SZ

Landwirtschaftlicher Lokalverein gerät nicht in Schieflage
„Schwierig, die Gefühle in Worte zu fassen“

Prächtige Tiere bekommen die Besucher der Tierschau alljährlich zu sehen. Zudem besitzt sie eine enorme gesellschaftliche Bedeutung. Hier trifft man sich in gut gelaunten Runden zu fachlichen und durchaus auch weniger fachlichen Gesprächen. SZ-Archivfoto
  • Prächtige Tiere bekommen die Besucher der Tierschau alljährlich zu sehen. Zudem besitzt sie eine enorme gesellschaftliche Bedeutung. Hier trifft man sich in gut gelaunten Runden zu fachlichen und durchaus auch weniger fachlichen Gesprächen. SZ-Archivfoto
  • hochgeladen von Holger Böhler (Redakteur)

hobö Wenden. Die Kirmes ist für die Verantwortlichen des Landwirtschaftlichen Lokalvereins für die Gemeinde Wenden stets mit viel und kraftraubender Arbeit verbunden. Diese fällt durch die coronabedingte Absage der Kirmes zwar weg, aber das hebt die Stimmung keinesfalls. Im Gegenteil: Zu gerne hätte der bereits 1879 gegründete Lokalverein auch in diesem Jahr die traditionsreiche und für die Kirmes elementar wichtige Tierschau am Dienstag ausgerichtet.

„Bei uns herrscht daher sicher keine gute Stimmung“, erläutert Sebastian Leineweber im Gespräch mit der SZ. Der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Lokalvereins der Gemeinde Wenden findet es „sehr schwierig, die Gefühle in Worte zu fassen“.

hobö Wenden. Die Kirmes ist für die Verantwortlichen des Landwirtschaftlichen Lokalvereins für die Gemeinde Wenden stets mit viel und kraftraubender Arbeit verbunden. Diese fällt durch die coronabedingte Absage der Kirmes zwar weg, aber das hebt die Stimmung keinesfalls. Im Gegenteil: Zu gerne hätte der bereits 1879 gegründete Lokalverein auch in diesem Jahr die traditionsreiche und für die Kirmes elementar wichtige Tierschau am Dienstag ausgerichtet.

„Bei uns herrscht daher sicher keine gute Stimmung“, erläutert Sebastian Leineweber im Gespräch mit der SZ. Der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Lokalvereins der Gemeinde Wenden findet es „sehr schwierig, die Gefühle in Worte zu fassen“. Es fehle was im Jahreskalender, die Tierschau sei schließlich seit vielen Generationen eine Familienveranstaltung. Jeder im „Wendschen“ sei in seiner Kindheit zur Tierschau geführt worden, und die meisten besuchten sie bis heute – nun wiederum mit den eigenen Kindern bzw. Enkeln und Urenkeln.

Der Verein selbst, dessen wichtigste Aufgabe die Organisation und Durchführung der Kirmes-Tierschau ist, habe außer dem emotionalen Verlust infolge der Absage keine negativen Folgen zu ertragen. „Da wir keine Ausgaben hatten und haben, entsteht auch kein explizites Kirmes-Defizit“, so der Vorsitzende. Die anderen Kosten würden durch die Mitgliedsbeiträge abgedeckt.

Sebastian Leinweber, hauptberuflich im Bereich Rindergenetik im Außendienst tätig und Nebenerwerbslandwirt in Wenden – stellt in der Regel selbst Tiere auf der Kirmes-Tierschau aus. Er hofft natürlich inständig, dass im nächsten Jahr wieder eine Tierschau zur Wendener Kirmes stattfindet. Kein Wunder, schließlich führen die Kirmes und die Tierschau seit 178 Jahren ein gemeinsames Dasein.

Autor:

Holger Böhler (Redakteur) aus Wenden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen