Peter Brüser will auf jeden Fall erneut kandidieren

Bürgermeister schließt auch CDU-Kandidatur nicht aus

hobö Wenden. Wer Bürgermeister in der Gemeinde Wenden werden will, kann nicht darauf hoffen, dass Amtsinhaber Peter Brüser nicht erneut zur Wahl antritt. Denn obwohl sich der 51-jährige Wendener Verwaltungschef nicht an dem parteiinternen Bewerbungsverfahren für die CDU-Bürgermeister-Kandidatur beteiligt hat (die SZ berichtete gestern ausführlich), will er für den Posten, den er seit 1994 inne hat, erneut kandidieren. Das wird unter anderem in einem Brief deutlich, den Brüser in der vergangenen Woche dem Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Wendener Gemeinderat, Manfred Meurer, schrieb und der unserer Zeitung vorliegt. Brüser selbst ist momentan urlaubsbedingt nicht zu erreichen.

In dem Schreiben kündigt Peter Brüser unmissverständlich an, nicht freiwillig seinen Stuhl im Wendener Rathaus zu räumen: »Ich werde 2004 erneut für das Amt des Bürgermeisters der Gemeinde Wenden kandidieren.« Er sei »selbstverständlich bereit, als CDU-Bürgermeisterkandidat für die Kommunalwahl 2004 anzutreten, sollte ich in der Mitgliederversammlung vorgeschlagen werden und die Mehrheit der Mitglieder dies wünscht«.

Und da mit Sicherheit davon auszugehen ist, dass mindestens ein Parteifreund Brüsers den Bürgermeister in der entscheidenden Mitgliederversammlung nach 1994 und 1999 erneut für die Spitzenkandidatur vorschlagen wird, kommt es spätestens dann zum Aufeinandertreffen mit Antonius Halbe. Wie gestern berichtet, hat der erweiterte Vorstand des CDU-Gemeindeverbandes Halbe mit 10:1-Stimmen zu ihrem Wunschkandidaten für die Bürgermeister-Kandidatur gewählt. Halbe war der einzige, der sich parteiintern für die CDU-Kandidatur beworben hat. Die vom Vorstand benannte Frist endete bekanntlich am Freitag vergangener Woche. Bis zur Abstimmung in der Mitgliederversammlung können jedoch nach CDU-Satzungsrecht weitere Bewerber nominiert werden.

In dem Brief erinnert Peter Brüser daran, dass die CDU in der Gemeinde Wenden mit ihm als Bürgermeisterkandidat 1999 einen »guten Wahlkampf« organisiert und die Wahl »mit einem guten Ergebnis gewonnen« habe. Die CDU erhielt bekanntlich in der Gemeinde Wenden 58,7Prozent der Stimmen und Peter Brüser im Rahmen der erstmals durchgeführten Direktwahl 75,4Prozent.

»Ich bin davon überzeugt, dass mit Parteifreunden, die zu einer vertrauensvollen Zusammenarbeit bereit sind, erneut ein erfolgreiche Wahlkampf organisiert werden kann. Die Erfolge der jetzigen Amtsperiode bieten hierfür eine hervorragende Grundlage«, schreibt Brüser in dem Brief an den CDU-Fraktionsvorsitzenden abschließend.

Das Schreiben Brüsers an Manfred Meurer lässt gleichwohl die eindeutige Interpretation zu, dass Brüser auch zur Direktwahl des Bürgermeisters antritt, wenn er nicht CDU-Kandidat wird.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen