SZ

Enders & Arens illuminiert Bauwerke und Bäume
Transporter wieder voll mit Technik

Endlich wieder eine Herausforderung: Alexander Schwegel (l.) und Matthias Perathoner (r.), die Geschäftsführer von Enders & Arens, beladen mit Mitarbeiter Lucas Klöß (Mi.) einen Transport mit Technik, die sie für die Illuminationen benötigen.
  • Endlich wieder eine Herausforderung: Alexander Schwegel (l.) und Matthias Perathoner (r.), die Geschäftsführer von Enders & Arens, beladen mit Mitarbeiter Lucas Klöß (Mi.) einen Transport mit Technik, die sie für die Illuminationen benötigen.
  • Foto: Yvonne Clemens
  • hochgeladen von Alexander W. Weiß (Redakteur)

yve Gerlingen. Das Jahr 2020 sollte ein arbeitsreiches Jahr für das Unternehmen Enders & Arens werden. „Die Auftragsbücher waren voll“, so Alexander Schwegel, der mit Matthias Perathoner den Betrieb führt. Im Sommer hätten die beiden Geschäftsführer und ihre Mitarbeiter der Firma für Veranstaltungstechnik Bühnen für zahlreiche Feste aufgebaut. „Über 60“, sagt Schwegel. Auch bei Veranstaltungen kleinerer Art sorgt die Firma für Deko, Sound und Licht. Nicht in den vergangenen Monaten. Absage folgte auf Absage – und natürlich auch die des Historischen Weihnachtsmarktes in Olpe.
Konzepte verschwanden in Schubladen„Das war absehbar“, betont Schwegel. Daher seien er und Matthias Perathoner schon Wochen vor dem Termin mit der Stadt Olpe im Austausch gewesen.

yve Gerlingen. Das Jahr 2020 sollte ein arbeitsreiches Jahr für das Unternehmen Enders & Arens werden. „Die Auftragsbücher waren voll“, so Alexander Schwegel, der mit Matthias Perathoner den Betrieb führt. Im Sommer hätten die beiden Geschäftsführer und ihre Mitarbeiter der Firma für Veranstaltungstechnik Bühnen für zahlreiche Feste aufgebaut. „Über 60“, sagt Schwegel. Auch bei Veranstaltungen kleinerer Art sorgt die Firma für Deko, Sound und Licht. Nicht in den vergangenen Monaten. Absage folgte auf Absage – und natürlich auch die des Historischen Weihnachtsmarktes in Olpe.

Konzepte verschwanden in Schubladen

„Das war absehbar“, betont Schwegel. Daher seien er und Matthias Perathoner schon Wochen vor dem Termin mit der Stadt Olpe im Austausch gewesen. „Was machen wir, wenn der Markt nicht stattfindet?“, sei die zentrale Frage gewesen. „Das Wenn ist ja eingetreten.“ Im Tourismusbüro in Olpe dürften die Telefone kaum still gestanden haben. Und es bestand die Hoffnung, zumindest einen Weihnachtsmarkt in abgespeckter Form anbieten zu können. Doch allen Planungen und Umorganisationen zum Trotz – die Konzepte verschwanden aufgrund der steigenden Corona-Zahlen und des damit verbundenen Teil-Lockdowns in den Schubladen.

Kreative Lichtinszenierungen

„Es ist eine besondere Zeit, in der man in der Planung von Aktionen und Veranstaltungen so spontan agieren muss wie selten zuvor“, hält Klarissa Hoffmann, Geschäftsführerin des Stadtmarketingvereins „Olpe Aktiv“, fest. Sie und ihre Mitarbeiter suchten dann nach Ideen, um in die Stadt und in die Dörfer dennoch vorweihnachtliche Atmosphäre zu bringen. Krippenbauer Martin Butzkamm kann seine Krippen in einem leerstehenden Ladenlokal präsentieren, und die Tannenbaumaktion wurde initiiert (die SZ berichtete bereits). Und schließlich beauftragte der Stadtmarketingverein das Unternehmen Enders & Arens, mit kreativen Lichtinszenierungen und Illuminationen an markanten Bauwerken und Bäumen in Olpe und in einigen Dörfern zu überraschen. Klarissa Hoffmann: „ Hier lohnt es sich, an den Adventssamstagen auf Entdeckungstour zu gehen.“

Viel Koordinierungsarbeit geleistet

Das bedeutet für Alexander Schwegel und Matthias Perathoner aktuell wieder, im Dauereinsatz zu sein. Die Transporter schwer beladen, geht es nach Olpe, Oberveischede, Lütringhausen, Stachelau, Altenkleusheim, Thieringhausen, Eichhagen, Stade, Sondern, Saßmicke, Dahl und Friedrichsthal. „Unser gesamtes Team hat viel Spaß an den Projekten“, erklärt Alexander Schwegel. Zuvor habe in Zusammenarbeit mit den Ortsvorstehern viel Koordinierungsarbeit geleistet werden müssen. Am Sonntag dann erstrahlen die Bäume an der Kurfürst-Heinrich-Straße in Olpe und Objekte wie Kirchen und Kapellen in den umliegenden Ortschaften.

„Endlich wieder eine Herausforderung“

„Das ist für uns endlich wieder eine Herausforderung“, so Schwegel. 90 Prozent der Veranstaltungen seien weggebrochen. „Das ist schon hart“, bringt es Matthias Perathoner auf den Punkt. Dabei hat sich das Unternehmen gerade erst neu aufgestellt und ist seit dem 1. November im Industriegebiet „Auf der Mark“ in Gerlingen in einer ehemaligen Schlosserei vertreten. In Kürze zieht der Betrieb komplett von Rüblinghausen in diese größeren Räumlichkeiten. Als die Verträge unterzeichnet worden seien, habe noch niemand absehen können, welche dramatischen Auswirkungen das Coronavirus mit sich bringe – insbesondere für die Veranstaltungstechnik, so die beiden Geschäftsführer, für die Aufgeben aber absolut keine Option ist.

Konzentration auf Medienpräsentation

„Die alte Zeit kommt so schnell nicht wieder“, ist sich Schwegel sicher. Und wenn, dann wisse niemand, ob nicht erneut eine Pandemie ausbreche. „Darauf möchten wir vorbereitet sein und orientieren uns gerade um. Wir wollen nicht mehr abhängig sein.“
Neben Veranstaltungstechnik konzentrieren sich Perathoner und Schwegel jetzt verstärkt auf Medienpräsentation. Die Halle im Gerlinger Industriegebiet sei nahezu prädestiniert für die Nutzung als Foto- und Filmstudio. Das erste Musikvideo ist dort schon produziert worden. „Weitere Anfragen sind da“, bewahrt Schwegel Optimismus in Krisenzeiten, die bekanntlich auch immer große Chancen bedeuten können.

Autor:

Yvonne Clemens (Redakteurin) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Entspannt von zu Hause erfahren, was die Region bewegt.

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Die kalte und dunkle Jahreszeit ist längst angebrochen. Es beginnt die Zeit für kuschelige Decken, wärmende Tees und natürlich Stoff zum Lesen. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung....

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen