Coronavirus unterbricht Tradition
Wendener Kirmes 2020 abgesagt

Nun herrscht endgültig Gewissheit: Die Wendener Kirmes wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Zigtausende Menschen müssen auf das bunte Treiben verzichten, für die Schausteller und Marktkaufleute sowie die vielen örtlichen Vereine und Geschäftsleute bedeutet das "Aus" erhebliche Einnahmeverluste. Foto: misch
  • Nun herrscht endgültig Gewissheit: Die Wendener Kirmes wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Zigtausende Menschen müssen auf das bunte Treiben verzichten, für die Schausteller und Marktkaufleute sowie die vielen örtlichen Vereine und Geschäftsleute bedeutet das "Aus" erhebliche Einnahmeverluste. Foto: misch
  • hochgeladen von Holger Böhler (Redakteur)

hobö Wenden. Dass diese Entscheidung angesichts der Corona-Krise kommt, war eigentlich allen Beteiligten klar, doch erst jetzt ist es amtlich: Die Wendener Kirmes findet in diesem Jahr nicht statt.
Das bestätigte der Bürgermeister der Gemeinde Wenden, Bernd Clemens, am heutigen Montagvormittag im Telefonat mit der SZ. Die Kommune ist bekanntlich Veranstalterin des größten Volksfestes dieser Art in Südwestfalen.  "Bisher haben wir uns nicht getraut, die Absage öffentlich zu treffen", erklärte Clemens. Aber nun liege die entsprechende Anordnung der Landesregierung vor. Der Bürgermeister: "Jetzt ist es mit dem Verbot von oben Fakt: Die Kirmes 2020 ist erledigt."

Kirmes in Wenden Tradition seit 1752

Die Kirmes, die seit 1752 gefeiert wird und die zuletzt von  geschätzten 300.000 Menschen alljährlich besucht wurde, hätte am 15., 16. und 18. August 2020  stattgefunden. Und damit ist die "Wendsche Kärmetze" von dem bis zum 31. August datierten Verbot von Großveranstaltungen betroffen. Mit dieser Anordnung habe die Gemeinde nun auch die rechtlichen Voraussetzungen in der Hand, die Verträge mit den Schaustellern und Marktstandbetreibern abzuwickeln, erklärte der Wendener  Bürgermeister.  Während die Absage natürlich zigtausende Freunde des bunten Treibens enttäusche, sei die  Lage der Schausteller und Inhaber der Fahrgeschäfte infolge der Corona-Pandemie existenzbedrohend.  Clemens: "Ich hoffe zutiefst, dass wir alle im nächsten Jahr wiedersehen können." Rund 400 Schausteller, Marktkaufleute sowie viele örtliche Vereine und Geschäftsleute sind von der Kirmes-Absage und den einhergehenden Einnahmeverlusten betroffen.

Autor:

Holger Böhler (Redakteur) aus Wenden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen