Tagesbruch wird verfüllt

sz Hünsborn. Der elf Meter tiefe Krater in der Autobahnbaustelle auf der A 45 bei Hünsborn soll mit Beton verfüllt werden. Ab Mittwoch rollen Betonlaster an dem zwei Mal drei Meter großen Loch auf der Sauerlandlinie vor, teilte der Landesbetrieb Straßen.NRW in Hamm gestern mit.

Das Loch hatte sich – wie berichtet – am Freitag bei den Bauarbeiten aufgetan. Unter dem zunächst nur kleinen Loch hatten die Arbeiter in drei Metern Tiefe einen mehr als 100 Jahre alten Erzbergbau-Stollen entdeckt, von dem bisher niemand etwas wusste. „Der Schwerlast-Verkehr ist mehr als 40 Jahre darüber gerollt“, sagte Michael Kaplan vom Landesbetrieb. Es handele sich um einen einzelnen Schacht, eine Gefahr weiterer Tagesbrüche bestehe nicht.

„Wir können froh sein, dass das so glimpflich abgegangen ist“, sagte Kaplan. Denn der Streckenabschnitt in Fahrtrichtung Dortmund ist wegen einer Fahrbahn-Erneuerung derzeit gesperrt. Es habe keine Gefahr für die Autofahrer bestanden, und der Vorfall führe auch nicht zu zusätzlichen Verkehrsbehinderungen. Schätzungsweise 70 bis 100 Kubikmeter Beton werden gebraucht, um das Loch zu füllen. Vermutlich hatten Regenfälle dazu geführt, dass sich ein kleines Loch vom mit Wasser vollgelaufenen Schacht bis an die Erdoberfläche entwickelt hatte.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.