SZ-Plus

Erstmals Geschäftsbericht für kommunalen Bauhof vorgelegt / Wilder Müll bereitet Probleme
Von der Baumpflege bis zur Kirmes

Der Winterdienst gehört zu den Kernaufgaben des gemeindlichen Bauhofs. Die milden Winter der vergangenen Jahre haben in diesem Segment für weniger Kosten sowie eine geringere Arbeitsbelastung des Personals Sorge getragen. Dafür rücken die Bauhofmitarbeiter immer häufiger zur Beseitigung von Sturmschäden aus, wie jüngst auch infolge des Tiefs „Sabine“. SZ-Archivfoto: hobö
3Bilder
  • Der Winterdienst gehört zu den Kernaufgaben des gemeindlichen Bauhofs. Die milden Winter der vergangenen Jahre haben in diesem Segment für weniger Kosten sowie eine geringere Arbeitsbelastung des Personals Sorge getragen. Dafür rücken die Bauhofmitarbeiter immer häufiger zur Beseitigung von Sturmschäden aus, wie jüngst auch infolge des Tiefs „Sabine“. SZ-Archivfoto: hobö
  • hochgeladen von Holger Böhler (Redakteur)

hobö Wenden. Einen ungewöhnlichen Vortrag erlebten jetzt die Mitglieder des Bau- und Planungsausschusses der Gemeinde Wenden. Denn zum ersten Mal überhaupt wurde ihnen ein Geschäftsbericht des kommunalen Baubetriebshofs, kurz Bauhof, vorgelegt und vorgetragen. Das 21 Seiten umfassende Papier sowie die Erläuterungen von Michael Niklas, dem Leiter des Bauhofs, ermöglichten den Politikern einen interessanten Einblick in die sehr unterschiedlichen Aufgabenfelder der gemeindlichen Einrichtung.

Niklas, der den Baubetriebshof seit dem 1. Juni 2016 leitet und dort bereits seit 1985 beschäftigt ist, berichtete über die personelle Ausstattung, andere wichtige Eckdaten, die Kern- und Zusatzaufgaben, die maschinelle Ausstattung sowie über getätigte und geplante Investitionen.

 SZ-Plus
Dieser Artikel ist Bestandteil unseres SZ+-Angebots.
Lesen Sie mit einem unserer Digital-Abos weiter. Infos dazu finden Sie hier.
Autor:

Holger Böhler (Redakteur) aus Wenden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen