40 000 Euro für Dernau in einer Woche auf dem Spendenkonto
Verbundenheit bewirkt Großes

Hubertus Sieler ist der Initiator der Aktion „Elben unterstützt Dernau“. Er steht hier auf dem oberen Bereich des Schützenplatzes in Elben. Auf dem gesamten Areal soll ein Zeltlager für 100 Personen aus Dernau auf den Weg gebracht werden soll. Die Örtlichkeit ist geradezu ideal, derzeit verbringen Jugendgruppen aus Osnabrück dort ihre Ferien.
2Bilder
  • Hubertus Sieler ist der Initiator der Aktion „Elben unterstützt Dernau“. Er steht hier auf dem oberen Bereich des Schützenplatzes in Elben. Auf dem gesamten Areal soll ein Zeltlager für 100 Personen aus Dernau auf den Weg gebracht werden soll. Die Örtlichkeit ist geradezu ideal, derzeit verbringen Jugendgruppen aus Osnabrück dort ihre Ferien.
  • Foto: yve
  • hochgeladen von Marc Thomas

yve Elben. „Wir möchten etwas zurückgeben.“ Hubertus Sieler ist fest in Elben verwurzelt, er ist ein Vereinsmensch. Dernau kennt er gut. „Alle Vereine aus dem Dorf waren schon dort.“ Sieler denkt an Picknicke in den Weinbergen, an die Geselligkeit im Ahrtal.

Die Dorfgemeinschaft Elben hat einen ganz besonderen Bezug zum einst beschaulichen Dernau. Daran erinnert heute nichts mehr. Während der Flut werden Menschen in den Tod gerissen, Häuser davongespült – weite Teile im Kreis Ahrweiler gleichen einem Trümmerfeld. Die unvorstellbare Zerstörungsgewalt hat auch Walter Reichling getroffen. Seit fast 40 Jahren lebt der gebürtige Elbener bereits in Dernau. Sieler: „Es war immer eine Selbstverständlichkeit, dass er unsere Vereinsfahrten auf kurzen Wegen organisiert hat.“

Heimatort liegt am Herzen

Reichling liege sein Heimatort sehr am Herzen. „Ich glaube, er hat noch kein Schützenfest verpasst. Zum 75-jährigen sowie auch zum 100-jährigem Bestehen des Elbener St.-Helena-Schützenvereins hat er die Festreden gehalten.“ Die gegenseitige Verbundenheit sei groß, „für mich stand daher fest, dass wir als Dorf Elben den Bewohnern von Dernau helfen müssen“. Diesen Entschluss fasste Sieler vor gerade einmal einer Woche. In dieser Zeit ist Unglaubliches passiert. Fast 40 000 Euro sind auf dem eingerichteten Spendenkonto eingegangen. „Ich hatte zunächst auf 1000 Euro gehofft.“

„Das hat niemand auch nur annähernd für möglich gehalten“, kann der Ortsvorsteher von Elben und Scheiderwald, Peter Niklas, die Solidarität mit den Flutgeschädigten kaum in Worte fassen. Sieler als Initiator wird bei der Aktion „Elben unterstützt Dernau“ maßgeblich von Niklas unterstützt, der auch dem Verein für Dorfgemeinschaftsaufgaben vorsitzt.

Menschen zeitweise aus Bedingungen rausholen

Obwohl aktuell im Brandenburger Land im Urlaub, schnürt der Ortsvorsteher nicht nur das finanzielle Hilfspaket. Auf dem Schützenplatz in Elben soll alles in die Wege geleitet werden, um für 100 Personen – Kinder, Jugendliche und Erwachsenen – ein Zeltlager zu ermöglichen. Das ist eine Herausforderung, auf Laptop und Mobiltelefon kann Niklas in den Ferien jedenfalls nicht verzichten. „Wir möchten Menschen zumindest zeitweise aus den Bedingungen herauszuholen und ihnen mit einem pädagogisch orientierten Freizeitprogramm Halt und Optimismus vermitteln“, so der Ortsvorsteher. Kurz vor dem Telefongespräch mit der Siegener Zeitung am Donnerstag erhält er eine Rückmeldung aus Dernau. „Unser Angebot ist angekommen, via Whatsapp werden nun alle Informationen an die Bewohner weitergegeben.“ Auch das Jugendamt des Kreises Olpe sei in die Planungen involviert.

"Das hat niemand auch nur annähernd für möglich gehalten."
Peter Niklas
Ortsvorsteher Elben/Scheiderwald

Niklas und Sieler sind derweil immer noch überwältigt von der Welle der Hilfsbereitschaft. Aus der gesamten Gemeinde Wenden und darüber hinaus seien Spenden eingegangen, kreative Aktionen noch in Planung oder bereits durchgeführt worden – „dafür ein herzliches Dankeschön!“.

Peter Niklas, Ortsvorsteher von Elben und Scheiderwald sowie Vorsitzender des Vereins für Dorfgemeinschaftsaufgaben, verbringt aktuell mit seiner Familie Urlaub in Großräschen im Brandenburger Land. Von dort aus koordiniert er die Hilfe für Dernau.
  • Peter Niklas, Ortsvorsteher von Elben und Scheiderwald sowie Vorsitzender des Vereins für Dorfgemeinschaftsaufgaben, verbringt aktuell mit seiner Familie Urlaub in Großräschen im Brandenburger Land. Von dort aus koordiniert er die Hilfe für Dernau.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Marc Thomas

Der Ortsvorsteher nennt zum Beispiel den Einsatz von Franz Josef und Ilona Bröcher. Am 7. August geben sie u. a. drei Workshops in Selbstbehandlungstechniken im Dorfgemeinschaftshaus in Möllmicke, das kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Sämtliche Einnahmen sind für den Wiederaufbau in Dernau bestimmt. „Darüber hinaus haben sich viele Menschen bei uns gemeldet, die gerne vor Ort anpacken wollen.“ Michael Schreier, Yannick Halbe und Klaus Reichling, der Neffe von Walter Reichling, seien bereits aktiv gewesen.

Dorverein hat diverse Spielmaterialien zusammengetragen

Zudem werde eruiert, „ob wir zukünftig unser ,ELBmobil’ nach Dernau fahren“. Das Mobil ist ein multifunktionaler Bauwagen, der vor Ort dem Kindergarten oder der Grundschule zur Verfügung gestellt werden könnte. Der Dorfverein hat im Laufe der Jahre auch diverse Spielmaterialien zusammengetragen, „auch die möchten wir zeitweise ausleihen“. Die Ideen gehen Niklas nicht aus, bei der Umsetzung kann er auf die volle Unterstützung der Dorfgemeinschaft und der Wendener Bevölkerung setzen. Hubertus Sieler kann das bestätigen. „Das ist Wahnsinn, so viele Menschen haben sich bewegt.“ Scheinbar hätten viele darauf gewartet, spenden zu können. „Sie wissen, dass es an der richtigen Stelle ankommt.“

Wer den Menschen in Dernau helfen möchte, findet alle Infos unter dem Punkt „Aktuelles“ auf der Homepage.

Hubertus Sieler ist der Initiator der Aktion „Elben unterstützt Dernau“. Er steht hier auf dem oberen Bereich des Schützenplatzes in Elben. Auf dem gesamten Areal soll ein Zeltlager für 100 Personen aus Dernau auf den Weg gebracht werden soll. Die Örtlichkeit ist geradezu ideal, derzeit verbringen Jugendgruppen aus Osnabrück dort ihre Ferien.
Peter Niklas, Ortsvorsteher von Elben und Scheiderwald sowie Vorsitzender des Vereins für Dorfgemeinschaftsaufgaben, verbringt aktuell mit seiner Familie Urlaub in Großräschen im Brandenburger Land. Von dort aus koordiniert er die Hilfe für Dernau.
Autor:

Yvonne Clemens (Redakteurin) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen