SZ

Vorbereitungen auf die Kirmes 2021 schon jetzt ein Thema
„Wissen aber nicht, wie wir planen sollen“

„Gesperrt wegen Corona Krise“ steht in großen Lettern auf dem Kirmes-Organisationsplan im Büro von Thomas Clemens. Der Aufkleber für die Kirmes 2021 liegt bereits in einer Auflage von 2500 Stück vor.  Fotos: hobö
2Bilder
  • „Gesperrt wegen Corona Krise“ steht in großen Lettern auf dem Kirmes-Organisationsplan im Büro von Thomas Clemens. Der Aufkleber für die Kirmes 2021 liegt bereits in einer Auflage von 2500 Stück vor. Fotos: hobö
  • hochgeladen von Holger Böhler (Redakteur)

hobö Wenden. Seit 1987 ist Thomas Clemens aus Gerlingen Marktmeister – Marktmeister der Wendener Kirmes und damit einer der beiden Hauptverantwortlichen für die Organisation und Durchführung des größten Volksfestes dieser Art in Südwestfalen. Da überrascht nicht, dass der stellv. Leiter des Fachdienstes Sicherheit und Ordnung der Gemeinde Wenden eine besonders enge Verbindung mit der „Wendschen Kärmetze“ fühlt und diese voller Inbrunst lebt und pflegt.

Dass die seit 1752 gefeierte Kirmes in diesem Jahr erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg ausfällt, stimmt Clemens natürlich traurig. Vielmehr richtet er aber den Blick auf die Schausteller und Marktkaufleute, die er ja seit vielen, vielen Jahren persönlich kennt und schätzt.

hobö Wenden. Seit 1987 ist Thomas Clemens aus Gerlingen Marktmeister – Marktmeister der Wendener Kirmes und damit einer der beiden Hauptverantwortlichen für die Organisation und Durchführung des größten Volksfestes dieser Art in Südwestfalen. Da überrascht nicht, dass der stellv. Leiter des Fachdienstes Sicherheit und Ordnung der Gemeinde Wenden eine besonders enge Verbindung mit der „Wendschen Kärmetze“ fühlt und diese voller Inbrunst lebt und pflegt.

Dass die seit 1752 gefeierte Kirmes in diesem Jahr erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg ausfällt, stimmt Clemens natürlich traurig. Vielmehr richtet er aber den Blick auf die Schausteller und Marktkaufleute, die er ja seit vielen, vielen Jahren persönlich kennt und schätzt. Für sie stelle die Corona-Krise „eine sehr bedrohliche Situation“ dar.

Nach der Kirmes ist vor der Kirmes, könnte man das inzwischen geflügelte Wort „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ von Fußballtrainer Sepp Herberger abändern. Denn die Marktmeister Thomas Clemens und Wolfgang Grimstein befassen sich normalerweise nach dem Spektakel gleich mit der nächsten Auflage.

Doch diese bereitet derzeit einiges Kopfzerbrechen im Wendener Rathaus. Denn auch hier weiß niemand, welche Verordnungen hinsichtlich der Großveranstaltungen kommen werden. Noch sind derlei Events ja bis zum 31. Oktober untersagt, was danach kommt, weiß niemand. „Wir wissen nicht, wie wir planen sollen“, gibt Thomas Clemens zu bedenken.

Denn neben der Frage, ob die Kirmes 2021 vor dem Hintergrund der nach wie vor grassierenden Covid-19-Pandemie stattfinden kann, gesellt sich auch die Ungewissheit, in welcher Form sie durchgeführt werden darf. Gibt es in einem Jahr noch Hygienevorschriften und Abstandsregeln – und in welcher Form. Darf womöglich nur eine gewisse Zahl an Besuchern nach Wenden kommen? Alles Fragen, die durchaus jetzt schon in den Köpfen schwirren und nach Antworten suchen.

Voller Optimismus hat die Gemeinde inzwischen die Aufkleber für die Kirmes 2021 geordert und erhalten. „Wir sehen uns!“ steht darauf und lässt auch und insbesondere Thomas Clemens und Wolfgang Grimstein hoffen, dass am 14., 15. und 17. August 2021 die „Kärmetze“ wieder stattfindet.

Ersatzveranstaltungen in diesem Jahr hat die Gemeinde Wenden bereits rigoros eine Absage erteilt (die SZ berichtete). Eine „Kirmes light“ oder „Kirmes to go“ wird es am Wochenende ebenso wenig geben wie andere öffentliche Zusammenkünfte größerer Art. Privat aber, so ist zu vernehmen, wird in vielen Gärten und Häusern in der Gemeinde Wenden ein wie auch immer geartetes Kirmes-Ersatz-Treffen stattfinden.

„Gesperrt wegen Corona Krise“ steht in großen Lettern auf dem Kirmes-Organisationsplan im Büro von Thomas Clemens. Der Aufkleber für die Kirmes 2021 liegt bereits in einer Auflage von 2500 Stück vor.  Fotos: hobö
Autor:

Holger Böhler (Redakteur) aus Wenden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen