SZ

Ortsvorsteher erstattet Anzeige wegen Sachbeschädigungen
Wütend und traurig zugleich

So schön sah es an der "Kameradschaftsbank" aus, bevor die Vandalen  wüteten.
2Bilder

hobö Schönau/Altenwenden. „Man bekommt Wut und ist sehr traurig.“ Peter Arenz, Ortsvorsteher von Schönau und Altenwenden, kann und will seine Verbitterung über aktuell vermehrt auftretenden Vandalismus nicht verhehlen.
Insbesondere Beschädigungen an der „Kameradschaftsbank“ am Bolzplatz im Süden von Schönau verärgern den umtriebigen Ortsvorsteher. Dort hat er auch einen Wegweiser installiert, der Hinweise und Abstände zu jenen Orten aufweist, an denen sich Peter Arenz und seine Freundin Kathrin in ihrer Freizeit gerne aufhalten. Die Holzschilder haben eine Lasergravur mit den Namen und der Entfernung erhalten. Die Gesamtkosten von ca. 500 Euro haben Arenz und seine Lebensgefährtin selbst getragen. Die Pfeile an dem Wegweiser wurden nun zum dritten Mal abgetreten.

hobö Schönau/Altenwenden. „Man bekommt Wut und ist sehr traurig.“ Peter Arenz, Ortsvorsteher von Schönau und Altenwenden, kann und will seine Verbitterung über aktuell vermehrt auftretenden Vandalismus nicht verhehlen.
Insbesondere Beschädigungen an der „Kameradschaftsbank“ am Bolzplatz im Süden von Schönau verärgern den umtriebigen Ortsvorsteher. Dort hat er auch einen Wegweiser installiert, der Hinweise und Abstände zu jenen Orten aufweist, an denen sich Peter Arenz und seine Freundin Kathrin in ihrer Freizeit gerne aufhalten. Die Holzschilder haben eine Lasergravur mit den Namen und der Entfernung erhalten. Die Gesamtkosten von ca. 500 Euro haben Arenz und seine Lebensgefährtin selbst getragen. Die Pfeile an dem Wegweiser wurden nun zum dritten Mal abgetreten. „Man zweifelt an den Personen, die nichts Besseres zu tun haben als sich an toten Gegenständen zu vergreifen. Dieses Problem ist leider gemeindeweit zu beobachten“, betont Peter Arenz. Der Ortsvorsteher erstattete bereits Anzeige gegen Unbekannt.

"Wollen uns nicht unterkriegen lassen"

„Den Wegweiser habe ich – soweit es mir möglich war – wieder aufgestellt. Wir wollen uns ja schließlich nicht von der Minderheit der Menschen ohne jeglichen Verstand unterkriegen lassen, oder?“
Arenz erinnert in diesem Zusammenhang an das „Bankpatenschaft-Projekt“, das er am 11. Juli in Verbindung mit einem „Banktag“ ins Leben gerufen hat. An diesem Tag trafen sich 50 Personen aus Schönau und Altenwenden, die alle Ruhebänke und Tische in den beiden Orten mit neuem Holz ausstatteten. Finanziell unterstützten der Wanderverein Schönau/Altenwenden und die Gemeinde Wenden dieses Projekt. Für die 65 Bänke, sieben Tische, sechs Mülleimer und drei Waldsofas gibt es inzwischen 55 Patenschaften, die allesamt an Privatpersonen vergeben sind.

Täter plagte das schlechte Gewissen

Im Herbst vergangenen Jahres ärgerte sich die Dorfgemeinschaft über Graffiti-Sachbeschädigungen an verschiedenen Stellen im Dorf – unter anderem auch an zwei Stellen mit Bänken. Peter Arenz: „Hier konnten wir die Schuldigen – drei Jungs im Alter von zwölf bis 14 Jahren – schnell ausfindig machen, aber auch nur, weil sie das schlechte Gewissen plagte.“
Der Ortsvorsteher hatte nämlich über soziale Medien, über die er 250 Personen zeitgleich informieren kann, auf die Schmierereien im Dorf hingewiesen. Daraufhin, so Arenz, seien die Missetäter losgezogen und hätten alles wieder sauber gemacht.

So schön sah es an der "Kameradschaftsbank" aus, bevor die Vandalen  wüteten.
Zum dritten Mal haben Unbekannte den Wegweiser an der „Kameradschaftsbank“ in Schönau demoliert. Ortsvorsteher Peter Arenz ist verärgert, zumal er das Projekt mit seiner Freundin privat finanzierte.
Autor:

Holger Böhler (Redakteur) aus Wenden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen