SZ

Fußball-Bezirksliga 5
Beim SV Rothemühle endet eine Ära

ubau Rothemühle. Zwei Verlängerungen und einen Abschied gibt es beim Fußball-Bezirksligisten SV Rothemühle auf den Trainerposten seiner beiden Seniorenmannschaften zu vermelden. Während Spielertrainer Hendrik Boßert sowie der Coach der zweiten Mannschaft, Tim Stallmann, ebenso an Bord bleiben wie der langjährige Kapitän Sebastian Kraft, geht eine Ära am

ubau Rothemühle. Zwei Verlängerungen und einen Abschied gibt es beim Fußball-Bezirksligisten SV Rothemühle auf den Trainerposten seiner beiden Seniorenmannschaften zu vermelden. Während Spielertrainer Hendrik Boßert sowie der Coach der zweiten Mannschaft, Tim Stallmann, ebenso an Bord bleiben wie der langjährige Kapitän Sebastian Kraft, geht eine Ära am „Rothenborn“ im Sommer zu Ende.

Spielertrainer Daniel Morillo beendet sein Engagement zum Saisonende auf eigenen Wunsch. Es gibt sicherlich wenige Aktive, die das letzte Jahrzehnt der Vereinsgeschichte in einem ähnlichen Maße mitgeprägt haben wie der im Sommer scheidende Coach. Im Sommer 2010 vom FC Hilchenbach zum SVR gewechselt, durchlebte Morillo die erfolgreichen Landesliga-Jahre ebenso wie den bitteren Abstieg bis in die Kreisliga A. Vorstandssprecher Christian Pilz: „In all den Jahren haben wir Daniel nicht nur als tollen Sportsmann, sondern auch als absolut loyalen Typen kennengelernt. Er hat immer 100 Prozent für den SVR gegeben und ist vorangegangen, als andere den Kopf eingezogen haben.“

Das zeigte sich auch am 17. April 2018, als Daniel Morillo interimsweise die Trainertätigkeit der ersten Mannschaft übernahm. Aus der Interims- wurde eine erfolgreiche Dauerlösung mit dem Höhepunkt im vergangenen Jahr. Nach dreijähriger Abstinenz führte der 32-jährige Hilchenbacher den SV Rothemühle zurück in den überkreislichen Fußball. Dort belegt die Truppe nach durchwachsenem Saisonstart derzeit einen hervorragenden 5. Tabellenplatz in der Bezirksliga 5.

"In fairen Gesprächen" habe Morillo den Verantwortlichen mitgeteilt, dass nun der Zeitpunkt gekommen sei, an dem er selbst eine neue Herausforderung angehen möchte. Vorstandsprecher Christian Pilz nahm das mit einem lachenden und einem weinenden Auge zur Kenntnis: „Es fällt uns schon schwer, uns nach so langer Zeit vom Menschen Daniel Morillo zu verabschieden. Aber jedes Ende bietet auch immer die Chance für einen neuen Anfang und frischen Wind. Mit Hendrik Boßert sind wir sehr gut aufgestellt. Wir werden hier nicht in Hektik verfallen und in aller Ruhe einen neuen Trainer präsentieren, der sowohl zu der Mannschaft als auch zu uns als Verein passt. Daniel Morillo wünschen wir natürlich schon jetzt alles Gute für seine Zukunft. Wir werden uns sicherlich nicht aus den Augen verlieren.“

Autor:

Uwe Bauschert (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen