heutigen Stand der Technik und Verbesserung der wasserwirtschaftlichen Verhältnisse betreibe die Niederlassung Hamm des Landesbetriebs Straßenbau NRW im Rahmen der Zuständigkeit für die A 45 sukzessive die Aufrüstung dieser veralteten Brückenentwässerungssysteme. Erfasst würden hiervon im Bereich Wenden u.a. die Talbrücken Ottfingen und Saßmicke, erklärte Sauermann.

Nach den Dispositionen des Landesbetriebs Straßenbaus NRW soll die Umrüstung der Talbrücke Ottfingen 2004 erfolgen. Dabei wird das Straßenoberflächenwasser der Autobahn in eine bereits heute bestehende Abwasserbehandlungsanlage unterhalb der Talbrücke eingeleitet. Unter der Talbrücke Saßmicke gibt es noch kein Regenrückhaltebecken, bzw. entsprechende Behandlungsanlagen. Aus diesem Grunde sind hier zunächst wassertechnische Planungen durchzuführen. Darüber hinaus wird ein wasserrechtliches Erlaubnisverfahren zur Einleitung des Straßenwassers in das vorhandene Vorflutsystem erforderlich. Planung und Antragsverfahren der neuen Regenwasserbehandlungsanlage werden voraussichtlich zwei bis drei Jahre in Anspruch nehmen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen