Seit 25 Jahren qualmen die Socken

Wanderverein ehrte zahlreiche Mitglieder bei Jubiläumsfest in der Dorfgemeinschaftshalle

rudi Hünsborn. Sein Name machte den Verein weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannt. Seit nunmehr 25 Jahren sind die »Qualmenden Socken« aus Hünsborn nicht mehr aus dem Wandergeschehen wegzudenken. Am Samstagabend sollte dieses Jubiläum in der örtlichen Dorfgemeinschaftshalle gebührend gefeiert werden.

»Das Wanderheim ist zu einer beliebten Begegnungsstätte geworden«, stand für den Ehrenvorsitzenden Rudi Halbe fest, als er seine Ausführungen zur Vereinsgeschichte schloss. Diese Feststellung bestätigten auch die zahlreichen Besucher, die sich im Foyer der Halle eingefunden hatten, um auf den runden Geburtstag anzustoßen. Auch Bürgermeister Peter Brüser samt Ehefrau hatte den Weg nach Hünsborn gefunden und stimmte in die positiven Worte der Vorsitzenden, Adelheid Arns, ein. Diese hob vor allem die zahlreichen Veranstaltungen des Vereins – insgesamt 58 Wanderungen verschiedenster Art – hervor und betonte: »Diese Aktivitäten über 25 Jahre erfordern den Einsatz unserer Mitglieder und unseres Vorstandes«.

Dass sich beide Parteien unermüdlich für die »Qualmenden Socken« einbringen, war auch Peter Brüser bereits zu Ohren gekommen. »Ihre Aktivitäten sind regional und überregional bekannt«, richtete er das Wort an die Gäste. Der Verein sei nicht nur stets bedacht, sich über die eigenen Reihen hinaus zu engagieren, durch den Wandersport trage er auch dazu bei, die Distanz zwischen Mensch und Natur zu überwinden.

Dieser Aspekt war nur eines der Ziele, die man verfolgte, als der Verein am 10. April 1978 im Gasthof »Dorfschenke« ins Leben gerufen wurde. Rudi Halbe nahm damals als Vorsitzender die Führung der »Qualmenden Socken« in die Hand. Kurz darauf schloss man sich dem Dachverband der Wandervereine, dem DVV, an. Schon ein Jahr später sollte die erste Wanderveranstaltung durchgeführt werden.

Ein tragischer Zwischenfall überschattete jedoch die »Premiere«. Ein Pkw raste in Höhe des Löffelberges in eine Wandergruppe. Der damalige zweite Vorsitzende, Reinhard Wurm, verstarb noch an der Unfallstelle, weitere Personen wurden schwer verletzt.

Trotz dieses Rückschlages ließen sich Vorstand und Mitglieder nicht entmutigen und setzten ihre Aktivitäten fort – zum Glück, wie auch Rudi Halbe rückblickend feststellte. Denn nicht nur die Zahl der Teilnehmer – mehr als 100000 Personen insgesamt – bestätigte den Verein immer wieder in seinen Zielen, auch die aktuellen Entwicklungen in den eigenen Reihen geben Anlass zur Freude. Gerade bei den internen Veranstaltungen sei – entgegen der Tendenz im bundesweiten Wandersport – eine sehr positive Entwicklung zu verzeichnen. Dabei betonte Halbe: »Eine positive Entwicklung ist nur möglich, wenn nicht nur über Gemeinschaft geredet, sondern Gemeinschaft gelebt wird«.

Dass dieses Prinzip bei den »Qualmenden Socken« absolut funktioniert, bewiesen nicht zuletzt die zahlreichen Jubilare, die am Samstag ausgezeichnet wurden. Paul und Rita Müller, Rudi und Maria Halbe, Heinz und Anni Pieper, Engelbert und Edeltraud Thiesbrummel, Heinz und Anni Koch, Günter und Marlies Alfes, Anton Meurer, Pauline Hatzig, Käthe Hoffmann, Heinz Clemens, Josef Schmidt, Agnes Lukas Wurm, Clemens und Lore Hausmann, Aloys und Doris Hausmann, Tonis und Ilse Hausmann, Alfons und Lieselotte Hausmann, Theo und Maria Arns sowie Gerhard und Gertrud Schneider gehören dem Verein seit seinem Gründungsjahr an und erhielten dafür eine Urkunde sowie ein Präsent. Eine besondere Auszeichnung wurde außerdem Rudi Halbe zuteil. Er wurde vom Landesvorsitzenden des DVV, Werner Giese, für 25-jährige Vorstandsarbeit geehrt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen