SZ

Wendenerhütte
Wasserrad-Haltung wird erneuert

Thorsten Schütze vermauert den Bruchstein neu, diesmal mit Trassmörtel, der wasserbeständig ist. Museumsleiterin Monika Löcken (im Hintergrund) freut sich, dass das Wasserrad bald wieder an seinen Platz zurück kann.
  • Thorsten Schütze vermauert den Bruchstein neu, diesmal mit Trassmörtel, der wasserbeständig ist. Museumsleiterin Monika Löcken (im Hintergrund) freut sich, dass das Wasserrad bald wieder an seinen Platz zurück kann.
  • Foto: win
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

win Wendenerhütte. Der Klimawandel hat dem Museum Wendener Hütte zugesetzt. Die mittlerweile drei Jahre anhaltende Trockenheit hat die Böden der einstigen Eisenhütte so ausgetrocknet, wie sie es in all den Jahren seit dem Bau im Jahr 1723 nicht waren. Denn nur so lässt sich erklären, dass die teils noch aus der Ursprungszeit stammenden Stützmauern, die den Hang hinter Hammer, Wasserrad und Hochofen halten, den Halt verloren haben. Trockener Lehmboden hat weniger Volumen als feuchter, sodass sich Hohlräume gebildet hatten und einzelne Steine aus der Vermauerung gefallen waren. Kreis und Gemeinde als Träger des Museums hatten angesichts der Dringlichkeit außerplanmäßig Mittel bereitgestellt, und jetzt wurden die Mauerarbeiten beendet.

win Wendenerhütte. Der Klimawandel hat dem Museum Wendener Hütte zugesetzt. Die mittlerweile drei Jahre anhaltende Trockenheit hat die Böden der einstigen Eisenhütte so ausgetrocknet, wie sie es in all den Jahren seit dem Bau im Jahr 1723 nicht waren. Denn nur so lässt sich erklären, dass die teils noch aus der Ursprungszeit stammenden Stützmauern, die den Hang hinter Hammer, Wasserrad und Hochofen halten, den Halt verloren haben. Trockener Lehmboden hat weniger Volumen als feuchter, sodass sich Hohlräume gebildet hatten und einzelne Steine aus der Vermauerung gefallen waren. Kreis und Gemeinde als Träger des Museums hatten angesichts der Dringlichkeit außerplanmäßig Mittel bereitgestellt, und jetzt wurden die Mauerarbeiten beendet.

Thorsten Schütze als Profi für Natursteinmauern

Zunächst war das lose Mauerwerk entfernt worden. Dann hatte die Firma Arns Bau die Mauern tief ins Erdreich verdübelt, mit Spritzbeton befestigt oder komplett neu vermauert.
Wo nötig, wurde der Beton mit den Original-Mauersteinen verblendet, aus denen zu diesem Zweck einzeln 6 Zentimeter starke Platten geschnitten wurden.
Für die Bruchstein-Vermauerung war Thorsten Schütze zuständig. Gelernt hat er das Maurerhandwerk in der DDR und ist seit der Wende bei Arns tätig. Hier ist er inzwischen der Spezialist für Natursteinmauern. „Und das habe ich hier an der Wendener Hütte gelernt“, so Schütze. Denn die Firma Arns war schon häufig am Museum im Einsatz. Seniorchef Theo Arns selbst, 2012 verstorben, und Josef Schröder aus Hillmicke hätten ihn hier in die Feinheiten der Arbeit mit Bruchsteinen eingewiesen.
Vermauert wird der Grauwacke-Stein mit hochwertigem Trassmörtel, der wasserundurchlässig ist.
„Da muss man puzzeln können“, erklärt Schütze schmunzelnd, der jeden Stein einzeln einpassen und dabei dasselbe Augenmaß beweisen muss wie der unbekannte Maurer, der die Steine 1723 zum ersten Mal gesetzt hat. Mit scharfem Blick sucht er aus den aufgeschütteten Steinen den passenden heraus und klopft ihn sorgsam in den erdfeuchten Mörtel, bis er passt.

"Dann ist alles für viele Jahre gesichert"

Museumsleiterin Monika Löcken freut sich, dass die Arbeiten nun weitergehen können. Schon bald soll das Wasserrad wieder eingesetzt werden, das derzeit einige Meter von seinem eigentlichen Standort aufgebockt ist, aber noch überholt werden muss. Danach kann das Gerinne wieder montiert werden, das Wasser aus dem Stauteich oberhalb des Hammers auf das oberschlächtige Wasserrad leiten und die beiden Schwanzhämmer antreiben wird. „Dann ist das alles für viele Jahre gesichert“, freut sie sich auf die Wiederinbetriebnahme, die noch in dieser Saison stattfinden soll.

Autor:

Jörg Winkel (Redakteur) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen