Großes Kino für Karrasch
Stellv. Schulleiter in den Ruhestand verabschiedet

Der scheidende stellv. Schulleiter der Gesamtschule, Dieter Karrasch (mit Abschieds-Schultüte), stand am Donnerstag im Mittelpunkt einer ganz besonderen Veranstaltung.
2Bilder
  • Der scheidende stellv. Schulleiter der Gesamtschule, Dieter Karrasch (mit Abschieds-Schultüte), stand am Donnerstag im Mittelpunkt einer ganz besonderen Veranstaltung.
  • Foto: yve
  • hochgeladen von Praktikant Online

yve Wenden. Stehende Ovationen am Ende der Verabschiedung von Dieter Karrasch, der Geschenketisch reicht für die Präsente nicht aus, Schülersprecherinnen Emma Bordoni und Theresa Henkel können die Tränen nicht zurückhalten. In der Aula der Wendener Gesamtschule war am Donnerstag großes Kino. Ob Bürgermeister, Schulaufsicht, Kollegium, Hausmeister, Sekretärinnen, die Vorsitzende des Ausschusses für Bildung und Soziales, Leiterinnen und Leiter von Schulen aus der Umgebung und nicht zuletzt wichtige Wegbegleiter, auch von Karraschs früheren Wirkungsstätte, der Gesamtschule Eiserfeld.

Karrasch hinterlässt bleibende Spuren

Die Entscheidung, vorzeitig in den Ruhestand zu wechseln, sei ihm nicht leicht gefallen, merkte Karrasch an. Er dürfte als stellv. Schulleiter die Gesamtschule wohl mit dem Gefühl verlassen, bleibende Spuren und Wertschätzung hinterlassen zu haben. Dieses Gefühl müssen ihm jedenfalls die vielen, vielen Worte gegeben haben, die anlässlich seines feierlichen Abschieds gesprochen wurden. Und niemand betrat mit leeren Händen die Bühne. Die Leiterin der Gesamtschule, Julia Cruz Fernandez griff in einer Band aus Lehrern sogar zum Mikrofon und sang „Don’t stop me now“, stellte sich zudem solo vor die Gäste und widmete ihrem Stellvertreter ein „Ständchen“. Wie gut der Zusammenhalt und die Zusammenarbeit von Karrasch mit dem Kollegium gewesen sei, so Julia Cruz Fernandez, untermauere dessen Einladung an die gesamte „Mannschaft“ zu sich in den Garten.

Er übernahm Verantwortung für den Aufbau der Schule

Bürgermeister Bernd Clemens blickte in seiner Ansprache auf den Aufbau der Gesamtschule zurück. Zunächst sei eine Planungsgruppe eingerichtet worden – unterstützt von dem damals noch stellv. Schulleiter der Gesamtschule Eiserfeld, Werner Jüngst, der didaktischen Leiterin Uschi Zingler und Dieter Karrasch, seinerzeit dort Abteilungsleiter für die Klassen 8 bis 10. „Im November 2012 übernahm Herr Karrasch die Rolle des Moderators von Herrn Jüngst.“ Die Bezirksregierung Arnsberg habe ihn parallel dazu mit der kommissarischen Leitung der Gesamtschule Wenden beauftragt. „Damit übernahm Herr Karrasch maßgeblich die Verantwortung für den erfolgreichen Aufbau dieser neuen Schulform im Wendener Land.“ Insbesondere das pädagogische Konzept habe seine Handschrift getragen.

Nach einer kurzzeitigen Rückkehr zur Gesamtschule Eiserfeld sei Karrasch wieder zurück nach Wenden bestellt worden – „zur großen Freude der Eltern und Wendener Gemeindeverwaltung“, wie Clemens aus dem damaligen Bericht der Siegener Zeitung zitierte. Karrasch habe es trotz der guten Aufbauarbeit als stellv. Schulleiter nicht immer leicht gehabt, „zumal Sie auf weiten Strecken die Hauptverantwortung getragen haben.“ Er habe jedoch an der Überzeugung festgehalten, dass es sich lohnt, sich für den Geist einer Gesamtschule einzusetzen, nämlich an jedes Kind zu glauben und jedem Kind eine Chance zu geben.

Mitglied des Skiteams auf Lebenszeit

Für die Schulleitervereinigung trat Christian Scherer (Leiter Clara-Schumann-Gesamtschule Kreuztal) ans Rednerpult. Mit einer gehörigen Portion Humor händigte er Karrasch praktisch ein Einser-Zeugnis aus – „was er aus der zweiten Reihe heraus gemacht hat, ist schier unglaublich“. Thorsten Vietor als Sprecher der Schulleitungen der Schulen des längeren gemeinsamen Lernens, Dezernent Andreas Kremer oder Werner Jüngst (Schulleiter) und Uschi Zingst von der Gesamtschule Eiserfeld, Petra Iking für die Schulpflegschaft, die Schülersprecherinnen und das gesamte Kollegium reihten sich in die Reihe der Laudatoren ein, überreichten Überraschungen wie Golfbälle, eine Ballonfahrt, feine Weine oder die Ernennungsurkunde zum ständigen Mitglied des Skiteams auf Lebenszeit.

Dieter Karrasch dankte seiner Familie sowie den Anwesenden für ihre anerkennenden Worte zu seinem Abschied. Er begab sich dann auf Zeitreise – angefangen vom Referendariat über die Anstellung als Lehrer in Unna bis zur Versetzung nach Eiserfeld und die Berufung nach Wenden, ließ dabei das „absolute Tief“ im Herbst 2018 nicht außen vor, „wenn eine Schule durch einen Schüler einen Schüler verliert“. Die harte Zeit sei nur aufgrund des guten Zusammenhalts mit Sekretariat und Kollegium überstanden worden. Es folgten diverse Dankesworte – ob an Kollegen, Schulaufsicht oder Schulträger. „Seinen“ Schülern wünschte er ein erfolgreiches und schönes Berufleben – „ihr werdet mir fehlen!“.

Der scheidende stellv. Schulleiter der Gesamtschule, Dieter Karrasch (mit Abschieds-Schultüte), stand am Donnerstag im Mittelpunkt einer ganz besonderen Veranstaltung.
In seiner Abschiedsrede ließ Karrasch das „absolute Tief“ im Herbst 2018 nicht außen vor.
Autor:

Yvonne Clemens (Redakteurin) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen