Wandern für bessere Welt

9. Sponsorenwandertag hilft Notleidenden in Nicaragua

acki Wenden. Eltern, Großeltern, Verwandte und Nachbarn von Schülern und Schülerinnen der Konrad-Adenauer-Hauptschule Wenden müssen damit rechnen, in den nächsten Tagen angesprochen zu werden. Zum neunten Mal wird ihnen die Frage gestellt, welchen Betrag sie für jeden Kilometer zu zahlen bereit sind, den die Jungen und Mädchen am 23. Juli, am so genannten Spowatag, für Kranke und Notleidende in Indien oder Nicaragua zurücklegen.

Die 500 jungen Wanderer können zwischen Strecken von 10 und 12,5 Kilometer wählen. Bis zum Sportplatz Schönau, wo eine gemeinsame Rast eingelegt wird, laufen beide Strecken über Elben (Kreuzberg-Kapelle) und Scheiderwald parallel. Die längere Strecke führt von dort über Altenwenden zur Schule zurück. Die kürzere verläuft über Schönau, Klurs Weg nach Wenden zurück.

Die Klasse 8.2 wird dafür sorgen, dass Straßen sicher überquert werden können und im Wald alle sicher ihr Ziel finden. Lehrer Berthold Schneider, der Organisator der Veranstaltung, hat die Lotsen und Wanderposten auf ihre Aufgabe entsprechend vorbereitet. Er würde sich freuen, wenn sich Eltern und interessierte Bürger der Wanderung anschließen würden. Mit der Veranstaltung verfolgt er drei Ziele: Erstens können Schülerinnen und Schüler ihre Bereitschaft beweisen, Lepra- und Tuberkulosekranken in Indien und Not leidenden Menschen in Nicaragua zu helfen. Zweitens wird das Gemeinschaftsgefühl zwischen Schülern, Lehrern, Eltern und Bürgern gestärkt und drittens tun sie etwas für ihre Gesundheit und lernen nebenbei die reizvolle Landschaft kennen.

Alle Sponsoren können sicher sein, dass ihre Spenden richtig ankommen, betont Lehrer Schneider. Die Schülerinnen und Schüler besitzen einen Schulausweis, der Missbrauch ausschließt. Auf Wunsch sorgt die Schule dafür, dass Spendenquittungen ausgestellt werden. Dass Sparkasse und Volksbank in Wenden, die Getränkefirma Sauer- Siegerland in Germinghausen, die Biggesee-Schifffahrt und das Rex-Kino in Olpe die Aktion unterstützen, findet Schneider sehr lobenswert.

Das Deutsche Aussätzigen-Hilfswerk und das Ometepe-Hilfswerk wissen das Engagement der Schüler und Lehrer der Konrad-Adenauer-Hauptschule besonders zu schätzen. Harald Meyer Porzki von der Aktionszentrale Nordwest des DAHW in Münster bestätigt der Schule, dass sie ihr Motto »Eine Schule, die lebt« in die Realität umsetzt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen