Tempo 149 und kein Reifenprofil

Rothemühle. Noch lange werden die Polizeibeamten an den 20-Jährigen denken, der am Sonntagnachmittag auf der Landesstraße 342 in Rothemühle durch die Radarkontrolle fuhr. Bei erlaubten 70 Kilometern pro Stunde war der junge Mann mit schier unglaublichem Tempo 149 unterwegs. Doch damit nicht genug. Laut Polizei waren die Vorderreifen seines Autos so weit abgefahren, dass sie im Rennsport als Slicks durchgehen würden. Ein Bremslicht war defekt, das Warndreieck fehlte, und zu allem weiteren Übel hatte der Verkehrsrowdy einen Eigenbauauspuff montiert, so dass die Betriebserlaubnis des Autos erloschen war.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.